Handy-Bestenliste 2023: Mit diesen Smartphones machst du alles richtig

Andreas Müller4. JANUAR 2023

Getty Images/martin-dm

Die besten Handys des Jahres 2023 überzeugen nicht nur mit großartigen Kameras. In unserer Bestenliste siehst du auf einen Blick, welche Smartphones in Fachmagazinen am besten abgeschnitten haben – und welche Stärken und Schwächen die Testsieger jeweils mitbringen.

Die Topmodelle in der Übersicht

0 von 4

Samsung Galaxy S22 Ultra: Das neue Galaxy Note

Samsung

Das Galaxy S22 Ultra ist Samsungs Top-Smartphone des Jahres 2023. Es tritt sowohl die Nachfolge des Galaxy S21 Ultra 5G als auch des Galaxy Note20 Ultra 5G an. Wie bei der Note-Serie kommt nämlich der Eingabestift S Pen im Gehäuse unter. Damit kannst du schreiben, zeichnen und das Smartphone via Bluetooth-Verbindung aus der Ferne steuern, etwa für Präsentationen. Der S Pen hat nun eine um 70 Prozent geringere Latenz und fühlt sich so authentisch an wie nie zuvor.

Zum Glück ist das 6,8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 3.080 x 1.440 Pixeln groß und scharf genug für den Einsatz mit dem Stift. Es setzt auf die kontrastreiche AMOLED-Technologie und strahlt heller als je zuvor für einen Einsatz an einem Sommertag und für eine packende Darstellung von HDR-Inhalten wie Filmen und Serien. Dank einer Bildwiederholrate von bis zu 120 Hertz scrollst Du geschmeidig durch Websites. Der neue Prozessor Exynos 2200 wurde mit AMD entwickelt und kann sogar Raytracing-Effekt darstellen wie die neuesten Grafikkarten.

SAMSUNG Galaxy S22 Ultra 5G 512 GB Phantom White Dual SIM

1429.–1429
Zum Produkt

Auch ansonsten gibt es frische Technik: Wi-Fi 6E für das neue 6-GHz-Frequenzband, ein 5G-Modem, Bluetooth 5.2 und ein Ultrabreitbandchip für das Auffinden verlorener Gegenstände mittels Tracker. Dank optionalem 45-Watt-Schnellladen ist das Handy rasant wieder mit Strom gefüllt. Bei den Kameras bietet Samsung gewohnt hohes Ultra-Niveau: 108-Megapixel-Hauptkamera, 12-Megapixel-Ultraweitwinkellinse und zwei neue Telefotokameras mit optischer Stabilisierung für eindrucksvolle Zoomfotos. Die Selfie-Cam löst mit scharfen 40 Megapixeln auf.

iPhone 14 Pro Max: Das Große von Apple

Apple

Das iPhone 14 Pro Max ist das aktuelle Vorzeige-Smartphone von Apple. Typisch für iPhones wird eine jahrelange Versorgung mit Systemupdates geboten. Auf dem riesigen 6,7-Zoll-OLED-Display kannst du unterwegs Filme und Serien ansehen. Die drei Kameras sorgen qualitativ für einige der besten Fotos der Smartphone-Welt.

Neben der 48-Megapixel-Hauptkamera sind ein Teleobjektiv für Zoom-Aufnahmen und eine Ultraweitwinkel-Linse verbaut, mit der du Landschaften und Stadtpanoramas einfängst. Nicht zu vergessen: Der LiDAR-Scanner für Augmented-Reality-Anwendungen. Er vermisst die Umgebung räumlich und so kannst du dir etwa auf dem iPhone neue Möbel in deiner Wohnung ansehen, bevor du sie kaufst – außerdem hilft der LiDAR-Sensor beim Fokussieren der Kameras.

Das iPhone 14 Pro Max ist aus robustem Glas und Metall gebaut und dabei gegen eindringendes Wasser und gegen Staub geschützt. Dank des leistungsstarken Prozessors Apple A16 sind Apps schnell geladen und auch die anspruchsvollsten Spiele laufen flüssig auf dem iPhone. Die Highlights der neuen Pro-Modelle: die Dynamic Island, die die bisherige Kamera-Notch ersetzt, und das Always-on-Display.

Via Bluetooth 5.3 koppelst du die AirPods im Nu, dank Wi-Fi 6 surfst du in Verbindung mit einem kompatiblen Router und einem entsprechenden Internetvertrag mit Höchstgeschwindigkeit durch das Netz. Unterwegs geht das mit dem 5G-Modem. Die "MagSafe" genannten Magnete auf der Rückseite sind für das Anbringen von Zubehör wie Schutzhüllen und Ladegeräte gedacht. Über die Akkulaufzeit brauchst du dir dank des effizienten Systems keine Sorgen zu machen.

iPhone 14 Pro Max & Zubehör

Samsung Galaxy S22+: Das Flaggschiff ohne S-Pen

Samsung

Das Galaxy S22+ hat im Vergleich zum Galaxy S21+ 5G einige Upgrades auf Lager. Das fängt mit den noch robusteren Materialien Armor Aluminium und Gorilla Glass Victus+ an, geht über das hellere 6,6-Zoll-AMOLED-Display und reicht bis zu den Kameras. Die sind wohl das größte Upgrade, so gibt es eine neue 50-Megapixel-Hauptkamera mit optischer Stabilisierung, die besonders kontrastreiche Nachtaufnahmen knipsen soll.

Auch neu ist das 10-Megapixel-Teleobjektiv für eindrucksvolle Zoomaufnahmen. Wer gerne Landschaften und Gebäude fotografiert, darf sich über die Rückkehr der Ultraweitwinkellinse mit 12-Megapixel-Auflösung freuen. Die Selfie-Cam löst wie zuvor mit 10 Megapixeln auf und kann 4K-Videos bei 60 Bildern pro Sekunde drehen. Neu ist wiederum der Prozessor Exynos 2200, den Samsung und AMD zusammen entwickelt haben und der einige Funktionen aktueller Grafikkarten wie Raytracing-Effekte ermöglicht.

Auch ansonsten liegt die Technik auf hohem Niveau: Wi-Fi 6E und ein 5G-Modem für rasantes Internet, ein Ultrabreitbandchip für das Tracken verlorener Gegenstände und Bluetooth 5.2 für eine stabile Verbindung zu Kopfhörern werden geboten. Der Akku kann nun mit einem optionalen 45-Watt-Netzteil schnell aufgeladen werden.

Galaxy S22+ & Zubehör

Asus Zenfone 8: Klein und mächtig

Asus

Das Zenfone 8 zeichnet sich durch seine kompakte Größe aus. Das 5,9 Zoll große Display macht es handlicher als die meisten anderen Flaggschiff-Handys. Dazu kommt der deutlich niedrigere Preis im Vergleich zur Konkurrenz. Dennoch kann das Zenfone 8 technisch ganz oben mitspielen. Das Display setzt auf die kontrastreiche AMOLED-Technologie, sorgt dank einer Bildwiederholrate von 120 Hertz für scharfe Bewegtbilder beim Scrollen und Gaming und das stabile Gorilla-Glas Victus schützt den Bildschirm vor Stürzen und Kratzern. Das Smartphone ist wasserabweisend gebaut, Regen und versehentliche Ausflüge in Pfützen machen dem Handy nichts aus.

Einen Kompromiss gibt es bei der Kameraausstattung, so sind nur zwei Kameras hinten verbaut. Die bieten dafür eine sehr hohe Fotoqualität dank zwei leistungsstarker Sony-Sensoren. Die Hauptkamera sorgt mit einer Auflösung von 64 Megapixeln für scharfe Fotos, die Ultraweitwinkelkamera löst mit 12 Megapixeln auf. Du kannst neben Architektur- und Landschaftsaufnahmen auch Makrofotos aus nächster Nähe von Blüten und Insekten damit knipsen. Ein Autofokus hilft der Selfie-Kamera mit 12 Megapixeln auf die Sprünge, so bist du stets scharf fokussiert.

Im Gegensatz zu den anderen Flaggschiffen auf unserer Bestenliste bietet das Zenfone 8 einen Kopfhöreranschluss. Der 4.000-mAh-Akku liefert für die Größe eine Menge Energie, er lässt sich mit einem 30-Watt-Netzteil schnell wieder befüllen. Allerdings nagt der 120-Hertz-Modus an der Laufzeit.

ASUS Zenfone 8 128 GB Schwarz Dual SIM

Zum Produkt

Apple iPhone 13 mini: Das kleine, starke iPhone

Das iPhone 13 mini ist die kompakte Alternative für Apple-Fans. Dank 5,4-Zoll-Display passt das Smartphone gut in die Hand. Und der OLED-Bildschirm mit seinem perfekten Schwarz begeistert mit derselben hohen Qualität wie die Displays der größeren iPhones. Wie das iPhone 13 begnügt sich das Mini-Modell mit zwei 12-Megapixel-Kameras auf der Rückseite und einer weiteren auf der Vorderseite. Die zweite Kamera hinten dient für Ultraweitwinkel-Aufnahmen, etwa von Stadtpanoramas. Bei der Fotoqualität macht Apple niemand etwas vor.

Neben Wi-Fi 6 und 5G für schnelles Internet ist Bluetooth 5.0 an Bord, womit du deine AirPods verbindest. Der Apple A15 sorgt auch im iPhone 13 mini für eine Leistung auf höchstem Niveau und die Akkulaufzeit reicht über den Tag hinaus. Typisch für iPhones zieht auch das Mini-Modell die Blicke mit einem edlen Design und einer Verarbeitung aus Glas und Metall auf sich. Zudem ist das Smartphone vor eindringendem Süßwasser sicher, Regenfluten und Pfützen machen dem Handy nichts aus. Nur zum Baden im Meer sind Smartphones nicht geeignet.

iPhone 13 mini & Zubehör

Google Pixel 7 & 7 Pro: Reines Android, tolle Fotos

Google

Das Google Pixel 7 und 7 Pro sind die Google-Flaggschiffe des Jahres 2023. Sie ragen nicht nur mit einem eigenständigen Design aus der Masse hervor, sondern auch mit dem hauseigenen Google-Chip. Der Prozessor Tensor G2 ist für smarte Funktionen wie automatische Untertitel und vor allem für die Bildverarbeitung zuständig. Die Google-Smartphones gehören auch darum wieder zu den besten Kamerahandys.

Das 6,7 Zoll große Google Pixel 7 Pro bietet eine 50-Megapixel-Hauptkamera mit großem Sensor für kontrastreiche Aufnahmen, ein optisch stabilisiertes Teleobjektiv mit 48-Megapixel-Auflösung für den Zoom und eine Linse für Ultraweitwinkel-Aufnahmen mit 12 Megapixeln. Die Selfie-Kamera mit 10,8-Megapixel-Auflösung bietet ein 92,8-Grad-Sichtfeld, sodass sie sich auch für Gruppenporträts eignet.

Das Google Pixel 7 unterscheidet sich vom 7 Pro vor allem durch einen niedrigeren Preis. Dafür gibt es einige Abstriche: Das AMOLED-Display misst nur 6,3 statt 6,7 Zoll und die Bildwiederholrate liegt bei 90 statt 120 Hertz. Dadurch wirken Bewegtinhalte wie Scrollen etwas weniger flüssig. Das Pixel 7 verzichtet auf eine Telefotokamera, die Selfie-Kamera knipst aber ebenfalls mit 10,8 Megapixel. Schließlich misst der Arbeitsspeicher nur 8 statt 12 GB, doch das macht keinen großen Unterschied. Wer auf die Vorzüge des Pro-Modells verzichten kann, spart eine Menge Geld.

Google Pixel 7 & Zubehör

Vivo X60 Pro: Der Geheimtipp

Vivo

Das Vivo X60 Pro ist starkes Smartphone der oberen Mittelklasse. Wie Flaggschiffe bietet es ein AMOLED-Display mit 120 Hertz, dieses Exemplar misst 6,56 Zoll und löst mit 2.376 x 1.080 Pixeln auf. Der Prozessor Snapdragon 870 liefert eine Leistung auf gehobenem Niveau und ein 5G-Modem ist auch an Bord. Es gibt Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1 sowie schnelles Aufladen mit einem 33-Watt-Netzteil. Das Smartphone überzeugt auch mit einer wertigen Verarbeitung aus Metall und Glas.

Nicht zu vergessen: Die feine Kameraausstattung. Geboten werden eine optisch stabilisierte 48-Megapixel-Hauptkamera, eine Ultraweitwinkellinse für Landschaftaufnahmen mit 13 Megapixeln und ein 13-Megapixel-Teleobjektiv für Zoom-Fotos. Im Test lobt GSMArena die „großartige Fotoqualität in den meisten Szenarien“, außerdem die hohe Verarbeitungsqualität, das „wundervolle Display“ und die Performance. Nur die Akkulaufzeit hätte noch etwas besser sein dürfen, es gibt kein kabelloses Laden und nur einen Lautsprecher. Dafür ist das Smartphone deutlich günstiger als Flaggschiffe.

Vivo X60 Pro & Zubehör

Kaufberatung: Welches Handy aus der Bestenliste passt zu mir?

Wie viel möchtest du ausgeben?

Die günstigsten Smartphones auf unserer Liste sind auch die kleinsten: Das iPhone 13 mini und das Asus Zenfone 8. Unter den Großen ist das Google Pixel 7 das preiswerteste Modell.

Android-Handy oder iPhone?

Apples iPhones werden noch viele Jahre mit Systemupdates versorgt. So erhalten sie weiterhin neue Funktionen, wenn Android-Hersteller ihre Geräte schon aufgegeben haben. Ein Nachteil des iPhone-Betriebssystems iOS liegt darin, dass es sich weniger umfassend an die Bedürfnisse des Nutzers anpassen lässt, es ist ein stärker abgeschottetes System.

Handy & Gadgets

Das könnte dich auch interessieren

frau_mit_inear_kopfhoerer
Smartphones
19. Dezember

In-Ear-Kopfhörer reinigen: 3 schnelle Schritte

In-Ear-Kopfhörer sind handlich, praktisch und in puncto Klang ausgezeichnet. Allerdings setzen sich an ihnen Fusseln und andere Verschmutzungen leicht fest, was das Klangbild beeinträchtigen. Wir zeigen, wie In-Ear-Kopfhörer reinigen schnell in 3 Schritten geht.

19. Dezember
iPhone Updaten
Smartphones
19. Dezember

Was tun, wenn das iPhone keine Updates erhält

Updates sind wie ein Lebenselixier für iPhones: Sie versorgen das Telefon mit der neuesten Version des Betriebssystems und halten damit die Sicherheitsfeatures am letzten Stand. Updates auf dem iPhone durchzuführen ist daher äußerst sinnvoll. Hier sind Gründe weshalb das Update nicht funktioniert.

19. Dezember
Powerbank_laedt_Smartphone_auf
Smartphones
29. November

Powerbank-Testsieger: Unterwegs ohne Steckdose das Smartphone aufladen

Wenn dem Akku deines Smartphones unterwegs die Energie ausgeht, muss eine Stromquelle her. Powerbanks können das Handy mobil und ganz ohne Steckdose aufladen. Weil es eine Vielzahl an Modellen und Herstellern gibt, zeigen wir dir in diesem Vergleich die besten Powerbanks für unterschiedliche Ansprüche.

29. November