• Kostenlose Retoure / Rücksendung

  • Punkte sammeln und sparen als myMediaMarkt-Mitglied

  • Online oder in über 250 Filialen shoppen

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Tablet zum Zeichnen: Die besten Modelle für kreative Köpfe

Claudia Frickel27. OKTOBER 2022
Tablet zum Zeichnen Frau

stock.adobe.com/rh2010

Malen, präzise Skizzen anfertigen oder Notizen machen – das funktioniert gut mit Tablets, die du mit aktivem Eingabestift bedienen kannst. Wir zeigen, welche Tablets sich gut zum Zeichnen eignen, und erklären, worauf du beim Kauf achten solltest.

Die Topmodelle bei MediaMarkt kaufen

0 von 5

Ein Tablet zum Zeichnen: Mehr als Surfen, Spielen und Serienschauen

Asiatisches Mädchen am Tablet

stock.adobe.com/chinnapong

Mit einem Tablet kannst du nicht nur Filme schauen, Websites besuchen oder zocken, die Geräte eignen sich obendrein zum Zeichnen, Anfertigen von Skizzen und für handschriftliche Notizen. Die Vorteile: Papier ist überflüssig, die Ergebnisse werden abgespeichert und lassen sich jederzeit bearbeiten.

Tablets verfügen über spezielle Sensoren auf dem Display, die Berührungen der Finger wahrnehmen – oder die elektromagnetischen Signale eines Touchstiftes. Mit einem solchen Pen kannst du wesentlich präziser und einfacher arbeiten, als wenn du mit dem Finger auf dem Tabletdisplay schreiben oder zeichnen würdest.

Im Folgenden stellen wir eine Auswahl der besten Tablets zum Zeichnen vor.

11" Apple iPad Pro (2022): Leistungsstarkes Profitablet mit hoher Auflösung

Apple

Apples iPads sind für kreative Aufgaben gemacht – etwa das 11" iPad Pro aus dem Jahr 2022, das als Profimodell gilt. Mit dem separat erhältlichen Apple Pencil der 2. Generation kannst du auf dem 11 Zoll großen Display zeichnen und schreiben – und dank Radiergummifunktion auch alles wieder löschen. Das Tablet läuft mit dem leistungsstarken M2-Chip, bietet bis zu 2 TB Speicherplatz und bis zu 16 GB Arbeitsspeicher.

Zur konkreten Akkukapazität seiner Geräte macht Apple grundsätzlich keine Angaben, aber als Anhaltspunkt dient die Information, dass das iPad mit einer Akkuladung zehn Stunden lang Videos abspielen kann.

Das Display des iPad-Pro-Modells liefert eine hohe Pixeldichte von 264 ppi. Dieser Pixel-per-inch-Wert setzt die Auflösung in Bezug zur Displaygröße. Je höher er ist, desto schärfer ist die Darstellung.

Das iPad verfügt über einen Thunderbolt/USB-4-Anschluss zum Aufladen und für das Verbinden externer Geräte. Es läuft wie alle Apple-Tablets mit dem Betriebssystem iPadOS. Das Vorgängermodell kürte die Stiftung Warentest 2021 zum Testsieger.

Stärken und Schwächen:

+ viel Speicherplatz

+ hochwertige Ausstattung

+ hohe Pixeldichte

- Stift nicht im Lieferumfang enthalten

Das iPad Pro (2022) & Zubehör

Apple iPad (2022): Gutes Standard-Tablet zum Zeichnen

iPad 10,9 Zoll Wifi

Apple

Wenn du nicht unbedingt ein Profitablet wie das iPad Pro brauchst, aber ein Apple-Modell zum Zeichnen haben möchtest, eignet sich das Standard-iPad der 10. Generation aus dem Jahr 2022. Es ist kompatibel mit dem separat erhältlichen Apple Pencil der 1. Generation, der allerdings keine Radiergummifunktion hat.

Das 10,9-Zoll-Display des iPads liefert dieselbe hohe Pixeldichte wie das Pro-Modell (264 ppi). Ein vollgeladener Akku erlaubt eine zehnstündige Videowiedergabe. Je nach Ausführung kannst du auf bis zu 256 GB Speicher zurückgreifen.

Zudem ist das Standard-iPad der 10. Generation das erste der Reihe, das keinen Lightning-Anschluss mehr hat, sondern mit einer universellen USB-C-Buchse ausgestattet ist. Darüber kannst du das Tablet laden sowie Festplatten, Docks, Displays und mehr anschließen.

Stärken und Schwächen:

+ günstigeres iPad

+ hohe Pixeldichte

+ universeller USB-C-Anschluss

- Stift nicht im Lieferumfang enthalten

- nur kompatibel mit Apple Pencil der (älteren) 1. Generation

Das iPad (2022) & Zubehör

Samsung Galaxy Tab S8 Ultra: Großes Android-Tablet inklusive Touchstift

Samsung

Mit einer Bildschirmdiagonale von 14,6 Zoll bietet das Galaxy Tab S8 Ultra ein sehr großes Display – das größte aller Samsung-Tablets. Die große Bildschirmfläche macht das Tablet ideal zum Zeichnen und Skizzieren. Praktisch: Der Touchstift, bei Samsung S Pen genannt, ist im Lieferumfang enthalten. Das Tablet läuft wie alle Samsung-Geräte mit dem Betriebssystem Android.

Das Galaxy Tab S8 Ultra punktet mit einer langen Akkulaufzeit: 14 Stunden lang kannst du mit einer Akkuladung Videos abspielen. Zudem bietet das Tablet die Möglichkeit, die maximal 512 GB des Gerätespeichers zu erweitern. Dafür besitzt das Gerät einen microSD-Kartenslot. Als weitere Schnittstelle dient ein USB-C-Anschluss (USB 3.2).

Alle Aufgaben erledigt das Tab S8 Ultra mit bis zu 16 GB Arbeitsspeicher. Die Pixeldichte des Displays liegt bei 240 ppi. Mit dieser Ausstattung wurde das Tablet 2022 Testsieger bei der Stiftung Warentest.

Stärken und Schwächen:

+ S Pen liegt bei

+ Speicher erweiterbar

+ lange Akkulaufzeit

- kein Netzteil im Lieferumfang

- vergleichsweise niedrige Pixeldichte

SAMSUNG Galaxy Tab S8 Ultra Wi-Fi, inklusive S-Pen, Tablet, 256 GB, 14,6 Zoll, Graphite

1139.–1139
Zum Produkt

Microsoft Surface Pro 8: Profitablet mit Windows 11

Microsoft

Das Microsoft Surface Pro 8 ist für anspruchsvolle Aufgaben gedacht – das schließt kreative Tätigkeiten wie Zeichnen ein. Dank des integrierten Ständers kannst du das Gerät dazu stabil aufstellen. Der Surface Slim Pen 2 macht das Skizzieren einfach und präzise, gehört allerdings nicht zum Lieferumfang.

Ein Pluspunkt des Surface Pro 8 ist die sehr lange Akkulaufzeit: „Bei typischer Nutzung“ reicht der Akku laut Microsoft 16 Stunden. Das Windows-11-Gerät ist zudem mit zwei USB-C-Buchsen ausgestattet, die Thunderbolt/USB 4 unterstützen.

Das 13-Zoll-Display verfügt über eine hohe Pixeldichte von 267 ppi. Bis zu 1 TB Gerätespeicher sind möglich, der Arbeitsspeicher beträgt maximal 32 GB.

Stärken und Schwächen:

+ sehr lange Akkulaufzeit

+ mehrere Anschlüsse

+ hohe Pixeldichte

- Stift nicht im Lieferumfang enthalten

Microsoft Surface Pro 8 & Zubehör

Lenovo Tab P12 Pro: Android-Tablet mit sehr langer Akkulaufzeit

Lenovo Tab P12 Pro

Lenovo

Das Lenovo Tab P12 Pro eignet sich sehr gut für Unterhaltung, Gaming und Arbeit – Zeichnen inklusive, das ist am mitgelieferten Precision Pen 3 erkennbar. Cleveres Extra: Löst du den magnetischen Stift vom Gehäuse, startet umgehend die App Instant Memo, eine Art digitaler Notiz- und Zeichenblock.

Der 12,6 Zoll große Bildschirm hat eine Pixeldichte von 240 ppi. Der integrierte Speicher von bis zu 256 GB lässt sich per microSD-Karte erweitern. Mit vollgeladenem Akku kannst du bis zu 17 Stunden lang Videos anschauen. Alle Tätigkeiten erledigt das Android-Tablet mit maximal 8 GB Arbeitsspeicher. Es verfügt zudem über einen USB-C-Anschluss (USB 3.2).

Stärken und Schwächen:

+ sehr lange Akkulaufzeit

+ Stift liegt bei

+ Speicher erweiterbar

- vergleichsweise niedrige Pixeldichte

LENOVO Tab P12 Pro, Premium Multimedia Tablet, 256 GB, 12,6 Zoll, Storm Grey, inkl. Lenovo Precision Pen 3

799.99799.99
Zum Produkt

Xiaomi Pad 5: Günstiges Android-Tablet zum Zeichnen mit starkem Akku

Xiaomi Pad 5

Xiaomi

Das Tablet Xiaomi Pad 5 hat ein 11-Zoll-Display mit einer hohen Pixeldichte von 275 ppi. Die scharfe Darstellung kommt dir auch beim Zeichnen zugute. Den dazugehörigen Stift Xiaomi Smart Pen musst du als Zubehör separat kaufen.

Das im Vergleich zu renommierteren Marken günstige Tablet mit dem Betriebssystem Android punktet mit einem leistungsstarken Akku: Mehr als 16 Stunden lang kann es mit einer Akkuladung Videos wiedergeben. Beim Gerätespeicher bekommst du maximal 256 GB, erweitern lässt er sich nicht. Der Arbeitsspeicher beträgt 6 GB. Der USB-C-Anschluss unterstützt den älteren Standard 2.0.

Stärken und Schwächen:

+ sehr lange Akkulaufzeit

+ günstiger Preis

+ hohe Pixeldichte

- Stift nicht im Lieferumfang enthalten

- langsamerer USB-Standard als bei anderen Geräten

XIAOMI PAD 5, Tablet, 128 GB, 11 Zoll, Pearl White

399.99399.99
Zum Produkt

Ein Tablet zum Zeichnen: Worauf du beim Kauf achten solltest

Frau zeichnet auf einem Tablet

stock.adobe.com/Valentina Barreto/Stocksy

Es gibt für Tablets sogenannte aktive und passive Eingabestifte. So unterscheiden sie sich:

Passiv kapazitive Eingabestifte sind Stifte mit abgerundeter, weicher Spitze, die zu jedem Tablet passen. Sie haben keine Technologie integriert – der Touchscreen reagiert auf die leitfähige Spitze. Berühren Handballen oder Finger das Display, unterbricht das die Stifteingabe.

Aktiv kapazitive Eingabestifte senden mit ihrer Spitze elektromagnetische Signale an kompatible Touchscreens. Deren integrierte Sensoren empfangen und verarbeiten die Signale. Das Display kann zwischen Finger und Stift unterscheiden. Drucksensoren erkennen zudem, wie fest du aufdrückst, und passen die Linien an.

Willst du einen aktiven Stift kaufen, musst du auf das passende Modell achten, denn die aktiven Stifte funktionieren nur auf den Geräten desselben Herstellers. S Pens arbeiten also nur auf Samsung-Tablets, Apple Pencils nur auf iPads.

Die unterschiedlichen Stiftmodelle bieten eigene Funktionen: Zum Beispiel kannst du mit einem Apple Pencil und Microsofts Surface Pen dank ihres Neigungssensors Grafiken schraffieren. Der Apple Pencil der 2. Generation und der Samsungs S Pen registrieren wiederum Gesten, mit denen du Tablet-Funktionen steuern kannst.

Alle erwähnten Stifte erkennen bis zu 4.096 Druckstufen und können zum Aufladen per Magnet am Tablet befestigt werden. Mit den meisten Stiftmodellen kannst du radieren sowie eine oder mehrere Seitentasten am Stift personalisieren.

Handy & Gadgets