Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Der große iPad-Vergleich 2021 - Alle Modelle im Überblick

Alexander Mundt21. JULI 2021
iPad-Tablet

Getty Images / alvarez

Seit Jahren dominiert Apple mit dem iPad den Tablet-Markt – doch welche iPad-Modelle gibt es aktuell eigentlich? In unserem iPad-Vergleich 2021 erfahren Sie, worin sich die Tablets unterscheiden und für welche Zielgruppe sich welches iPad eignet.

Diese vier iPads hat Apple aktuell im Angebot

  1. iPad

  2. iPad mini

  3. iPad Air

  4. iPad Pro

Zunächst stehen Sie vor der Entscheidung, wofür Sie Ihr neues iPad vorrangig nutzen möchten. Möchten Sie Ihr Tablet viel unterwegs einsetzen, punktet das iPad mini mit seinen kompakten Abmessungen und mit seinem geringen Gewicht.

Reicht Ihnen ein einfaches Tablet, um auf der Couch im Netz zu surfen oder auch Filme und Serien zu schauen, genügt das normale iPad. Sie legen Wert auf Apples aktuelle Designsprache, zusätzliche Funktionen und mehr Power? Dann ist das iPad Air oder das iPad Pro die beste Wahl für Sie.

iPad-Vergleich 2021



APPLE iPad Wi-Fi (2020), Tablet, 128 GB, 10,2 Zoll, Space Grau
429,99 €
APPLE iPad Air Wi-Fi (2020), Tablet, 64 GB, 10,9 Zoll, Space Grau
609,99 €
Zeige nur die Unterschiede

Chip

A12 Bionic
A14 Bionic

Display

10,2 Zoll
10,9 Zoll

Auflösung

2160 x 1620 Pixel
2360 x 1640 Pixel

Rückkamera

8 MP Weitwinkel-Kamera
12 MP Weitwinkel-Kamera

LiDAR

Interner Speicher

32 GB oder 128 GB
64 GB oder 256 GB

Akkulaufzeit

10 Stunden
10 Stunden

Apple Pencil

Magic Keyboard

479
429.99
609.99

iPad: Apples Allrounder und Standard-Tablet mit fairer Preis-Leistung

Apples Standardmodell heißt schlicht "iPad" – und eignet sich besonders, wenn Sie ein Tablet für alltägliche Anwendungen suchen. Optisch kommt das iPad in Apples älterer Designsprache daher, also mit vergleichsweise dicken Bildschirmrändern. An der Unterseite ist die klassische Hometaste mit Fingerabdrucksensor integriert. Der Bildschirm ist 10,2 Zoll groß und bietet daher ausreichend Platz für Inhalte.

Technisch muss sich auch das normale iPad nicht verstecken: Im Inneren werkelt mit dem A12 Bionic ein leistungsstarker Chipsatz, der Spiele und Programme flüssig darstellt und schnell lädt. Für die Produktivität können Sie eine zusätzliche Tastatur von Apple anschließen und Zeichnen sowie Schreiben mit dem Apple Pencil der ersten Generation. Das Apple iPad ist der ideale Allrounder unter den Tablets.

iPad mini: Apples kleinstes Tablet mit großer Leistung

Sie mögen es lieber kompakter? Dann ist das iPad mini einen Blick wert. Mit seinem 7,9-Zoll-Bildschirm ist es das kleinste Tablet, das Apple derzeit verkauft. Kompromisse müssen Sie dennoch nicht eingehen: Das iPad mini wird vom gleichen Prozessor angetrieben, der auch im normalen iPad verbaut ist. 

Anders als beim Standard-iPad können Sie beim iPad mini nicht das Smart Keyboard von Apple anschließen, dafür aber jede gewöhnliche Bluetooth-Tastatur. Zudem ist Apples kleinstes Tablet ebenso mit dem Eingabestift Apple Pencil kompatibel.

iPad Air: Apples Oberklasse-Tablet in aktueller Designsprache

Das iPad Air besitzt mit 10,9 Zoll einen leicht größeren Bildschirm als das normale iPad, was vor allem Apples aktueller Designsprache mit dünneren Displayrändern zu verdanken ist. Eine Gesichtserkennung gibt es – anders als beim iPad Pro – zwar nicht, dafür einen Fingerabdrucksensor, der direkt in die Einschalttaste am Gehäuserand integriert ist.

Vor allem technisch hat das iPad Air im Vergleich zum iPad und iPad mini mehr zu bieten: Hier sorgt Apples aktueller High-End-Chipsatz A14 Bionic für eine starke Rechenleistung, wodurch Spiele, Apps und umfangreiches Multitasking problemlos möglich ist. Der True-Tone-Bildschirm passt Inhalte automatisch an in Abhängigkeit des Umgebungslichts. Ein Vorteil gegenüber dem iPad und dem iPad mini. 

Zudem ist das iPad Air mit dem Pencil der zweiten Generation kompatibel und auch mit dem Magic Keyboard. Das iPad Air hält magnetisch an der Tastatur, womit ein schwebendes Design erreicht wird.

iPad Pro: Apples Flaggschiff-Tablet für höchste Ansprüche

Das iPad Pro ist im Vergleich das leistungsstärkste Apple-Tablet – vor allem in der aktuellen Generation. Diese wird von Apples neuem M1-Chipsatz angetrieben, der zum Start nur Macs vorbehalten war. Damit ist das iPad Pro das leistungsstärkste Tablet überhaupt. Zudem verfügt es über das beste Display unter den Apple-Tablets: das sogenannte ProMotion-Display stellt Inhalte mit extrem flüssigen 120 Bildern pro Sekunde dar. 

Mit einer Größe von 12,9 Zoll reicht das iPad Pro fast an die Größe des MacBook Air heran, alternativ gibt es das High-End-Modell auch mit 11 Zoll. Das größere iPad Pro unterscheidet sich vom kleinen Bruder primär in einem Punkt: dessen Liquid Retina XDR Display erreicht eine Spitzenhelligkeit von 1.600 Nits und strahlt damit deutlich heller als alle anderen Apple-Tablets. Dank Mini-LED-Technologie erreicht es einen enormen Kontrastumfang. Perfekt für HDR-Inhalte.

Aufgrund seiner extrem starken Leistung eignet sich das iPad Pro vor allem für den produktiven Einsatz, nicht zuletzt in Kombination mit dem Apple Pencil und dem Magic Keyboard.

Zusammenfassung

  • Das iPad ist Apples günstigstes Tablet und eignet sich vorrangig für das Surfen im Netz und das Schauen von Videos.

  • Das iPad mini ist Apples kleinstes Tablet und punktet mit seinen kompakten Maßen bei dennoch sehr guter Leistung.

  • Das iPad Air vereint Apples aktuelle Designsprache mit starker Performance.

  • Das iPad Pro ist Apples leistungsstärkstes Tablet, das sich vor allem für den produktiven Einsatz eignet.