Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Gute Smartwatches für Damen: Die Testsieger 2022 im Vergleich

Claudia Frickel30. AUGUST 2022

stock.adobe.com/PheelingsMedia

Schickes Design, schlanke Maße und praktische Funktionen: Gute Smartwatches für Damen sehen elegant oder sportlich aus und messen wichtige Gesundheitsdaten. Zudem unterstützen sie dich beim Training und im Alltag. Wir zeigen interessante Modelle, die in Tests gut abgeschnitten haben.

Apple Watch Series 7: Der Testsieger unter den Smartwatches für Damen und Herren

Nachrichten lesen und beantworten, Musik hören, navigieren, telefonieren: Bei der Kommunikation ist die Apple Watch Series 7 laut Stiftung Warentest „spitze“. Die Smartwatch ist auch insgesamt die beste: Sie holt sich den Testsieg (2022).

Im Vergleich zum Vorgängermodell Apple Watch Series 6 hat die Uhr ein größeres und helleres Display mit schmalerem Rand. Das Modell gibt es in zwei Größen – in der Variante mit einem Durchmesser von 41 Millimetern eignet sich die Smartwatch für Damen und schmalere Handgelenke.

Die Apple Watch Series 7 misst Puls sowie Sauerstoff im Blut, überwacht den Schlaf und kann kurze EKGs erstellen. Dank ihres GPS-Sensors brauchst du das Smartphone bei Trainings nicht mitzunehmen. Über NFC kannst du mit der Uhr kontaktlos bezahlen. Integriert sind außerdem ein Zykluskalender und eine Sturzerkennung.

Gewisse Nachteile hat allerdings auch der Testsieger: Nutzen kannst du die Apple-Uhr ausschließlich mit einem iPhone, außerdem hält der Akku nur 18 Stunden.

Stärken & Schwächen

+ viele Apps und Funktionen

+ mit EKG und Sturzerkennung

+ GPS und NFC integriert

- kurze Akkulaufzeit

- nicht mit Android kompatibel

APPLE Watch Series 7 (GPS) 41mm Smartwatch Fluorelastomer, 130 - 200 mm, Armband: Polarstern, Gehäuse: Polarstern

429
Zum Produkt

Garmin Lily Sport: Zierliche Damen-Smartwatch im klassischen Look

Mit einem Durchmesser von 34,5 Millimetern ist das Gehäuse der Garmin Lily besonders zierlich – und erinnert an klassische Damenuhren. Das Modell bietet die wichtigsten Smartwatch-Funktionen: Sie erfasst neben Schritten, Schlafqualität und Herzfrequenz auch Stress- und Energielevel sowie die Sauerstoffsättigung im Blut.

Dazu kommen Features speziell für Frauen, etwa das Tracking von Menstruationszyklus und Schwangerschaft. Für deine sportlichen Aktivitäten gibt es Profile etwa für Laufen, Schwimmen, Pilates und Yoga.

Die schicke Smartwatch für Damen kommt ohne Tasten aus und wird nur über den Touchscreen bedient. Auf dem Bildschirm zeigt sie Benachrichtigungen vom Smartphone an, etwa zu Nachrichten, Anrufen und Terminen. Die smarte Armbanduhr kannst du mit Android und iOS koppeln. Ein Plus ist die lange Akkulaufzeit von fünf Tagen. Im PC-Go-Check wird die Garmin Lily als „gute Uhr für sportliche Frauen“ beschrieben.

Stärken & Schwächen

+ Schwangerschafts- und Zyklus-Tracking

+ schickes Design und schmale Form

+ gute Akkulaufzeit

- kein integriertes GPS

- kein Musikplayer

GARMIN Lily Sport Smartwatch Faserverstärktes Polymer Silikon, 110 - 175 mm, Weiß/Elfenbein

229.99
174.99
Zum Produkt

Huawei Watch GT 3: Damen-Smartwatch mit vielen Trainingsmodi und langer Laufzeit

42 Millimeter misst die kleine Version der Huawei Watch GT 3 – und kommt ohne Lünette aus. Damit wirkt die Damen-Smartwatch schlicht und elegant. Die Uhr punktet mit eingebautem GPS, sodass du sportliche Aktivitäten ohne Smartphone trackst.

Überhaupt legt die Watch GT 3 den Schwertpunkt auf smarte Funktionen rund um Trainings: Sie unterstützt mehr als 100 Sportmodi wie Laufen, Radfahren, Schwimmen und Seilspringen. Viele Trainingspläne sind vorinstalliert, darunter ein Laufplan, der sich dank künstlicher Intelligenz an deine Fähigkeiten anpasst. Praktisch für Workouts ist der Musikplayer: Du kannst Songs auf die Uhr übertragen und direkt von dort abspielen, ohne Smartphone-Verbindung.

Zudem trackt die Smartwatch neben den üblichen Werten wie Schritten und Herzfrequenz auch Stresslevel, Sauerstoffsättigung im Blut und Menstruationszyklus. Die Watch GT 3 benachrichtigt dich über E-Mails, SMS und Social-Media-Nachrichten. Weiterhin kannst du mit ihr Anrufe entgegennehmen. Der Akku hält sieben Tage lang.

Die Huawei-Smartwatch holt sich bei der Stiftung Warentest (2022) den zweiten Platz und die Note „gut“.

Stärken & Schwächen

+ lange Akkulaufzeit

+ viele Trainings- und Sportmodi

+ viele Features wie GPS und Musikplayer

- wenige Apps

- nicht zum kontaktlosen Bezahlen geeignet

HUAWEI WATCH GT 3 42mm Smartwatch Edelstahl Fluoroelastomer, 130 - 190 mm, Black/Black

209
164.99
Zum Produkt

Samsung Galaxy Watch4: Schlanke Smartwatch mit einigen Extras

Mit der Samsung Galaxy Watch4 kannst du die Anteile von Fett, Skelettmuskulatur und Wasser in deinem Körper messen. Genauso misst die Smartwatch deinen Blutdruck. Außerdem behältst du mit diesem Samsung-Modell deinen Fitnessfortschritt im Blick. 90 Workouts mit Trainingsreports sind verfügbar. Weiterhin kann die Galaxy Watch4 Menstruationszyklus und Blutsauerstoffwerte erfassen sowie EKGs erstellen.

Mithilfe des GPS-Sensors zeichnet sie Strecken und Tempo deiner Lauf- und Gehrunden präzise auf. NFC ist ebenfalls dabei, sodass du kontaktlos bezahlen kannst. Daneben zeigt die Uhr Benachrichtigungen vom Handy an und du kannst damit Anrufe entgegennehmen. Die Akkulaufzeit liegt bei 40 Stunden – in unserem Vergleich von Damen-Smartwatches relativ wenig.

Mit einem Durchmesser von 40 Millimetern ist das Gehäuse schlank und minimalistisch. Weil die Uhr Googles Betriebssystem Wear OS verwendet, hast du Zugriff auf viele Apps. Bei der Stiftung Warentest (2022) bekommt die Samsung-Smartwatch für Damen die Note „gut“ und sichert sich Platz 3 im Test.

Stärken & Schwächen

+ viele Extras, etwa Messung der Körperzusammensetzung

+ GPS und NFC

+ viele Fitnessfunktionen

- kurze Akkulaufzeit

- funktioniert nur mit Android

SAMSUNG Galaxy Watch4, BT, 40 mm Smartwatch Aluminium Fluorkautschuk, S/M, Pink Gold

219
162
Zum Produkt

Fitbit Versa 3: Alleskönner-Smartwatch mit schlanken Maßen

Laufstrecken und -tempo dank GPS auch ohne Smartphone tracken, via NFC kontaktlos zahlen und eine Sprachsteuerung nutzen: Die Fitbit Versa 3 bietet einige Extras, die nicht jede Damen-Smartwatch hat. Auch Anrufe annehmen kannst du mit der Uhr. Außerdem unterstützt die Versa 3 die Musikstreamingdienste Spotify und Deezer.

Mit ihrem schlanken Gehäusedurchmesser von 40,5 Millimetern sieht die Versa 3 auch an schmalen Handgelenken gut aus. Das Display hat eine optionale Always-on-Funktion.

Die Smartwatch ermittelt die üblichen Daten wie Herzfrequenz, Schlafqualität, Schritte, Zyklus und zurückgelegte Strecken. Außerdem überwacht sie die Sauerstoffsättigung im Blut und die Atemfrequenz.

Die Versa 3 ist Smartwatch und Fitnesstracker in einem: Sie bietet 20 Trainingsmodi und ermittelt deine Tagesform sowie die sogenannten Aktivzonenminuten, um dich zu mehr Bewegung zu motivieren. Die Akkulaufzeit ist mit sechs Tagen gut. Die Computer-Bild bewertet die mit Android und iOS kompatible Smartwatch im Test mit „gut“.

Stärken & Schwächen

+ viele Analysen und Funktionen

+ GPS, NFC und Sprachsteuerung integriert

+ lange Akkulaufzeit

- einige Features nur mit Premiumabo

- Smartwatch nicht mit LTE zu haben

FITBIT Versa 3 Smartwatch Aluminium Silikon, S, L, Clay/Soft Gold

229.95
155
Zum Produkt

Gute Smartwatches für Damen: Auf diese Funktionen solltest du achten

stock.adobe.com/Mariia Korneeva

Smartwatches sind praktische Begleiter für deinen Alltag – das gilt natürlich auch für die schlankeren Modelle für Damen. Schrittzähler, Menstruationstracker, Schlafanalyse und Herzfrequenzmessung gehören zu den Standardfunktionen. Auch Benachrichtigungen vom Handy kannst du mit fast allen Modellen empfangen.

Doch die Hersteller bieten je nach Gerät zusätzliche Features. Eine Fitbit kann etwa dein Stresslevel messen, Samsung-Modelle den Blutdruck ermitteln und Apple bietet eine automatische Sturzerkennung. Nicht jede Uhr hat zudem GPS- und NFC-Sensoren. Diese brauchst du aber nur, wenn du ohne dein Handy Outdoor-Aktivitäten aufzeichnen und mit der Smartwatch bezahlen willst.

Alle in unserer Übersicht erwähnten Modelle punkten mit AMOLED-Displays. Zudem gehören sie zu den wasserdichten Smartwatches, du kannst sie also beim Schwimmen tragen.

Wie sehen Smartwatches für Damen aus?

stock.adobe.com/ABCreative

Smartwatches für Damen sind kleiner und oft auch schmaler als viele andere Modelle. Die smarten Armbanduhren haben meist einen Gehäusedurchmesser von 40 bis 42 Millimetern, manche sind sogar noch kleiner. Herren-Smartwatches messen in der Regel 44 bis 46 Millimeter – das wirkt an schmalen Damenhandgelenken sehr wuchtig.

Die smarten Uhren mit femininem Touch sehen obendrein oft elegant oder sportlich aus, sodass du sie als modisches Accessoire tragen kannst. Dafür sorgen auch passende Armbänder aus verschiedenen Materialien.

Fit & Gesund