Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Fitnesstracker für Kinder: 6 empfehlenswerte Fitnessarmbänder für Kids

Andreas Müller30. JULI 2021
Zwei Mädchen mit Fitness-Trackern klatschen sich ab

GettyImages / SolStock

Manche Fitnesstracker eignen sich besonders für Kinder. Sie sind einfach zu bedienen und motivieren die Kleinen, sich mehr zu bewegen. Hier haben wir die besten Fitnesstracker für den Nachwuchs für Sie herausgesucht, die in Tests besonders gut abgeschnitten haben.

Diese Vorteile haben Fitnesstracker für Kinder

Motivieren die Kids: Fitnesstracker motivieren Kinder, sich mehr zu bewegen. Damit spielen sie vielleicht mehr draußen, als zu Hause Videogames zu machen.

Spezielle Funktionen: Die Fitnesstracker Fitbit Ace 3 und Garmin Vivofit Jr. 3 wurden gezielt für Kinder entwickelt. Sie haben unter anderem besondere Bewegungs-Herausforderungen für die Kids zu bieten.

Mädchen mit Fitness-Tracker vor Schließfächern

GettyImages / Courtney Hale

Einfache Bedienung: Wir haben bei unserer Auswahl darauf geachtet, dass sich die Fitnesstracker möglichst einfach bedienen lassen. Manchmal kann aufgrund ihrer Funktionsvielfalt oder aufgrund des kleinen Displays trotzdem eine gewisse Einarbeitung nötig werden.

Wasserdicht: Die von uns empfohlenen Fitnesstracker sind bis zu einer Tiefe von 50 Metern wasserdicht. Die Kinder können sie also mit ins Schwimmbad nehmen.

Auch für die Großen: Abgesehen vom Fitbit Ace 3 und dem Garmin Vivofit Jr. 3 eignen sich die Fitnesstracker auf unserer Liste auch für Erwachsene – falls die Kinder sie nicht tragen möchten. Mit Blutsauerstoffmessung und Bezahlfunktion bietet insbesondere der Fitbit Charge 4 einige Vorzüge für die Großen.

Beste Fitnesstracker für Kinder: Die Testsieger im Vergleich

In unserem Fitnesstracker-Vergleich sehen Sie, was die Geräte alles können. Die Fitnesstracker waren entweder Testsieger oder haben zumindest in Tests verschiedener Magazine wie bei der Stiftung Warentest, beim SATURN-Magazin TURN ON und in Fachmagazinen gut abgeschnitten. Und Sie erfahren, welche Stärken und Schwächen die Fitnesstracker mitbringen.

Fitbit Ace 3: Fitnesstracker mit hellem Bildschirm und langer Akkulaufzeit

FITBIT Ace 3 Kinder, Fitness Tracker, S, L (116-168 mm), Kosmos-Blau/Astro-Grün

79.95
67.99
Zum Produkt

Stärken & Schwächen

+ Herausforderungen für Kids & Familien
+ Kinderansicht in der Fitbit-App
+ Einfache Bedienung
+ Heller Bildschirm
+ Lange Akkulaufzeit

- Kein GPS

Garmin Vivofit Jr. 2: Fitnessarmband mit SOS-Funktion

GARMIN VIVOFIT JR 2 MARVEL AVENGERS, Fitnesstracker, 130-175 mm, Blau/Bunt

89.99
Zum Produkt

Stärken & Schwächen

+ Wechselbare Batterie mit bis zu 1 Jahr Akkulaufzeit
+ Eltern können Kindern Aufgaben stellen
+ Spiel-Belohnung für mehr als 60 Minuten Aktivität
+ Fitness-Anleitungen für die Handy-App
+ SOS-Widget mit Kontaktdaten der Eltern

- Kein Pulsmesser
- Kein GPS

Fitbit Charge 4: Bestseller mit GPS-Funktion

FITBIT Charge 4 NFC, Fitnesstracker, S, L, Black

149.95
102.99
Zum Produkt

Stärken & Schwächen

+ Viele Funktionen
+ Einfache Bedienung
+ GPS-Sensor
+ Blutsauerstoffmessung
+ Kontaktloses Zahlen

- Einige Funktionen nur mit Fitbit-Premium-Abo
- Kein Musikspeicher und Musiksteuerung nur mit Spotify Premium

Fitbit Charge 3: Fitnesstracker mit einfacher Bedienung

FITBIT Charge 3, Fitnesstracker, S: 140 mm - 180 mm, L: 180mm - 220 mm, Band: Blau Grau / Gehäuse: Rose Gold

149.95
Zum Produkt

Stärken & Schwächen

+ Einfache Bedienung
+ Blutsauerstoffmessung
+ Austauschbare Armbänder

- Kein GPS
- Keine Musikfunktionen

Fitbit Inspire 2: Fitnessarmband mit sehr guter Akkulaufzeit

FITBIT Inspire 2, Fitnesstracker, S, L, Mondweiß/Schwarz

99.95
79.99
Zum Produkt

Stärken & Schwächen

+ Einfache Bedienung
+ Kompaktes Design
+ Stressmessung
+ Sehr gute Akkulaufzeit

- Kleines Display
- Relativ wenige Funktionen
- Keine Musikfunktionen
- Kein GPS

Samsung Galaxy Fit 2: Günstiger Fitnesstracker mit Stressmessung

SAMSUNG Galaxy Fit2, Fitnesstracker, Scarlet Red

49
38.99
Zum Produkt

Stärken & Schwächen

+ Einfache Bedienung
+ Großes und helles Display
+ Lange Akkulaufzeit
+ Stressmessung

- Kein GPS
- Kein Barometer für das Zählen von Etagen
- Keine Blutsauerstoffmessung

Kaufberatung: Welcher Fitnesstracker passt zu den Kindern?

Was soll der Fitnesstracker können?

Die Fitnesstracker unterscheiden sich auch durch ihre Funktionen. Der Garmin Vivofit Jr. 3 hat als einziger eine austauschbare Batterie und dafür keinen Pulsmesser. Der Garmin-Tracker sowie der Fitbit Ace 3 bringen Herausforderungen für die Kleinen und weitere Sonderfunktionen für Kids mit. Der Fitbit Charge 4 hat besonders viele Funktionen wie eine Bezahlfunktion, wobei Kinder vielleicht nicht alle davon benötigen.

Brauchen Sie GPS-Tracking?

Die Kinder werden ihr Smartphone vielleicht nicht immer dabeihaben. Möglicherweise sind sie sogar noch zu jung für ein Handy. Umso praktischer kann das GPS-Tracking sein, mit dem die Eltern auf einer Smartphone-Karte nachvollziehen können, wo die Kids unterwegs waren. Das geht aber erst bei ihrer Rückkehr über das gekoppelte Smartphone.

Wie wichtig ist Ihnen ein kindgerechtes Design?

Der Fitbit Ace 3 und der Garmin Vivofit Jr. 3 sind speziell für Kinder gestaltet. Sie haben eine dicke Plastik-Hülle und es gibt für die Tracker Armbänder mit kindlichen Motiven. Falls Ihnen das nicht so wichtig ist, können Sie auch zu einem der anderen Tracker greifen, die sich an Menschen verschiedenen Alters richten.

Wie viel möchten Sie ausgeben?

Fitnesstracker kosten im Vergleich zu Smartwatches nicht viel, in der Regel weniger als 100 Euro. Der Galaxy Fit 2 ist besonders günstig für unter 50 Euro zu haben. Der Fitbit Charge 3 und der Charge 4 haben die höchsten Preise im 100-Euro-Bereich.