Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke

Mehr anzeigen (12)
Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Besonderheiten
Farbe
Energieeffizienzklasse
Maximale Raumgröße (m³)

-


Fassungsvermögen (Wassertank)

-


Markt auswählen

Klimagerät Mobil

(71 Artikel)

Eine mobile Klimaanlage lässt sich im Handumdrehen in jedem Raum aufstellen. So genießen Sie an heißen Tagen angenehm kühle Temperaturen. Moderne Geräte sind effektiv und sparsam im Stromverbrauch.

Erfahren Sie hier mehr.

Mobile Klimaanlage für flexibles Kühlen

Eine mobile Klimaanlage sorgt für Wohlbefinden an heißen Sommertagen und kühlt die Luft am Arbeitsplatz oder in der Wohnung angenehm ab.

Was ist ein mobiles Klimagerät?

Eine mobile Klimaanlage ist ein kompaktes Klimagerät, das überall dort eingesetzt werden kann, wo Sie sich kühle Raumtemperaturen wünschen. Damit entfällt der mit Kosten verbundene Einbau einer zentralen Klimaanlage. Der Anschluss ist natürlich ebenfalls einfacher möglich als bei einem Split-Klimagerät zur Wandinstallation. Das Standgerät kühlt die Luft im Raum zuverlässig ab und leitet die Abwärme über einen Abluftschlauch aus dem Gebäude. Dazu senkt die Anlage die Luftfeuchtigkeit im Zimmer, was zusätzlich zu einem angenehmen Frischegefühl führt.

Welche Vorteile bietet eine mobile Klimaanlage?

Besonders die leichte Installation überzeugt, wenn Sie ein Klimagerät mobil einsetzen. Diese Modelle benötigen lediglich eine Steckdose und ein Fenster in der Nähe. Daher ist eine Klimaanlage, mobil eingesetzt, auch für Mieter interessant. Denn es bestehen zwei Möglichkeiten, die warme Abluft abzuleiten. Der Abluftschlauch kann ähnlich wie bei einer Dunstabzugshaube oder einem Ablufttrockner an einem Durchbruch in einer Außenwand angeschlossen werden. Das muss aber nicht sein. Die Hersteller bieten Fensterabdichtungen an, mit denen Sie den Schlauch am gekippten Fenster befestigen können.

Welche Unterschiede gibt es bei mobilen Klimageräten?

Die Grundfunktionen sind bei allen mobilen Klimaanlagen gleich. Große Unterschiede betreffen die folgenden Punkte:

  • Leistungsfähigkeit
  • Lautstärke des Betriebsgeräusches
  • Stromverbrauch
  • maximale Luftentfeuchtung pro Stunde

Außerdem sind zwei Kühlsysteme erhältlich. Bei der Kühlung entsteht heißes Kondensat im Gerät, das wieder abgekühlt werden muss. Bei der Luft-Luft-Kühlung dient Luft als Kühlmittel. Andere Hersteller setzen auf Luft-Wasser-Kühlung. Letztere ist effektiver, da das natürliche Nass eine stärkere Kühlwirkung hat als Luft. Das steigert die Effektivität und senkt den Energieverbrauch.

Was ist wichtig für den Kauf?

Wenn Sie ein Klimagerät mobil nutzen möchten, überlegen Sie genau, in welchen Räumen Sie die angenehme Kühle genießen wollen. Viele Geräte verursachen ein Betriebsgeräusch von 65 Dezibel und mehr. Das entspricht je nach Modell einem normalen Gespräch oder gar einem Streit. Soll eine mobile Klimaanlage im Schlafzimmer oder den Räumen der Kinder arbeiten, bevorzugen Sie Varianten mit einem Betriebsgeräusch unter 65 dB. Dazu sollte ein Nachtmodus verfügbar sein, der die Geräuschkulisse noch weiter vermindert.

Welche Rolle spielt die Raumgröße?

Die Größe des zu klimatisierenden Raumes gehört zu den wichtigsten Auswahlkriterien. Die Hersteller geben an, bis zu welcher Raumgröße das jeweilige Modell eingesetzt werden kann. Wobei Raum nicht gleich Raum ist. Ein Zimmer mit großen Fenstern in Südlage oder ein Dachgeschoss heizt sich stärker auf als Erdgeschosswohnungen oder nach Norden ausgerichtete Räumlichkeiten. Wählen Sie eine mobile Klimaanlage immer für den größten Raum aus, in dem sie genutzt werden soll. Neigen Ihre Zimmer lagebedingt zum Aufheizen, bevorzugen Sie ein Modell, das auf mehr Quadratmeter ausgelegt ist.

Wie viel Strom verbraucht ein mobiles Klimagerät?

Mittlerweile erreichen die meisten Klimageräte die Energieeffizienzklasse A oder besser. Empfehlenswert sind möglichst sparsame Modelle. Das folgende Beispiel verdeutlicht den Stromverbrauch. Das gewünschte Modell der Klasse A+ verbraucht 1,2 kW Strom pro Stunde. Der Einsatz erfolgt an 50 Tagen pro Jahr für je fünf Stunden. Das ergibt eine jährliche Gesamtbetriebsdauer von 250 Stunden und einen Stromverbrauch von 300 kW/h. Bei einem angenommenen Strompreis von 30 Cent pro kW/h kommen Stromkosten von 90 Euro jährlich für die mobile Klimaanlage auf Sie zu.

So finden Sie das passende mobile Klimagerät für Ihr Zuhause

Die passende Klimaanlage zum mobil Aufstellen finden Sie mit folgenden Schritten.

  • Legen Sie fest, für welche Raumgröße Sie eine Klimatisierung wünschen.
  • Bei einer warmen Lage im Dachgeschoss oder bei Südausrichtung und großen Fenstern schlagen Sie etwa 30 Prozent auf die nötige Leistung auf.
  • Überlegen Sie, ob Ihre mobile Klimaanlage sehr leise arbeiten muss, etwa im Schlafzimmer.

Bereits mit diesen Betrachtungen engen Sie den Kreis der zur Wahl stehenden Geräte weitgehend ein.