Bester Saugroboter 2022: Starke Sauger mit und ohne Wischfunktion

Claudia Frickel17. FEBRUAR 2022

adobe.stock.com/Robert Kneschke

Die Füße hochlegen, während ein Haushaltsgerät die lästige Arbeit erledigt – das funktioniert mit einem autonomen Mini-Staubsauger. Einige Modelle können sogar aufwischen. Wir zeigen die besten Saugroboter 2022 und verraten, worauf Du achten solltest

Wie funktioniert ein Saugroboter?

adobe.stock.com/Frank Lambert

Mehrere Bürsten wirbeln Schmutz auf, Düsen saugen ihn in einen Auffangbehälter, HEPA-Filter verhindern, dass sich Staub verteilt: Saugroboter arbeiten nach dem gleichen Prinzip wie herkömmliche Staubsauger. Der große Unterschied: sie erledigen ihre Aufgabe autonom. Ein Zimmer fahren die wendigen und kompakten Geräte mehrmals in alle Richtungen ab, um es gründlich zu reinigen.

Mithilfe von Sensoren, Kameras oder Lasernavigation erkennen die runden Roboter Hindernisse oder Treppenstufen – und weichen aus. Teppichränder, Türschwellen oder Kabel überfahren sie, ohne hängenzubleiben. Sollen die Roboter nicht in die Nähe von Futternäpfen, Spielecken oder teure Vasen kommen? Bei vielen Modellen richtest du No-Go-Zonen ein, also virtuelle Grenzen. Angetrieben werden Saugroboter von Elektromotoren mit Akku.

Das sind die Vorteile eines Saugroboters

stock.adobe.com/hakinmhan

  • Die Geräte erledigen ihre Arbeit allein, auch wenn du nicht da bist.

  • Du kannst sie so oft laufen lassen, wie du willst – und sparst Zeit.

  • Steuern kannst du sie bequem per App oder Fernbedienung.

  • Weil Saugroboter sehr flach sind, können sie unter Möbeln saugen

  • Den normalen Staubsauger brauchst du seltener herauszuholen

Was kann ein Saugroboter mit Wischfunktion?

stock.adobe.com/Ralf Geithe

Nicht nur saugen, sondern obendrein aufwischen können Saugroboter mit Wischfunktion. Auf der Unterseite befestigst du ein Tuch. Über einen integrierten Wassertank wird der Lappen befeuchtet. Diese Geräte punkten damit, dass sie nicht nur Staub und Schmutz entfernen, sondern auch Flecken beseitigen können. 

Welcher Saugroboter ist der beste? Empfehlenswerte Modelle im Überblick

iRobot Roomba i3+: Testsieger mit Absaugstation 

Als bester Saugroboter im Test setzte sich der iRobot Roomba i3+ bei der Stiftung Warentest durch. Weil er eine Absaugstation mitbringt, hast du noch weniger Arbeit: Nach jedem Reinigungsvorgang holt die Station den Schmutz automatisch aus dem Auffangbehälter. Der Roomba i3+ kann anschließend direkt weitersaugen. Den Antiallergenbeutel brauchst du nur alle 60 Tage zu leeren. Die vier Lagen fangen laut iRobot 99 Prozent aller Pollen und Schimmelsporen ein. 

Dank seiner gummierten Doppelbürste kommt der Saugroboter gut mit Tierhaaren zurecht: sie verfangen sich darin nicht. Praktisch ist auch die Absturzsicherung, sodass der Roboter unbeaufsichtigt an Treppen fahren kann. Bedienen lässt sich der Sauger per App-Steuerung – und sogar auf Zuruf via Alexa oder Google Assistant. 

Stärken und Schwächen des iRobot Roomba i3+

+ automatische Absaugstation
+ gut für Tierhaare
+ Sprachsteuerung

- kein intelligentes Mapping

IROBOT Roomba i3+ (i3558) Saugroboter

699
589.99
Zum Produkt

Xiaomi Mi Robot: Saugroboter mit längerer Akkulaufzeit und App-Steuerung

150 Minuten lang arbeitet der Xiaomi Mi Robot mit einer Akkuladung – damit erweist er sich als sehr ausdauernd. Zu den Extras des Saugroboters gehört das intelligente Mapping: Beim ersten Einsatz scannt er das Zimmer und erstellt eine Karte. Routen können damit smart geplant werden – und keine Stelle wird ausgelassen. 

Mithilfe eines Raum- und Zeitplans kannst du Bereiche gesondert anfahren oder aussparen. Erstellen kannst du den Plan über die App, mit der du den Saugroboter auch steuerst. 

Stärken und Schwächen des Xiaomi Mi Robot

+ intelligentes Mapping
+ längere Akkulaufzeit
+ günstig

- keine Sprachsteuerung

XIAOMI Mi Robot Vacuum Cleaner Saugroboter

399
329
Zum Produkt

Eufy Robovac 11S: Flacher Saugroboter zum günstigen Preis

Nur 7,2 Zentimeter hoch ist der Eufy Robovac 11S. Damit fährt der Saugroboter auch unter flache Kommoden und Sofas. Mit 0,6 Litern bietet der Staubbehälter ein größeres Fassungsvermögen als viele Konkurrenten. Punkten kann das Gerät außerdem beim mitgelieferten Zubehör: Vier Seitenbürsten, zusätzliche Filter und Reinigungswerkzeug liegen bei. Hindernisse umfährt der Roboter mithilfe von Infrarotsensoren. 

Steuern kannst du den Robovc 11S über eine Fernbedienung, aber nicht per App. Darüber stellst du verschiedene Reinigungsmodi ein und planst, wann es losgehen soll. Mit einer Akkuladung saugt der Robovc 11S 100 Minuten lang. 

Stärken und Schwächen des Eufy Robovac 11S

+ sehr flach
+ viel Zubehör
+ günstiges Modell

- keine App-Steuerung

EUFY AK-T2108321 Robovac 11S Saugroboter

234.99
Zum Produkt

Ecovavs Deebot Ozmo T8 Aivi: Saug- und Wischroboter mit Echtzeitkamera

Saugen, wischen und nebenbei die Wohnung überwachen kann der Ecovacs Deebot Ozmo T8 Aivi. Über die eingebaute Kamera erfasst der Saugroboter mit Wischfunktion seine Umgebung. Schläft die Katze oder läuft sie auf dem Tisch herum? Über die App kannst du den Roboter an eine bestimmte Stelle fahren und live nachsehen. Virtuelle Grenzen und die Reinigung bestimmter Bereiche legst du ebenfalls mit der mobilen Anwendung fest. Die Steuerung kann auch via Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant erfolgen.

Mithilfe von Lasernavigation und Künstlicher Intelligenz scannt und kartiert das Gerät die Umgebung und plant effiziente Wege – auch in verschiedenen Stockwerken. Beim Wischen hilft eine vibrierende Platte dabei, Flecken zu entfernen. Das Gerät bietet zudem eine lange Akkulaufzeit von drei Stunden. 

Stärken und Schwächen des Ecovacs Deebot Ozmo T8 Aivi

+ On-demand-Videostream
+ lange Akkulaufzeit
+ Sprachsteuerung

- höherer Preis

ECOVACS OZMO T8 AIVI Saugroboter

799
399
Zum Produkt

Roborock S6 MaxV: Bester Saugroboter mit Wischfunktion im Test

Den ersten Platz unter den Saug- und Wischrobotern im Test der Stiftung Warentest sichert sich der Roborock S6 MaxV. Seine Saugkraft liegt bei hohen 2.500 Pascal. Beim Wischen kannst du die Wassermenge variieren und genau wie beim Saugen virtuelle Wände einrichten – dann wird der Boden an der Stelle nicht nass.

Das Gerät bietet eine sehr gute Ausstattung: Dank Lasernavigation, Künstlicher Intelligenz und Kamera erkennt der S6 MaxV Objekte und Hindernisse. Integriert sind eine intelligente Wegplanung mit Echtzeit-Raumkarten. Das Roborock-Modell kann mehrere Stockwerke erfassen und speichern. Über die App kannst du auf die Kamera des Roboters zugreifen und nachsehen, ob daheim alles in Ordnung ist. Das Gerät reagiert auch auf Sprachbefehle über Alexa und Google Assistant. Drei Stunden lang arbeitet der Roborock S6 MaxV mit einer Akkuladung.

Stärken und Schwächen des Roborock S6 MaxV

+ Kamera
+ lange Akkulaufzeit
+ Sprachsteuerung

- höherer Preis

ROBOROCK S6 MaxV Saugroboter

599
409.99
Zum Produkt