Markt auswählen

Ringlichter

(24 Artikel)

Ringlicht und Ringblitz sind spezielle Bauformen von Fotobeleuchtung. Die Anordnung der Leuchtmittel in Ringform bietet verschiedene Vorteile für bestimmte Anwendungen in der Fotografie.

Erfahre hier, wie du eine Ringlampe als Selfie-Licht nutzt!

Ringlicht für eine schöne Ausleuchtung 

Kreisförmig angeordnete Lichter optimieren wirkungsvoll die Ausleuchtung. Das gilt einerseits, wenn du mit einem Ringblitz Kleinigkeiten perfekt in Szene setzen willst. Mit einem Ringlicht wiederum verleihst du Porträts besonderen Reiz. 

Was ist ein Ringblitz? 

Vereinfacht erklärt, handelt es sich bei einem Ringblitz um einen Aufsteckblitz in einer speziellen Bauform. Die Blitzröhren sind in Kreisform angeordnet und werden um die Vorderseite des Objektivs platziert. Das Blitzgerät wird via Kabel mit der Kamera verbunden. Manche Modelle können mit LEDs auch eine Dauerbeleuchtung gewähren. 

Nicht zu verwechseln mit einem Ring-Blitzlichtgerät sind Ringleuchten. Ein Ringlicht leuchtet nicht nur kurz beim Auslösen des Fotoapparats auf, sondern spendet dauerhaft Licht. Das macht Ringlampen zu einem vielseitig einsetzbaren Beleuchtungselement, das du beim Fotografieren einsetzen kannst, das aber auch nützlich beim Ausleuchten von Videoaufnahmen oder -konferenzen ist. 

Welche Vorteile hat ein Ringblitz? 

Wenn du einen Ringblitz verwendest, strahlst du dein Motiv exakt frontal an und vermeidest gleichzeitig Abschattungen, die durch das Objektiv selbst entstehen könnten. Der Beleuchtungseffekt fällt dabei im Vergleich zu herkömmlichen Bauformen von Aufsteckblitzeneher weich aus. 

Diese Art der Ausleuchtung hat vor allem in zwei Fotografie-Genres Vorzüge. 

  • Makrofotografie: Wenn du dich mit kleinen Motiven wie Insekten beschäftigst oder zum Beispiel für technische Dokumentationen winzige Bauteile abbildest, erhellt der Blitz alles ganz gleichmäßig. 

  • Porträts und Selfies: Der Blitz beleuchtet alle Gesichtspartien gleich stark. Das vermeidet störende Schattenwürfe oder Reflexionen; die Haut wirkt besonders ebenmäßig. 

Welche Unterschiede gibt es bei Ringleuchten? 

Lichtringe mit Stativ zum Ausleuchten einer Szene bekommst du in unterschiedlichen Höhen und Durchmessern. Welche Variante sich am besten eignet, hängt von dem Szenario ab, in dem du die Lampe einzusetzen planst. Es gibt sie als Fotoleuchten zum Erhellen größerer Bereiche im Studio ebenso wie kleinere Varianten als Tischleuchten, die dir beim Streamen, bei Videocalls oder Selfies gute Dienste leisten. Sogar als Mini-Variante, die per Clip direkt am Smartphone befestigt wird, sind Ringleuchten erhältlich. 

Ringlichter unterscheiden sich außerdem in der Lichtstärke und dem Spektrum an Farbtemperaturen. Je mehr Optionen das Gerät bietet, desto kreativer kannst du werden. Nützliche Features, die manche Spielarten bieten, sind weiterhin Bluetooth-Fernauslöser oder Anschlussmöglichkeiten zum Anschluss der Ringlampe an Powerbanks für den mobilen Einsatz. 

Worauf achten beim Kauf einer Ringlampe? 

Die folgenden Eckpunkte helfen dir bei der Entscheidung für einen Lichtring. 

  • Stabilität: Das Ringlicht sollte sicher und ohne zu wackeln auf seinem Standfuß sitzen. 

  • Zubehör: In vielen Szenarien ersetzt das Handy die klassische Kamera. Bei vielen, aber nicht allen Ringleuchten ist eine entsprechende Halterung fürs Handy inbegriffen. 

  • Fernbedienung: Aus der Entfernung die Einstellungen des Ringlichtes ändern zu können, ist praktisch, wenn dir niemand assistiert oder ein aufwendiges Set-up vorbereitet wurde. 

  • Variable Lichtmodi: Regulierbare Farbtemperaturen und Helligkeitsstufen bieten dir noch mehr Möglichkeiten für die kreative Foto- und Videobeleuchtung. 

  • Stromversorgung: Artikel, die du auch unterwegs verwenden willst, sollten sich via USB an eine mobile Stromquelle anschließen lassen oder einen integrierten Akku haben. 

Wie mache ich ein schönes Selfie mit einem Ringblitz? 

Ein Smartphone kannst du entweder mit einem angeklippten Selfie-Ringlicht oder mittels einer passenden Stativhalterung mit einer Ringleuchte kombinieren. Dieses Leuchtmittel sorgt für die gleichmäßige, leicht diffuse Dauerbeleuchtung des Gesichtes ohne Schlagschatten. 

Ein Ringblitz hingegen ist ein eigenständiges Blitzgerät für einen Fotoapparat. Du benötigst für ein Selfie also zum einen den Aufsteckblitz, der natürlich mit Kamera und Objektiv kompatibel sein muss. Nötig ist ferner ein Kamerastativ, auf dem die Gerätekombination sicher steht, und die Möglichkeit, Kamera und Blitz remote auszulösen. 

Ob separates Selfie-Licht oder Ringblitz: In beiden Fällen musst du auf die richtige Höhe und den Winkel zwischen dir und der Kamera achten. Vermeide dabei die Froschperspektive. Auf glänzenden Oberflächen – den Augen – entstehen beim Einsatz von Ringleuchte oder Ringblitz unvermeidlich ringförmige Reflexionen. Dieser Effekt kann ein gewünschtes Stilmittel sein. 

Ringleuchte bei MediaMarkt kaufen 

Ob du einen Ringblitz als Teil deiner Fotoausrüstung benötigst oder ein Licht für Selfies und Porträts suchst: Bei MediaMarkt findest du die Ausstattung für gelungene Bilder. Ein umfangreiches Sortiment an Blitzgeräten und Fotolampen steht bereit, um dein Motiv ins beste Licht zu rücken. Dein neues Fotozubehör kannst du dir ganz nach Wunsch nach Hause liefern lassen oder du wählst als Option die Selbstabholung in deinem Markt vor Ort aus. Hol aus deinen Makro- und Beauty-Motiven mit Ringlichtern und Ringblitzen von MediaMarkt das Optimum heraus! 

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?