• Kostenlose Retoure / Rücksendung

  • Punkte sammeln und sparen als myMediaMarkt-Mitglied

  • Online oder in über 250 Filialen shoppen

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen
Markt auswählen

Business PCs

(896 Artikel)

Business-Computer sind ideal für die Arbeit im Büro oder im Home-Office. Entdecke jetzt die neuesten Modelle bei MediaMarkt!

Für die tägliche Arbeit am PC benötigst du einen leistungsstarken Arbeitsrechner. Business-PCs sind genau auf diese Aufgaben zugeschnitten. Jetzt mehr erfahren!

Business-PC kaufen: Der perfekte Helfer für den Berufsalltag

Wenn du regelmäßig im Büro oder im Home-Office arbeitest, fallen dabei auch eine Reihe von Aufgaben an, für die ein PC benötigt wird. Dazu gehört es meist, Dokumente zu bearbeiten, Tabellen zu erstellen oder Videos zu schneiden. Damit du dich bei der täglichen Arbeit nicht mit technischen Problemen herumplagen musst, ist ein leistungsstarker Business PC, auf dem du all diese Aufgaben problemlos erledigen kannst, ideal.

Was ist ein Business-PC?

Je nachdem, wofür du deinen Computer oder dein Notebook nutzen möchtest, ist eine andere Ausstattung notwendig. So ist ein Gaming-PC anders aufgebaut als ein Business-Computer. Hardware, Software und auch der Preis hängen stark von den Anwendungen ab, die damit ausgeführt werden sollen. Ein Business-Computer ist für all jene Betriebsabläufe ausgelegt, die im Büroalltag anfallen: Datenbearbeitung, Videoschnitt und -präsentation, das Anzeigen von Grafiken, das Schreiben von E-Mails und das Erstellen von Textdokumenten. Wenn du ein neues Notebook suchst und noch nicht ganz sicher bist, welches am besten zu dir passt, kann dir möglicherweise die Kaufberatung von MediaMarkt weiterhelfen. Wodurch zeichnet sich aber nun ein Business-Computer im Besonderen aus? In der Regel sind Business-PCs besonders personalisiert und kundenspezifisch aufgebaut. Sie besitzen einen Hochleistungsprozessor, ein Motherboard und insgesamt sehr hochwertige Komponenten. Firmencomputer haben meist mehr Speicher und Rechenleistung als PCs für den Alltagsgebrauch. Davon abgesehen hängt es immer auch vom konkreten Unternehmen ab, welche Funktionen der Business-PC benötigt, um die Arbeitsabläufe bestmöglich durchführen zu können.

Welche Arten von Business-PCs gibt es?

Bevor du dich für einen neuen Business-Computer entscheidest, ist es wichtig, die genauen Aufgaben zu kennen, die damit erledigt werden sollen. Für viele Arbeitsplätze eignen sich besonders kompakte und leistungsstarke Mini-PCs. Diese können auch an Arbeitsplätzen zum Einsatz kommen, an denen nur sehr wenig Platz ist, da sie kaum größer als ein Buch sind. PCs, die ein Midi-Tower-Gehäuse besitzen, sind in der Lage, die meisten Office-Anwendungen und sogar kleine Spiele zu verarbeiten. Außerdem gibt es All-in-One-PCs. Wie der Name bereits verrät, sind sowohl PC als auch Monitor hier in einem Gerät verbaut. Diese Modelle eignen sich besonders für Menschen, die eine hohe Bildqualität und gute Möglichkeiten zur Bearbeitung von Videos und Fotos benötigen.

Welches Zubehör benötige ich für einen Business-PC?

Eine gute Tastatur und Maus gehören zur Grundausstattung. Wenn du zu viele Kabel vermeiden möchtest, kannst du zu Geräten greifen, die per Bluetooth mit dem PC verbunden werden können. In vielen Arbeitsfeldern ist außerdem ein integriertes Kartenlesegerät sinnvoll. Hier werden Speicherkarten von Digitalkameras oder vom Smartphone direkt eingelegt und eingelesen. Auf diese Weise ist es sehr einfach, Daten von anderen Geräten auf die Festplatte zu überspielen.

Welches Betriebssystem haben Business-Computer?

Theoretisch kann dein Business-PC jedes beliebige Betriebssystem haben, mit dem du gut zurechtkommst. Auf vielen Business-Computern ist allerdings bereits ein Betriebssystem installiert. Häufig handelt es sich dabei um Windows 10 „Home“ oder „Pro“. „Pro“ wird gern gewählt, da es spezielle Zusatzfunktionen besitzt. Ein großer Vorteil dieses Betriebssystems ist, dass damit die Festplatte verschlüsselt werden kann. Dies ist hilfreich, um dich und das Unternehmen vor Online-Kriminalität zu schützen. Bist du Solo-Selbstständiger oder nutzt deinen Business-Computer privat zuhause, reicht in der Regel die Variante „Home“ aus.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?