Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Intel bei MediaMarkt

Intel – Die Marke

Das Unternehmen Intel

Intel ist der weltweit führende Hersteller von Halbleiterprodukten. Das US-amerikanische Unternehmen wurde am 18. Juli 1968 unter dem Namen Moore-Noyce Electronics von zwei ehemaligen Mitarbeitern der Firma Fairchild Semiconductor in Mountain View, Kalifornien, gegründet. Die heutige Firmenbezeichnung setzt sich aus den Anfangsbuchstaben von Integrated electronics zusammen. Der Hauptsitz des Unternehmens ist inzwischen Santa Clara in Kalifornien (Stand 2012).

Die Intel Produktpalette

Intel ist Herstellern und IT-Anwendern durch seine PC-Mikroprozessoren, Mikrochips für Computer, Chipsätze für Mainboards, Embedded CPUs und Flash-Speicher bekannt. Netzwerkkarten und WLAN-Geräte runden das Portfolio ab. Der Halbleiterhersteller hält weltweit einen hohen zweistelligen Marktanteil im Bereich Halbleiterinnovationen.

Seit über 40 Jahren arbeiten PC-Anwender und Laptop-Nutzer nun schon mit den grundlegenden Bestandteilen für Computer, Server und Netzwerkprodukten aus dem Hause des Weltmarktführers, erst kürzlich haben sich die Kommunikationsindustrie und die Smartphone-Benutzer dazugesellt (Stand 2012).

Die Produktentwicklung von Intel Speicherchips

Intel hat sich zum Ziel gesetzt, Arbeitsspeicher für Computer zu entwickeln und zu vertreiben. Der Unternehmensgründer und Visionär Moore hatte den Trend zur Halbleitertechnologie erkannt. Die Herstellung von Halbleitern steckte zu der Zeit noch in den Kinderschuhen. Intel entwickelte für die Herstellung von Halbleitern den MOS-Prozess, 1969 wurde der erste SRAM-Chip auf Basis des MOS-Prozesses vorgestellt.

Der große Sprung gelang 1975 mit dem innovativen DRAM-Speicherbaustein. Die MOS-Technologie avancierte zur favorisierten Halbleiter-Fertigungstechnik. Rund acht Jahre lang war die Herstellung von DRAM das Hauptgeschäft. Aufgrund wachsender japanischer Konkurrenz änderte das Unternehmen schließlich seine Produktausrichtung: Der Erfolg der IBM Personal Computer (PC) unterstützte die neue Konzentration auf Mikroprozessoren, die DRAM-Produktion wurde aufgegeben.

Intel Mobile Communications

Die Tochtergesellschaft geht auf den profitablen und wachstumsstarken Geschäftsbereich Wireless Solution der Firma Infineon zurück. Mobile Communications ist spezialisiert auf die innovative Entwicklung und Vermarktung von Halbleiterprodukten für die Kommunikationsindustrie, insbesondere für Smartphones, Tablets und preiswerte Mobiltelefone, die zu den rasant wachsenden Marktsegmenten zählen. Alle Mobilkommunikationsgeräte benötigen Chipsets und Software, um über Mobilfunknetze auf Daten- und Sprachdienste zugreifen und diese verarbeiten zu können. Intel Mobile Communications verfügt über das notwendige technische Know-how sowie die Kenntnisse auf dem Sektor der Mobilfunk-Software. Für alle Marktsegmente werden Lösungen angeboten. Preiswerte Mobiltelefone sind mit kosteneffizienten Einchip-Plattformen ausgestattet, teurere Smartphones und Tablets mit 3G- und 4G-Slim- oder RF-Lösungen.