Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Zuhause fit bleiben

Haben auch Sie sich vorgenommen, mehr auf Ihre Gesundheit zu achten und überschüssige Pfunde zu verlieren? Wir helfen Ihnen dabei – mit unseren Fitness-Produkten.

Fit mit dem Heimtrainer

Jetzt heißt es: Ran an den Speck! Mit einem Heimtrainer, einem Fahrrad für daheim, können Sie jederzeit trainieren – selbst wenn es draußen stürmt und regnet. So können Sie es sich zuhause gemütlich machen und beliebig zu jeder Tageszeit Sport treiben. Bei regelmäßigem Ausdauer-Training von 30 bis 60 Minuten pro Einheit werden schon bald die Muskeln wachsen und die Fettreserven schmelzen.

Unser Fitness-Tipp

Ein Heimfahrrad schont die Gelenke, sodass jeder es nutzen kann. Es trainiert ideal die Muskeln der Beine und des Pos. Wer seinen Oberkörper stärken will, sollte zusätzliche Trainingseinheiten einplanen – etwa mit Hanteln oder dem Tera-Band.

Ausdauertraining mit dem Laufband

Sie kommen erst spät von der Arbeit heim und möchten nicht im Dunkeln joggen gehen? Mit einem Laufband sind Sie unabhängig von Lichtverhältnissen und Witterungen. Zudem hat es den Vorteil, dass Sie die Geschwindigkeit und Steigung individuell an Ihr Training anpassen können.

Unser Fitness-Tipp

Achten Sie beim Training auf eine aufrechte Körperhaltung. Durch das Schauen aufs Display krümmt man schnell den Nacken, was zu unangenehmen Verspannungen führen kann.

Ober- und Unterkörpertraining mit dem Crosstrainer

Der Crosstrainer trainiert sowohl die obere, als auch die untere Körperhälfte und ist durch die sanften Bewegungsabläufe gelenkschonender als das Joggen. Es werden nicht nur die Bein- und Gesäßmuskeln trainiert, sondern auch der Rumpf, Rücken sowie die Arme. Dadurch werden natürlich auch mehr Kalorien verbrannt – perfekt, um ein paar überflüssige Pfunde loszuwerden.

Unser Fitness-Tipp

Bei einem Crosstrainer lässt sich die Höhe des Widerstandes einstellen. Fangen Sie zum Aufwärmen zunächst auf einer geringen Stufe an und steigern Sie sich nach und nach. Einige Geräte ermöglichen auch Rückwärtsbewegungen der Beine. Hierdurch werden andere Muskelgruppen angesprochen, sodass Ihr Training noch effektiver wird.

Effektives Ganzkörpertraining mit dem Rudergerät

Wie man zunächst vermuten könnte, verleiht ein Rudergerät nicht nur kräftige Oberarmmuskeln und Schultern. Stattdessen trainiert es bis zu 85 % aller Muskeln im Körper – neben den Armen vor allem den Rücken, den Rumpf und die Beine. Im Vergleich zu anderen Heimtrainern ist die Nutzung aber auch anspruchsvoller und erfordert mehr Übung. Praktisch: Es gibt Modelle, die sich bei Nichtbenutzung platzsparend senkrecht hochklappen lassen.

Unser Fitness-Tipp

Auch beim Rudergerät ist es wichtig, eine aufrechte Position beizubehalten und das Kreuz nicht zu sehr zu beugen. Ansonsten könnten Sie sich Verspannungen zuziehen. Es hilft daher, beim Training einen festen Punkt an der Wand mit den Augen zu fixieren. Gerne können Sie stattdessen auch fernsehen.

Wearables – die idealen Trainingspartner

Fitness-Tracker, Pulsuhren oder Smartwatches – Wearables sind unter vielen Namen bekannt. Die kleinen Gadgets sind die ideale Ergänzung für Ihr Workout. Je nach Modell können Sie Ihre Herzfrequenz überwachen, Fitnesstipps erhalten, Musik gegen Langeweile abspielen und vieles mehr. Dabei lassen sich die Geräte mit Apps koppeln, damit Sie Ihren Trainingsfortschritt immer im Blick haben.

Unser Fitness-Tipp

Es fällt ihnen schwer, sich zum Training aufzuraffen? Die Anschaffung eines Fitness-Trackers wirkt meist motivierend, da Ihre Fortschritte in den zugehörigen Apps visuell ansprechend dargestellt werden.

Newsletter-Anmeldung

Jetzt anmelden und kein Top-Angebot verpassen!

Newsletter-Anmeldung