Der MediaMarkt Foto-Kaufberater

In wenigen Schritten zum richtigen Fotoapparat

Was ist wichtig für den Foto-Kauf?

Fotoapparate bieten ein breites Spektrum an Technik für professionelle Aufnahmen. Sind Sie kein Profi, so ist es schwierig, im Dschungel der Fachbegriffe einen Überblick zu bekommen. In unserem Foto-Berater stellen wir Ihnen gezielt Fragen, um Ihnen am Ende eine professionelle Kaufempfehlung zu geben, die genau zu Ihren Bedürfnissen passt.


Was möchten Sie fotografieren?

Jede Kamera hat ihre ganz besondere Stärken. Abhängig davon, ob Sie sich mit Ihren Aufnahmen spezialisieren möchten oder einfach einen guten Allrounder suchen, ist es wichtig, zu wissen, was Sie mit Ihrem neuen Foto fotografieren möchten.


Menschen & Tiere

Für das Fotografieren von Menschen und Tieren spielt die Distanz zum Motiv eine Rolle. Eine leistungsfähige Tele-Brennweite mit optischem Zoom hilft, auch weit entfernte Motive aufzunehmen.

Ist die Portraitfotografie Ihre Leidenschaft, beispielsweise mit geringer Schärfentiefe, so empfiehlt sich ein größerer Sensor mit einem Objektiv mit einer Brennweite zwischen 60 und 100mm.

Möchten Sie Menschen in Bewegung fotografieren, wie zum Beispiel spielende Kinder, so ist ein schneller Autofokus wichtig, sowie ein Serienbildmodus. Die Kamera muss schnell auslösen – sonst ist der Moment womöglich vorbei.


Reise & Landschaft

Bei einer Kamera für Landschaftsfotografie ist ein großer Dynamikumfang entscheidend. Dynamik bedeutet, welche hellsten und dunkelsten Stellen eine Kamera im Bild aufzeichnen kann. Gerade bei der Landschaftsfotografie sollten möglichst viele Schattierungen erfasst werden können. Wichtig ist auch die erhältliche Auswahl an Objektiven zu Ihrer Kamera. Hochauflösende Sensoren verlangen gute Linsen, um beste Ergebnisse zu erzielen.


Events & Konzerte

Zum Fotografieren von Events und Konzerten ist eine Kamera notwendig, die schnelle Bildfolgen, also Serienaufnahmen, erlaubt. Der Autofokus sollte schnell reagieren und das Objektiv möglichst lichtstark sein, sodass auch bei schlechten Lichtverhältnissen gute Aufnahmen gelingen. Tele-Objektive sind von Vorteil, damit auch Aufnahmen aus größerer Distanz gelingen.


Details & Makrofotografie

Von Makrofotografie ist die Rede, wenn ein Motiv in seiner wirklichen Größe, also 1:1 auf dem Sensor der Kamera abgebildet werden kann. Für die Makrofotografie ist ein spezielles Makro-Objektiv erforderlich. Diese haben eine Brennweite von 50 bis 180mm. Je kleiner die Brennweite, beispielsweise bei einem 50mm Makroobjektiv, desto geringer die Verwacklungsgefahr.


Die Allrounderkamera

Sie möchten einfach nur bessere Aufnahmen erzielen, ohne sich auf ein bestimmtes Motiv festzulegen? Wesentliche Punkte, die für Ihren Kauf Ihrer neuen Kamera eine Rolle spielen sind die Größe, das Gewicht, die Bildqualität, die Aufnahmegeschwindigkeit sowie der Bildstabilisator. Achten Sie beim Kauf auch auf den Monitor. Ist er schwenkbar, um auch aus schwierigen Perspektiven gute Aufnahmen zu erzielen?


Ihre Erfahrung beim Fotografieren

Wie ist Ihre Erfahrung beim Fotografieren? Haben Sie bisher „nur“ mit Ihrem Smartphone fotografiert? Oder hatten Sie eine kompakte Digitalkamera, mit der Sie bereits professionelle Aufnahmen und komfortable Funktionen beim Fotografieren genutzt haben? Wer schon gewohnt ist, eine Spiegelreflexkamera zu benutzen und hier selbständig Einstellungen vorzunehmen, verbindet mit dem Kauf einer neuen Spiegelreflexkamera meist einen ganz konkreten Wunsch, sich in einem bestimmten Bereich der Fotografie zu verbessern und auf ein noch professionelleres Kamera-Modell umzusteigen.


Was sind Ihre Ziele beim Fotografieren?

Je nachdem, wie viel Erfahrung Sie im Fotografieren bereits mitbringen muss Ihre neue Kamera verschiedene Anforderungen erfüllen.

  • Sind Sie Profi und möchten langfristig Freude an Ihrem Foto haben, so sollten Sie beim Kauf auf spätere Erweiterungsmöglichkeiten durch verschiedene Objektive achten.
  • Sind Sie viel in der Natur unterwegs, ist es wichtig, dass Ihre Kameras wasserdicht oder spritzwassergeschützt sind und ggfs. auch die Möglichkeit zu Videoaufnahmen in Full-HD bieten.
  • Möchten Sie komfortabel Bilder aufnehmen und soll die Kamera schön handlich sein, damit sie in jede Tasche passt, so bietet sich eine kompakte Digitalkamera an. Superzoom-Kameras mit bis zu 30-fachem optischem Zoom ermöglichen Ihnen Aufnahmen ohne Objektivwechsel.

Ein Trend sind Sofortbildkameras, bei denen Sie Ihre Bilder sofort in den Händen halten und sie an Freunde verschenken oder an die Pinnwand hängen können.


Mögliche Eigenschaften Ihrer neuen Kamera

  • (Micro-) HDMI-Anschluss: Möchten Sie Ihre Aufnahmen später am Fernseher mit Freunden ansehen? So achten Sie beim Kamerakauf auf einen HDMI-Anschluss.
  • Manuelle Blenden- und Belichtungszeit: Möchten Sie die Blenden- und Belichtungszeit selbst einstellen? Mit dieser Funktion gelingen angehenden Profis mit etwas Übung noch bessere Aufnahmen, als mit einer automatischen Einstellung.
  • Panorama Funktion: Eine Panorama Funktion ermöglicht es Ihnen, eine Landschaft in Ihrer ganzen Schönheit festzuhalten, als nur einen kleinen Ausschnitt davon. Sie können damit Horziontalbilder bis 360 Grad und Vertikalbilder bis ca. 180 Grad aufnehmen.
  • RAW Dateiformat: Kameras mit dieser Funktion speichern Bilder und Daten nach der Digitalisierung weitgehend ohne Bearbeitung. Die Daten sind, wie der Name schon sagt „roh“. Sie können selbst manuell bearbeitet werden.
  • Serienbildfunktion: Die Serienbildfunktion ermöglicht es schnelle Bildfolgen von sich bewegenden Motiven aufzunehmen. So erwischen Sie Ihr Motiv im besten Moment.
  • Wechselobjektivfassung: Eine Wechselobjektivfassung ermöglicht es Ihnen, die Objektive an Ihrer Kamera auszuwechseln. So können Sie beispielsweise auch Teleobjektive verwenden.

Probieren Sie unseren Foto-Berater aus und finden Sie so ganz einfach Ihre neue Kamera.