• Mein Markt


Spione, Agenten, Soldaten [DVD]

-18%15.99EUR
12.99EURinkl. MwSt. zzgl. Versand

Lieferung in 7-8 Werktagen

€ 1.99

Produktbeschreibung

Artikelnummer: 1802659

Spione Agenten Soldaten ist die weltweit umfangreichste Dokumentations-Serie über den II Weltkrieg. Diese zeitgenössische Dokumentation entstand im Auftrag des Hessischen Rundfunks in enger Zusammenarbeit mit dem berühmten Schriftsteller und II. Weltkriegs-Experten Janusz Piekalkiewicz. Nie wurde so detailgenau, unter Mithilfe etlicher noch lebender Zeitzeugen die Geschichte dieses grausamen Krieges beleuchtet. Viele, fast vergessene Hintergründe und Kuriositäten werden erneut aufgearbeitet und geben einen umfassenden Einblick in die Geschehnisse aller Fronten und aller Kriegführenden Parteien.

Kampf und Untergang der Tirpitz

Das Schlachtschiff "Tripitz" war der Stolz der deutschen Kriegsmarine: 251m lang, 36m breit, 2340 Mann Besatzung, 4 Doppeltürme mit Kanonen vom Kaliber 38cm, mehrere Dutzend Geschütze kleineren Kalibers, 6 Flugzeuge Typ Arado 196, 30,8 Knoten Geschwindigkeit, über 10.000km Aktionsradius - ohne erneute Versorgung. Die Alliierten wußten, daß dieses Schlachtschiff die Seekriegslage zugunsten Deutschlands verändern würde und befahlen ihren Agenten, Fotografien und zuverlässige Informationen zu beschaffen. Die Berichte waren alarmierend, worauf die alliierten Geheimkommandos den Auftrag erhielten, die "Tirpitz" zu versenken. Dieser Film dokumentiert die Geschichte dieses einzigartigen deutschen Schlachtschiffes vom Stapellauf bis zum Untergang und schildert erstmalig die verschiedenen Versuche alliierter "Geheimkommandos", die Tirpitz zu zerstören.

Das Attentat auf Richard Heydrivch

Berlin, 8. Juni 1942. Mit einem feierlichen Trauerakt nahmen die höchsten deutschen Militärs und die politische Führung Abschied von Reinhard Heynrich, einem der mächtigsten Männer des Dritten Reiches. Als SS-Obergruppenführer und Gerneral der Polizei, als Chef des Sicherheitshauptamtes und stellvertretender "Reichsprotektor" von Böhmen und Mähren vereinigte er wie kaum ein zweiter Macht und Einfluß in seinen Händen. Wenige Tage zuvor... Am 27. Mai, einem sonnigen Frühlingstag, verläßt Heydrich um kurz nach 10 Uhr sein Haus, um sich in seinem Cabriolet zum Prager Flughafen fahren zu lassen. Auf eine Sicherheitseskorte verzichtete er, das Verdeck des Wagens ist offen. Doch die Sicherheit ist trügerisch. In einer unübersichtlichen Kurve wartet ein Geheimkommando, das seit über 8 Monaten für dieses Attentat ausgebildet wurde. Als sich der Wagen nähert, explodiert eine Granate: SS-Obergruppenführer Heydrich bricht lebensgefährlich verletzt zusammen. Die Attentäter können fliehen und tauchen unter. Über Prag wird der Ausnahmezustand verhängt, die Stadt abgeriegelt. Die größte Fahndung aller Zeiten führt die Deutschen Sicherheitskräfte schließlich zu einer Kirche, in der sich das Geheimkommando verschanzt hält...

Aufstand in Warschau 1944

Seit dem Einmarsch der Deutschen Wehrmacht und der Roten Armee in Polen im Jahre 1939 existierte in den weiten Waldgebieten des Landes eine gut organisierte Widerstandsbewegung, die sogenannte polnische "Heimatarmee". Geführt von General Graf Bor-Komorowski schlägt sie am 1. August 1944 zu: mehr als 25.000 Aufständische - denen nur etwa 13.000 deutsche Soldaten gegenüberstehen - versuchen, die Hauptstadt Warschau in ihre Gewalt zu bringen. Beide Seiten kämpfen mit unerbittlicher Härte um jede Straße, um jedes Haus. Die Altstadt, das Elektrizitätswerk, Hauptpost und zentrale Versorgungslager fallen in die Hände der Aufständischen - die Lage der Deutschen wird von Tag zu Tag bedrohlicher. Am 5. August übernimmt SS-Obergruppenführer und General Erich von dem Bach-Zelewski auf Weisung des Reichsführers SS, Heinrich Himmler, den Oberbefehl über die deutschen Streitkräfte in Warschau. Am 11. August beginnt - getragen von eiligst herangeführten SS-Abteilungen und Polizeikompanien - der massive deutsche Gegenangriff. Erst am 2. Oktober 1944 - zwei Monate nach Beginn des Aufstandes - legen die Polen die Waffen nieder und unterzeichneten die ehrenvolle Kapitulation. Der Aufstand kostete über 50.000 Menschen das Leben, Warschau selbst ist nur mehr eine brennende Ruinenstadt...

Die Bombardierung der deutschen Talsperren

In der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 starteten neunzehn englische Lancasterbomber in geheimer Mission vom Luftwaffenstützpunkt Scampton. Ihr Ziel: die deutschen Talsperren im Ruhrgebiet. Mit ihrer Zerstörung wollte England ohne Rücksicht auf die Zivilbevölkerung die Wasserversorgung der Ruhrindustrie vernichten und die deutschen Rüstungswerke ausschalten. Speziell entwickelte Rollbomben sprengten die für unzerstörbar gehaltenen Sperrmauern der Möhne- und Edertalsperre und brachten Tod und Verwüstung über die umliegenden Regionen! Der nasse Tod kannte kein Erbarmen: Männer, Frauen und Kinder ertranken in den brodelnden Fluten. Und während noch ganz Deutschland die wehrlosen Opfer der Flutkatastrophe betrauerte, ehrte die englische Königin die Bomberpiloten mit hohen Auszeichnungen...Ausführlich dokumentiert dieser Film Vorgeschichte, Ablauf und Ausmaß der Tragödie und zeigt, wie erbarmungslos die Zivilbevölkerung den militärischen Zielen geopfert wurde.

Technische Daten

Highlights

TitelSpione, Agenten, Soldaten
GenreDokumentation
FilmartSpielfilm (Darsteller)
RegieJanusz Piekalkiewicz
LabelVZ-Handelsgesellschaft
Altersfreigabe (FSK)Ab 12 Jahren
DatenträgerDVD

Merkmale

TitelSpione, Agenten, Soldaten
GenreDokumentation
FilmartSpielfilm (Darsteller)
RegieJanusz Piekalkiewicz
LabelVZ-Handelsgesellschaft
Altersfreigabe (FSK)Ab 12 Jahren
DatenträgerDVD
Datenträger Anzahl4
TonformatDeutsch, Dolby Digital 2.0 Stereo
Sprachen (Audio)Deutsch
EditionDVD-Box

Produktbewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Produkt

Informieren Sie andere über Ihre Erfahrungen mit diesem Produkt.