BERLINALE GENERATION EDITION PAKET [DVD]

ABSOLUT ME

Technische Daten

Gesamtlaufzeit654 min
TitelBerlinale Generation Edition
GenreAbenteuer
FilmartSpielfilm (Darsteller)
Weitere technische Daten
67.99EURinkl. MwSt. zzgl. Versand

Lieferung in 3-4 Werktagen

€ 1.99
BERLINALE GENERATION EDITION PAKET [DVD]
BERLINALE GENERATION EDITION PAKET [DVD]

Produktbeschreibung

Artikelnummer: 9698446

Die Berlinale-Sektion Generation widmet sich Filmen, die die Welt aus Sicht von Kindern und Jugendlichen betrachten. Seit ihrer Gründung 1978 steht sie für ein erweitertes Verständnis solcher Filme und begeistert damit Zuschauer in allen Altersklassen. Neben anspruchsvollen, gezielt für Kinder und Jugendliche gemachten Produktionen finden sich im Programm auch solche, die sich durch eine souveräne Ansprache an junge Zuschauer qualifizieren, ohne dass sie ausschließlich für diese Zielgruppe konzipiert wurden. Alle zusammengenommen bilden das weite Spektrum der Kinder- und Jugendfilmwettbewerbe Generation Kplus und 14plus. In der neuen DVD-Edition werden in den kommenden Jahren einige Highlights der vergangenen Festivals wieder auferstehen und auf digitalem Weg zu alten Fans und neuen Zuschauergenerationen finden. Der Schuber enthält die 7 bislang erschienen Titel: - Der Italiener - Der Mistkerl - Die Kurzfilmrolle - Hop - Ikingut - Die Kraft der Freundschaft - Nenn mich einfach Axel - Schickt mehr Süßes Der Italiener Wenn ein Sechsjähriger für sich allein verantwortlich sein muss, ist das ganz schön viel verlangt. Jede Entscheidung hat Einfluss auf das weitere Leben, und die Fragen, die Vanya für sich klären muss, haben es wirklich in sich: Will er wohlbehütet als Adoptivkind einer liebevollen Familie in Italien leben? Für ein russisches Heimkind wie Vanya vielleicht nicht die schlechteste Wahl. Oder soll er es gleich mit der ganzen russischen Gesellschaft aufnehmen? Das wäre ein Kampf gegen das lasche russische Adoptionsgesetz in einer gottverlassenen Gegend, in der für Kinder ohne Eltern eine Adoption die einzige Chance ist, um zu überleben. Dabei ist die Vermittlung von russischen Kindern an ausländische Adoptiveltern längst zu einem lohnenden Geschäft geworden. Vanya müsste sich auch in einer grausamen Welt durchsetzen, in der Erwachsene ihr Geld nicht durch die Widerborstigkeit eines Sechsjährigen verlieren wollen. Genauso müsste er sich gegen die Geldgier korrupter Milizionäre zur Wehr setzen. Aber vor allem wäre seine Weigerung, sich von einer italienischen Familie adoptieren zu lassen, eine Entscheidung gegen den Willen seiner Mutter, die den Sohn in einem russischen Entbindungsheim seinem Schicksal überließ. Die Welt von Kindern ist ein Universum mit eigenen Gesetzen, und manchmal spricht das Herz lauter als der Verstand. Vanya fasst einen Entschluss: Er will seine Mutter finden. Doch zuerst muss er lesen lernen, damit er die spärlichen Informationen über sie überhaupt verstehen kann. So begibt sich Vanya auf die Suche und lernt eine geheimnisvolle und gefährliche Welt kennen. Der Mistkerl Der quirligen neunjährigen Pauline passt kein Mann, den ihre allein erziehende Mutter kennen lernt. Auch Annas aktuellen Bewerber Pit findet sie unmöglich. Mit ihrem Freund Leon treibt sie den wie sie meint familienfeindlichen Großstadtcowboy in die Flucht. An Pits Motorradunfall fühlt sie sich jedoch mitschuldig und beschließt, »den Mistkerl« etwas umzuerziehen und ihn wieder mit ihrer Mutter zusammen zu bringen. Tatsächlich werden Anna und Pit wieder ein Paar. Als sich jedoch Nachwuchs ankündigt und ihr Freund Leon nach Italien umziehen muss, reißt Pauline aus ... Hop Justin lebt mit seinem Vater illegal in Belgien. Der Hop, erklärt der 13-jährige Flüchtlingsjunge seinen Mitschülern, sei ein raffinierter Pygmäen-Trick, mit dem ein Kleiner die ganz Großen bezwingen kann. Als Justins Vater in Folge eines dummen Nachbarschaftsstreits von der Polizei entdeckt und über Nacht nach Burundi abgeschoben wird, kann Justin fliehen. Damit sein Vater zurückkehren kann, will Justin einen Hop anwenden und droht einen Anschlag auf einen riesigen Staudamm an... Ikingut - Die Kraft der Freundschaft Im hohen Norden Islands treibt das Packeis auf die Küste zu und macht das Fischen unmöglich, was die Menschen bösen Geistern und Dämonen anlasten. Der elfjährige Pfarrerssohn Bóas meint, einen bösen Geist gesehen zu haben, als er ein unbekanntes Wesen auf einer Eisscholle entdeckt. Es ist aber ein gleichaltriger Inuit-Junge, der das Dorf vor einer Schneelawine warnt und dabei Bóas rettet. Doch den Dorfbewohnern ist der fremde Junge unheimlich und sie sperren ihn ein. Listenreich befreien Bóas und seine Schwester Asa ihn und Bóas flieht mit ihm aufs Eis. Als im Dorf niemand die beiden Jungen finden kann, entsteht neben der Sorge um die Leben der beiden Jungen auch so etwas wie schlechtes Gewissen. Nenn mich einfach Axel Die Sommerferien in der langweiligen, dänischen Vorstadtsiedlung bieten dem zehnjährigen Alex nur den Gesangswettbewerb des Jugendclubs. Aber mehr, als mit Annika und Fatima auf der Bühne zu stehen, faszinieren ihn die muslimischen Jugendlichen aus der Nachbarschaft, die schnelle Autos fahren und coole Goldkettchen tragen. Also beschließt Axel auch Muslim zu werden. Von der Kleidung, über den Verzicht auf Schweinefleisch bis zum regelmäßigen Gebet gen Mekka verändert Axel sein Leben. Achmed will er in Zukunft genannt werden, woran sich weder Schwester noch Mutter gewöhnen wollen. Als Fatima von ihren Eltern unter Hausarrest gestellt wird, steht die Wettbewerbs-teilnahme erst recht in den Sternen. Doch die gemeinsame Probenarbeit geht weiter, wenn auch der Kontakt erschwert ist. Für den Wettbewerb muss ein Trick funktionieren, mit dem Fatima aus der Wohnung gelockt und Axel sich wenigstens für kurze Zeit muslimisch fühlen kann. Schickt mehr Süßes Ihre Sommerferien sollen die verwöhnten Schwestern Anjelica (11) und Lone (9) auf dem einfachen Bauernhof älterer Verwandter verbringen. Ihr anfänglicher Ekel vor allem, was da kreucht und fleucht, verflüchtigt sich erst, als sie die Pläne des Nachbarn »Schweine-Knud« entdecken. Der will das Ehepaar in ein Altersheim verfrachten, um sich deren Grundstück unter den Nagel zu reißen und einen riesigen Schweinestall zu bauen. Die Schwestern schmieden einen Plan, um das zu verhindern. Die Kurzfilmrolle - Berlinale Generation Seit 1991 wurden die Kurzfilme im Wettbewerb aus ihrer undank-baren Position des Vorfilms befreit und in eigenen, publikumsattraktiven Programmblöcken zusammengefasst, was die künstlerische Eigenständigkeit des Genres unterstreicht.

Technische Daten

Merkmale

TitelBerlinale Generation Edition
GenreAbenteuer
FilmartSpielfilm (Darsteller)
RegieAndrea Katzenberger Andrei Kravchuk
DarstellerSigurveig Jónsdóttir,Elva Ósk Ólafsdóttir,Ninna Assentoft Rasmussen,Kalomba Mboyi,Finnur Guðmundsson,Murad Mahmoud,Magnús Ragnarsson,Serge-Henri Valcke,Ines Nieri,Zeinab Chour,Peter Lohmeyer,Freydís Kristófersdóttir,Anna Loos,Hjalti Rúnar Jónsson,Kurt Ravig,Bodil Jørgensen,Nadim Mahmoud,Christina Meyer,Alexandra Vandernoot,Gunnar Hansson,Nour El-Foul,Maria Kuznetsova,Tammi Øst,Emile Mpenza,Pálmi Gestsson,Antje de Boeck,Adam Gilbert Jespersen,Sara Bovin,Mikkel Aas Mortensen,Kolya Spiridonov,Sarah Boberg,Per Oscarsson,Bodil Udsen,Pétur Einarsson,Louis Klamroth,Marie Katrine Rasch,Nikolai Reutov,Imad Abou El-Foul,Jesper Lohmann,Ingo Naujoks,Claus Strandberg,Hans Tittus Nakinge,Jan Decleir
ProduktionslandRussia
Produktionsjahr2005
Bildformat1.78:1 16:9
Labelabsolut Medien
Gesamtlaufzeit654 min
Altersfreigabe (FSK)Ab 06 Jahren
DatenträgerDVD
Datenträger Anzahl7
BonusmaterialDVD-Ausstattung / Bonusmaterial: - Booklets mit Texten der jungen Journalisten
TonformatDeutsch, Dolby Digital 2.0 Stereo Niederländisch, Dolby Digital 2.0 Stereo Französisch, Dolby Digital 2.0 Stereo Russisch, Dolby Digital 2.0 Stereo Dänisch, Dolby Digital 2.0 Stereo
Sprachen (Audio)Deutsch
enthaltene UntertitelDeutsch,Englisch
EditionStandard Edition

Produktbewertungen

0.0

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Produkt

Informieren Sie andere über Ihre Erfahrungen mit diesem Produkt.