MMSE Logo
Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Energieoptionen von Windows 10 & 11: Mit diesen Einstellungen sparst du Strom

Till Striegel26. AUGUST 2022

MediaMagazin-Redaktion

Ob Laptop oder Standrechner: Die Einstellungen entscheiden, wie viel Strom dein Gerät verbraucht. Nutzt du die richtigen Energieoptionen von Windows 10 und 11, kannst du deutlich Strom sparen. Wir zeigen, wie es funktioniert.

So öffnest du die Energieeinstellungen in Windows 10 und 11

Die Schritte sind für Windows 10 und 11 identisch. Unsere Screenshots haben wir in Windows 10 gemacht.

  1. Tippe „Energie“ in das Suchfeld links unten in der Taskleiste.
  2. Klicke in den Suchergebnissen auf „Energiesparplan bearbeiten“.
  3. In einem neuen Fenster siehst du den derzeit aktiven Energiesparplan.

MediaMagazin-Redaktion

Erweiterte Energieeinstellungen für Windows 10 und 11 öffnen

  1. Klicke im Energiesparplan-Fenster unten auf den Eintrag „Erweiterte Energieeinstellungen ändern“.
  2. Ein weiteres Fenster öffnet sich, das die Energieverwaltung für Windows 10 und 11 anzeigt. Die Anzahl der Optionen kann je nach Rechner variieren.
  3. Öffne die einzelnen Kategorien mit einem Klick auf das Pluszeichen daneben und klicke die Werte an, die du ändern willst, zum Beispiel „Bildschirm > Bildschirm ausschalten nach > Auf Akku“.
  4. Tippe deinen gewünschten neuen Wert ein. Standardmäßig werden Zahlen als Angaben in Minuten interpretiert.

Sparsame Energieoptionen wählen

In den erweiterten Energieeinstellungen für Windows 10 und 11 kannst du verschiedene Settings anpassen, um den Stromverbrauch deines Computers zu reduzieren. Als Faustregel gilt: Niedrigere Werte sind sparsamer.

  1. Setze den Wert unter „Bildschirm > Bildschirm ausschalten nach“ für Akku- und Netzbetrieb auf 3 bis 5 Minuten.
  2. Gib in der Kategorie „Energie sparen > Ruhezustand nach“ für Akku und Netzbetrieb maximal 15 Minuten ein.
  3. Klicke auf „Übernehmen“ und „Ok“.

Es ist kein Neustart nötig, die Einstellungen sind sofort aktiv.

MediaMagazin-Redaktion

Mit den genannten Einstellungen deaktiviert dein Computer zunächst das Display und begibt sich dann in den Ruhezustand, wenn du einige Minuten lang nicht tippst oder die Maus bewegst.

Wenn du noch mehr Strom sparen willst, solltest du energieintensive Anwendungen nicht im Hintergrund laufen lassen. MediaMarkt erklärt, wie du Programme aus dem Autostart entfernen kannst.

Gaming & Technik

Das könnte dich auch interessieren
strom_sparen_taschenrechner
Energiespar-Ratgeber

Extrem Strom sparen: Die richtigen Geräte für niedrigere Stromkosten

Zum Artikel
Im Vordergrund ist eine TV-Fernbedienung, die auf einen Bildschirm zeigt. Auf dem TV-Bildschirm stehe: Energy Saving
TV

Energiesparende Fernseher: TVs mit niedrigem Stromverbrauch

Zum Artikel
Windows-11-Logo ist auf einem Laptop zu sehen
Computer

Windows 10 vs. Windows 11: Deshalb profitierst du vom Upgrade

Zum Artikel