Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

MediaMagazin

Die NVIDIA GeForce RTX 30-er Laptops bringen euch schneller durchs Studium

Redaktion in Kooperation mit Nvidia14. JANUAR 2022
Laptop / Notebook, Gaming, Student, Schüler, NVIDIA
Urheber: NVIDIA

NVIDIA

Die perfekten Begleiter für Unterricht und Gaming: Mit den Notebooks der NVIDIA GeForce RTX 30-er Serie für Schüler und Studenten sind eure Hausarbeiten flink erledigt – und ihr habt mehr Zeit, die neuesten Spiele mit eindrucksvoller Raytracing-Grafik zu zocken. Schlank und leicht sind die Laptops trotz der mächtigen Power noch dazu.

Gaming auf höchstem Niveau

Getty Images / staticnak1983

Die Laptop-Grafikkarten der NVIDIA GeForce RTX 30-er Generation bringen die neuesten Technologien für eine atemberaubende Grafik und eine flüssige Spielerfahrung mit. Raytracing simuliert bei kompatiblen Spielen das physische Verhalten von Licht in Echtzeit und sorgt für einen nie dagewesenen Realismus. Mit „Metro Exodus“ in der Enhanced Edition für den PC gibt es sogar schon ein Spiel, für das ihr unbedingt eine Raytracing-fähige Grafikkarte braucht und das nicht ohne startet. Bei den meisten Spielen ist Raytracing bislang ein optionales Feature.

Youtube / NVIDIA GeForce

Doch es geht bei Raytracing nicht nur um eine hübsche Optik: Dank der realistischen Schatten und Spiegelungen macht ihr eure Gegner ausfindig, bevor sie euch entdecken. Das verschafft euch einen waschechten Vorteil. Zu den Shootern mit der Option Raytracing zählen „Doom Eternal“, „Fortnite“, „Call of Duty: Black Ops Cold War“ und „Battlefield V“. Auch zahlreiche Spiele aus anderen Genres wie „Minecraft“ und „The Medium“ begeistern mit Raytracing-Effekten.

Getty Images / nimis69

Raytracing benötigt eine mächtige Rechenleistung, die selbst die starken NVIDIA-RTX-Grafikkarten herausfordert. Hier kommt NVIDIAs DLSS ins Spiel, Deep Learning Super Sampling. Diese Upscaling-Methode nutzt maschinelles Lernen, um Games schärfer zu präsentieren, als sie nativ berechnet werden müssen. Das bedeutet für euch eine bessere Performance und mehr Bilder pro Sekunde, bei einem ähnlich klaren Bild. Auch Spiele ohne Raytracing mit nur der DLSS-Option in den Grafikeinstellungen lassen sich so zur Höchstleistung antreiben. Mehr über DLSS erfahrt ihr im NVIDIA-Special zum Thema.

Youtube / NVIDIA GeForce Deutschland

Weiteres Plus der schlanken und leichten Gaming-Notebooks der NVIDIA RTX 30-Serie: Die Max-Q-Technologie holt stets das Optimum an Energie und Leistung heraus. Jede freie Prozessor-Ressource wird für das Gaming eingesetzt, sobald ihr ein Spiel anwerft. Für den ultimativen Wettbewerbsvorteil ist NVIDIA Reflex zuständig. Die Technologie verringert die Systemlatenz, sodass eure Eingaben per Gamepad, Maus und Tastatur fast ohne Verzögerung auf dem Monitor zu sehen sind. Dank NVIDIA Reflex feilt ihr ungestört an eurer Genauigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit und lasst eure Konkurrenten hinter euch.

Volle Power für Schule und Studium

Laptop / Notebook, NVIDIA, Schüler, Gaming
Urheber: NVIDIA

NVIDIA

Eine starke Grafikprozessorbeschleunigung kommt euch auch in zahlreichen Studiengängen gelegen, besonders in den MINT-Fächern wie Computer- und Datenwissenschaften sowie Wirtschaftsinformatik. Ihr rendert aufwendige Komponentendesigns in Echtzeit für das Ingenieurswesen und entwickelt große und detaillierte Modelle für künstliche Intelligenz. Dank der hohen Leistung der NVIDIA RTX 30-er Laptops seid ihr schneller mit der Arbeit fertig und habt mehr Zeit zum Lernen – und Spielen. Zu wichtigen GeForce-beschleunigten Apps für MINT-Fächer zählen Blender, Autodesk Revit, Ansys Discovery, Enscape und TensorFlow.

Youtube / NVIDIA Studio

Für die Beschleunigung kreativer Arbeiten sind die NVIDIA Studio-Laptops mit NVIDIA-RTX-30-Grafikkarten optimal. Die NVIDIA Studio-Plattform bietet dafür dedizierte Treiber und exklusive Tools. Entwickler nutzen sie etwa für Unity, die Adobe-Programme Illustrator, Lightroom, Photoshop und Premier Pro sowie für viele weitere Apps wie Davinci Resolve und Autodesk 3DS Max. Dank der speziell an kreative Apps angepassten NVIDIA Studio-Treiber rendert ihr komplexe 3D-Szenen und aufwendige Architektur, bearbeitet 8K-Videos und sendet Livestreams in höchster Qualität. Doch auch Einsteigern kommt die Grafikpower gelegen: Schüler lernen Bild- und Videobearbeitung, ohne von langen Wartezeiten unterbrochen zu werden.

Getty Images / SDI Productions

Für euren Online-Unterricht sind die NVIDIA RTX 30-er Laptops bestens gerüstet: NVIDIAs Broadcast-App eignet sich optimal für das Remote-Lernen von zu Hause aus, sie entfernt Echos, Hintergrundgeräusche und Videorauschen und präsentiert euch bestmöglich vor Lehrern, Professoren, Mitschülern und Kommilitonen. Dank des KI-gestützten WhisperMode 2.0 wählt ihr einfach die gewünschte Lautstärke eures Notebooks, und die Leistung wird entsprechend optimiert – so folgt ihr ungestört euren Seminaren. Die Technologien NVIDIA Optimus und Battery Boost sorgen dafür, dass ihr lange konzentriert arbeiten könnt, ohne ständig an die Akkulaufzeit denken zu müssen.