Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

MediaMagazin

Darum sind Chromebooks eine gute Alternative zu herkömmlichen Notebooks

Redaktion in Kooperation mit Google 25. AUGUST 2021

Google Deutschland

Chromebooks sind Notebooks, die mit dem intuitiven Betriebssystem Chrome OS funktionieren. Das Betriebssystem fokussiert sich aufs Wesentliche und ist daher deutlich verschlankter als andere Anbieter. Die einfache und intuitive Bedienung macht Chromebooks insbesondere für Familien attraktiv.

Was ist ein Chromebook?

Ein Chromebook ist ein leistungsstarkes Notebook, das mit Googles Betriebssystem Chrome OS läuft. Das Besondere an diesem verschlankten Betriebssystem ist, dass es z.B. im Vergleich zu Windows oder macOS sehr einfach und unkompliziert aufgebaut ist.

Das ist möglich, weil viele der Anwendungen online abgewickelt werden. Jeder, der ein Android Smartphone hat, wird das Chromebook auf Anhieb bedienen können. Denn das Notebook spiegelt den Aufbau nahezu wider.

Ihre Dateien speichert ein Chromebook direkt in der Cloud. Somit haben Chromebooks nur einen geringen internen Arbeitsspeicher. Das macht sie nicht nur sehr schlank, sondern auch leise – ideal für alle, die ein mobiles Gerät z.B. für Schule oder Uni suchen. Die Speicherung in der Cloud erlaubt es Ihnen außerdem, jederzeit von überall und von jedem Gerät auf Ihre Dateien und Anwendungen zuzugreifen.

Chromebooks sind schnell und bleiben schnell: Weil Sie die Anwendungen über das Internet nutzen, muss Ihr Gerät kaum Rechenleistung aufbringen. Das bedingt, dass Chromebooks nicht nur schnell sind, sondern auch nach Jahren so schnell bleiben wie am ersten Tag. Um diese Schnelligkeit zu gewährleisten, aktualisiert Google das Chrome OS System alle vier bis sechs Wochen. Ein klarer Vorteil gegenüber anderen Betriebssystemen, die mit der Zeit eher langsamer werden.

Hervorzuheben ist die enorme Akkulaufzeit von Chromebooks: Je nachdem, was Sie mit dem Chromebook erledigen, hält der Akku bis zu 14 Stunden. Sie bekommen Chromebooks von den Herstellern Acer, ASUS, HP und Lenovo.

Intuitive Bedienung und sicheres Arbeiten

Google Deutschland

Chromebooks überzeugen durch Einfachheit und kinderleichte Bedienung: Das Chromebook ist in nur sechs Sekunden hochgefahren und nach Anmeldung mit dem Google-Konto stehen direkt alle Funktionen und Dateien vom alten Rechner zur Verfügung. Dank ihrer schlanken Architektur sind Chromebooks auch für Nutzer ohne IT-Kenntnisse leicht verständlich – ideal für Schulkinder im Homeschooling oder Familienmitglieder, die wenig technisches Verständnis haben.

In puncto Sicherheit steckt Google seine ganze Erfahrung in Chrome OS. Das heißt für Sie, dass Ihr Gerät und Ihre Daten dank integriertem Virenschutz, verifiziertem Bootmodus und automatischen sowie zielgerichteten Updates gut geschützt sind. Sandboxing erlaubt zudem mehr Sicherheit, während Sie oder Ihre Familienmitglieder sich im Internet bewegen: Wenn Sie z.B. eine Website öffnen, wird diese isoliert betrachtet. Geht von dieser Seite eine Gefahr aus, ist nur diese eine Anwendung betroffen und es wird nicht das gesamte Gerät angegriffen.

Google Deutschland

Mehr Sicherheit für Kinder mit der Family Link App

Kinder allein mit dem Notebook lassen, bereitet vielen Eltern verständlicherweise Bauchschmerzen. Dann gilt es Regeln aufzustellen, damit sich Kinder und Jugendliche sicher in der digitalen Welt bewegen. Mit der Family Link App von Google können Eltern Kontoeinstellungen anpassen und die Gerätenutzungsdauer des Chromebooks beschränken.

Das können Sie mit dem Chromebook machen

Sie können mit Ihrem Chromebook die wichtigsten Aufgaben erledigen, die im Alltag, Schule oder Uni anfallen, und vieles mehr:

  • Für Büro-, Schul- und Uniarbeiten stehen alle gewohnten Anwendungen zur Verfügung: Sie können entweder Googles eigenen Dienste wie Google Classroom, Docs, Tabellen und Präsentationen nutzen oder die Microsoft Office-Programme Word, Excel und PowerPoint.

  • Die G-Suite erlaubt es Ihnen, gemeinsam Projekte zu realisieren. Sie können z.B. gleichzeitig dieselbe Word-Datei bearbeiten.

  • Sie können aus dem Google Play Store Apps herunterladen und diese nutzen. Besonders die Bearbeitung von Bildern und Videos ist auf einem großen Bildschirm deutlich komfortabler als auf dem kleineren Smartphone-Display.

  • Filme schauen ist mit dem Chromebook online und offline möglich. Mit dem Chromecast-Adapter können Sie Ihren Fernseher als großen Bildschirm nutzen.

Google Deutschland

  • Gaming ist mit Chromebooks ebenfalls kein Problem. Möglich ist das Spielen von App-Spielen, die vor allem bei Kindern und Familien sehr beliebt sind.

    Mit Googles Cloud-Gaming-Service Stadia laufen aber auch grafikintensive Spiele ruckelfrei, da die Rechenpower über die Server von Google zur Verfügung gestellt wird.

  • Teilen Sie Ihr Chromebook mit anderen Familienmitgliedern: Da sich jeder Nutzer individuell mit seinem Google-Konto anmeldet, greift jede Person auf ihre persönlichen Einstellungen zu. So können Sie Ihr Chromebook teilen, ohne alles miteinander teilen zu müssen.

  • Sie können Ihr Chromebook als Tablet verwenden. Viele Chromebook-Modelle sind convertible. Sie können das Notebook also einfach umklappen und es verwandelt sich in ein Tablet. Die Tastenfunktion wird deaktiviert und Sie bedienen ihr Gerät über einen Touch-Screen.

Für wen eignen sich Chromebooks?

Das Betriebssystem von Chromebook, Chrome OS, wird fortlaufend für die heutigen Nutzerbedürfnisse optimiert und ist somit intuitiver als bei anderen Anbietern. Das macht sie für viele Anwender sehr attraktiv.

Chromebooks eignen sich für alltägliche Anwendungen

Alle, die ein Notebook benötigen, um E-Mails zu schreiben, im Internet zu surfen oder Dokumente zu bearbeiten, sind mit einem Chromebook gut beraten. Attraktiv ist auch der Preis: Chromebooks bekommen Sie schon für unter 300 Euro.

  • Familien: Gerade aufgrund ihrer intuitiven Bedienung und dem hohen Maß an Sicherheit passen Chromebooks ideal in den Familienalltag. Eltern erledigen damit unkompliziert anfallende Bürotätigkeiten. Kinder können sicher Spiele spielen, Bilder bearbeiten oder Hausaufgaben erledigen.

  • Schüler und Studenten: Chromebooks stechen durch ihre Mobilität hervor und eignen sich deshalb besonders für Schüler und Studenten, die ihr Notebook für semi-professionelles Arbeiten benötigen: Chromebooks sind leicht, leise und mit gutem Akku versehen. Geräteübergreifendes und kollaboratives Arbeiten ist gerade für diese Zielgruppe sehr interessant.

  • Gemeinschaftseinrichtungen: Dass mehrere Personen dank ihres persönlichen Google-Accounts dasselbe Gerät individuell nutzen können, macht Chromebooks praktikabel für Gemeinschaftseinrichtungen wie Schulen oder Jugendzentren.