Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Polaroid & Co.: Die besten Sofortbildkameras 2022

Alexander Mundt26. APRIL 2022

stock.adobe.com/Alexandru

Sofortbildkameras feiern seit einiger Zeit ein erstaunliches Comeback, vor allem auf Partys und sogar auf Hochzeiten. Der größte Vorteil einer Sofortbildkamera ist, dass du Fotos direkt nach dem Fotografieren in den Händen hältst – ein umständliches Entwickeln oder Drucken entfällt. Die besten Sofortbildkameras 2022 haben wir im Folgenden für dich zusammengestellt.

Polaroid Go: Die wohl kompakteste analoge Sofortbildkamera

Polaroid ist für viele der Inbegriff einer Sofortbildkamera – und mit der Polaroid Go bekommst du die wohl kleinste analoge Sofortbildkamera. Sie punktet mit einer Doppelbelichtung für kunstvolle Bilder, die zum Experimentieren einlädt, und einem Selfie-Spiegel. Ein Selbstauslöser ist ebenso vorhanden.

Die Sofortbilder sind in klassisch quadratischer Form gehalten und werden – anders als bei anderen Hybridkameras – nicht einfach über einen Drucker ausgedruckt, sondern durch einen chemischen Entwicklungsprozess auf das Papier gebracht. Ganz wie früher. Bereits nach wenigen Minuten hältst du dein Bild in der Hand. Die sichtbare Bildgröße der entwickelten Polaroids beträgt 47 mal 46 Millimeter.

Aufgrund ihrer kompakten Maße sind die Bilder zwar nicht auf allerhöchstem Niveau, dafür ist die Polaroid Go auf jeder Party ein Hingucker. Batterien benötigst du für den Betrieb der Kamera nicht, stattdessen lädst du den Akku bequem über den USB-Anschluss auf.

POLAROID Go Sofortbildkamera, Schwarz

119.99
Zum Produkt

Polaroid Now+: Starke Sofortbildkamera mit App für Kreative

Stellst du höhere Ansprüche an deine Sofortbilder, ist die Polaroid Now+ die richtige Wahl für dich. Sie ist deutlich größer als die Polaroid Go und bietet eine bessere Bildqualität. Sie basiert optisch und technisch auf der Polaroid Now: Vorhanden sind ein Zwei-Linsen-Autofokus und ein sensorgesteuerter Blitz für verschiedene Lichtverhältnisse. Die sichtbare Bildgröße beträgt 79 mal 79 Millimeter.

Auch wenn es sich um eine analoge Sofortbildkamera handelt, erweitert eine Smartphone-App deine kreativen Möglichkeiten: Du kannst darüber den Selbstauslöser betätigen, den Belichtungswert einstellen und einen Countdown starten.

Mit dem Modus „Lichtmalerei“ erschaffst du im Dunkeln echte Lichtkunstwerke: Bringe die Kamera auf einem Stativ an und stelle sicher, dass es dunkel ist. Dann stellst du dich vor die Kamera und malst oder schreibst mithilfe einer Taschenlampe oder einer Smartphone-LED in die Luft. Im „Lichtmalerei“-Modus belichtet die Polaroidkamera sehr lange und nimmt so deine Lichtkunstwerke auf.

Im Lieferumfang enthalten sind fünf verschiedene Linsenfilter in den Farben Orange, Gelb, Rotvignette und Blau sowie ein Starburst-Filter für eine spezielle Sternenoptik. Die Filter steckst du auf die Linse und erweiterst deine Aufnahmen so um schöne Effekte, ohne dich um komplizierte Einstellungen kümmern zu müssen.

Der Akku wird über USB aufgeladen, den Ladestatus kannst du an einer LED ablesen.

POLAROID NOW+ Sofortbildkamera, Weiß

149.99
Zum Produkt

Fujifilm Instax Mini 11: Stylishe Sofortbildkamera für Individualisten

Motiv fokussieren, auslösen – fertig. Die Fujifilm Instax Mini 11 beschränkt sich auf das Wesentliche und nimmt dir alle Einstellungen ab. Dank Belichtungsautomatik gelingen tolle Schnappschüsse im Handumdrehen, allerdings neigt die Automatik teilweise zur Überbelichtung.

Die Bilder werden im Format 62 mal 46 Millimeter gedruckt, was etwas kleiner ist als eine Kreditkarte. Klein ist auch die Kamera an sich, wodurch du sie mühelos überallhin mitnehmen kannst – ideal für deine nächste Party oder spontane Ausflüge.

Die Instax-Kamera gibt es in stylishen Pastellfarben wie Sky-Blue, Charcoal-Gray, Blush-Pink, Lilac-Purple und Ice-White. Für ein noch individuelleres Design kannst du die Kamera nach deinen Vorlieben anpassen, etwa mit eigenen Aufklebern für den Auslöser.

Die Sofortbildkamera Instax Mini 11 schießt zwar nicht die qualitativ besten Bilder, punktet dafür aber mit einem unvergleichlichen Look, ihrer kompakten Größe und dem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

Kodak Mini Shot Combo 3: Druckt sogar Bilder vom Handy

Die Kodak Mini Shot Combo 3 ist äußerst handlich und erlaubt Schnappschüsse im quadratischen Bildformat 76 mal 76 Millimeter. Im Gegensatz zu den Kameras von Polaroid werden die Bilder über einen Drucker ausgedruckt. Vor dem Drucken kannst du sie auf einem 1,77 Zoll großen LCD-Bildschirm anschauen. Der Ausdruck dauert vergleichsweise lange. Die Tinte auf dem Bild trocknet dafür umgehend.

Fünf verschiedene Kameramodi stehen für die Aufnahme kreativer Bilder bereit. Ein Selfie-Spiegel ist ebenso vorhanden wie eine Smartphone-App. Der Clou daran: Da die Kamera mit einem integrierten Bluetooth-Drucker arbeitet, kannst du mithilfe der App auch Fotos aus anderen Quellen ausdrucken, etwa von deinem Handy.

Zusätzlich greifst du über die App auf Vorlagen, Bilderrahmen und Filter zurück, mit denen du deine Fotos aufpeppst.

KODAK Mini Shot Combo 3 Sofortbildkamera, Weiß

119.99
Zum Produkt

Fujifilm Instax Mini 90 Neo: Schickes Retrodesign und umfangreiche Ausstattung

Die Instax Mini 90 Neo überzeugt mit schickem Retrodesign und bietet mit Doppel- und Langzeitbelichtungmächtige Werkzeuge, mit denen du deine Aufnahmen um interessante Effekte ergänzt. Dank zweitem Auslöser nimmst du Fotos auch im Querformat auf.

Der elektronische Selbstauslöser bietet zehn Sekunden Vorlaufzeit, damit du dich gekonnt in Szene setzen kannst. Ein automatischer Blitz sorgt für ordentliche Aufnahmen in dunkler Umgebung. Die Bildgröße beträgt 62 mal 46 Millimeter.

Für kreative Aufnahmen stehen dir neben Doppel- und Langzeitbelichtung weitere Modi zur Verfügung: Stimmungsvolle Aufnahmen mit Blitz sind ebenso möglich wie Landschaftsaufnahmen weit entfernter Motive.

Das integrierte Stativgewinde erlaubt das Befestigen an einem Stativ – besonders praktisch für Langzeitbelichtungen, damit nichts verwackelt. Der herausnehmbare Akku wird über ein Ladegerät wieder mit Energie versorgt.

Kleines Manko: Der Bildschirm könnte bei einem Gerät dieser Preisklasse etwas detailreicher sein.

Beste Sofortbildkamera 2022: Kaufberatung

stock.adobe.com/NorGal

Welche Sofortbildkamera ist die beste?

Das typische Polaroid-Flair in möglichst kompakter Form bekommst du mit der Polaroid Go. Größere Bilder und clevere App-Anbindung bietet die Polaroid Now+. Die Kodak Mini Shot Combo 3 hat einen integrierten Drucker, der Bilder auf speziellem Fotopapier verewigt – sogar Fotos vom Smartphone kannst du darüber ausdrucken. Tolle Sofortbilder und ein schickes Retrodesign sind dir wichtig? Dann wirf einen Blick auf die Fujifilm Instax Mini 90 Neo.

stock.adobe.com/Paolese

Wie funktioniert eine Sofortbildkamera?

Sofortbildkameras speichern keine Bilder auf einer Speicherkarte, sondern drucken sie sofort aus. Dafür kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz.

Bei einem typischen Polaroidfoto funktioniert es so: Der (noch unbedruckte) quadratische Fotorohling besteht aus mehreren Schichten. Eine davon ist ein breiter weißer Streifen, in dem eine chemische Flüssigkeit steckt. Walzt die Kamera das Foto heraus, wird die chemische Flüssigkeit zwischen die Fotofläche gepresst. Bestimmte Stoffe in der Flüssigkeit sorgen für die verschiedenen Farben und Kontraste.

Andere Hersteller nutzen auch Farbfolien für ihre Sofortbilder.


POLAROID Go Sofortbildkamera, Schwarz
POLAROID Go Sofortbildkamera, Schwarz119,99 €

POLAROID NOW+ Sofortbildkamera, Weiß
POLAROID NOW+ Sofortbildkamera, Weiß149,99 €
Integrierter Blitz

Ja

Ja

Autofokus

Ja

Ja

Selbstauslöser

Ja

Selfie-Spiegel
VorhandenNicht vorhanden
Filmformat

66.6 x 53.9 mm

88 x 108 mm

Bildgröße

47 x 46 mm

79 x 79 mm

Brennweite

51.1 mm

94.96 / 102.35 mm

Verschlusszeiten

1/125 - 30

1/200 - 1 Sek.

Besondere Merkmale

Doppelbelichtung für kunstvolle Bilder, mit Selfie-Spiegel und Selbstauslöser

Mit fünf experimentellen Objektivfiltern (Starburst, Rotvignette, Orange, Blau und Gelb)