Heizung mit Alexa steuern: „Alexa, dreh die Heizung runter!“

Till Striegel28. SEPTEMBER 2022
Mann sitzt auf Stuhl mit einer Tasse und Smartphone

©supersizer/GettyImages

Deine Heizung soll auf Sprachbefehle reagieren, damit du per Kommando die Temperatur in allen Zimmern regeln kannst? Mithilfe moderner Sprachassistenz ist das kein Problem. Wir erklären, wie du deine Heizung mit Alexa steuern kannst.

Voraussetzungen für das Steuern der Heizung mit Alexa

Um deine Heizung mit Alexa zu steuern, benötigst du:

  • eine WLAN-Verbindung

  • einen Amazon-Echo-Lautsprecher

  • ein Smartphone

  • ein Heizungsthermostat, das mit Alexa kompatibel ist

  • einen Gateway oder Access-Point (Smart-Home-Zentrale)

Ob ein Thermostat mit Alexa kompatibel ist, steht in der Regel auf der Verpackung. Dort findest du auch Hinweise darauf, ob für die Einrichtung des Thermostats ein Access-Point oder Gateway desselben Herstellers erforderlich ist. Einige Thermostate funktionieren auch mit Geräten mehrerer Anbieter.

In jedem Fall brauchst du eine solche Schaltzentrale, um deine Heizung mit Alexa zu steuern. Es ist eine einmalige Anschaffung: Über den Access-Point bzw. Gateway kannst du dann alle kompatiblen Smart-Home-Geräte steuern.

Thermostate für Alexa

Smart Home: Wie du Alexa mit deiner Heizung verbindest

stock.adobe.com/Michael

Zuerst musst du das alte Thermostat an deiner Heizung gegen das neue Alexa-Modell austauschen. Ist das erledigt, installierst du den Gateway bzw. Access-Point. Wie das genau funktioniert, ist von Geräte zu Gerät unterschiedlich. In der Regel läuft der Prozess in folgenden Schritten ab:

  1. App des Herstellers auf dem Smartphone installieren

  2. Access-Point per LAN-Kabel an den Router anschließen

  3. Netzteil des Access-Point einstecken

  4. Access-Point mit der Smartphone-App verbinden, zum Beispiel per QR-Code

  5. Jetzt ist der Access-Point betriebsbereit.

Nun kannst du das smarte Thermostat mit Alexa verbinden. Halte dafür dein Smartphone bereit. So geht‘s:

  1. Installiere und starte die Alexa-App.

  2. Öffne links oben das Menü.

  3. Tippe auf „Skills und Spiele“.

  4. Tippe auf die Suchlupe und gib den Hersteller deines Thermostats ein.

  5. Wähle den passenden Skill in den Ergebnissen aus.

  6. Tippe auf „Aktivieren“.

  7. Befolge die Anleitung des Herstellers auf dem Bildschirm.

  8. Gib Alexa den Sprachbefehl: „Alexa, finde meine Geräte“.

Hat die App alle deine Thermostate gefunden und eingerichtet, kannst du loslegen mit der smarten Heizungssteuerung. Tipp: Falls du mehrere Räume mit Alexa-Thermostaten ausgestattet hast, solltest du jedes Gerät benennen. Dann behältst du den Überblick und kannst per Alexa zum Beispiel die Temperaturen in Wohnzimmer und Schlafzimmer separat steuern.

Alexa: Sprachbefehle für deine Heizung

Mann spricht in Megaphon

stock.adobe.com/pathdoc

Nachdem du Alexa erfolgreich mit deiner Heizung verbunden hast, kannst du mit Sprachbefehlen die Raumtemperatur regulieren. Hier kommt der Echo-Lautsprecher ins Spiel: Er nimmt die Befehle entgegen und leitet sie an das Alexa-Thermostat weiter. Welche Kommandos dir zur Verfügung stehen, kannst du in der Alexa-App unter dem jeweiligen Skill nachlesen. Hier sind einige Befehle, die mit fast allen Thermostaten funktionieren:

  • Alexa, stelle die Temperatur im Wohnzimmer auf 21 Grad.

  • Alexa, erhöhe die Temperatur im Wohnzimmer um 1 Grad.

  • Alexa, verringere die Temperatur im Schlafzimmer um 2 Grad.

  • Alexa, wie ist die Temperatur im Schlafzimmer gerade?

Heizung mit Google Assistant und Siri steuern

Frau schaut auf Smartphone

stock.adobe.com/luismolinero

Auch mit Apples Sprachassistenz Siri und mit dem Google Assistant kannst du deine Heizung steuern. Je nach Thermostat kann es auch hier sein, dass du eine Smart-Home-Schaltzentrale in Form eines Gateways oder Access-Points benötigst. Hinweise dazu findest du auf der Website des Herstellers und in der Regel auch auf der Verpackung des Thermostats.

Willst du dir ein Thermostat zu legen, das mit Google kompatibel ist, achte beim Kauf auf das „Google Home“-Label auf der Verpackung. Bist du bereits im Apple-Universum zu Hause und möchtest Siri nutzen, um deine Heizung zu steuern? Dann muss das Label auf der Thermostatverpackung den Hinweis „Apple HomeKit“ enthalten.

Wichtig: Willst du deine Heizung mit Siri steuern, ist es zwingend erforderlich, dass du mindestens ein Gerät von Apple besitzt. Das kann ein iPhone, ein iPad oder ein Mac-Computer sein.

Die verfügbaren Sprachbefehle für den Google Assistant findest du in der Google-Home-App. Die Kommandos für Siri kannst du in der Apple-Home-App nachlesen. Die Steuerung ist jeweils sehr intuitiv. Ersetzt du „Alexa“ mit „Hey Google“ oder „Hey Siri“, funktionieren in der Regel alle Befehle, die weiter oben aufgelistet sind.

Heim & Garten