Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Beste Rudergeräte 2022: Empfehlenswerte Modelle für dein Training

Claudia Frickel19. JANUAR 2022
Rudergerät

Getty Images / bogdankosanovic

In die Riemen legen und dabei den ganzen Körper effizient trainieren: Zum Rudern brauchst du weder Boot noch See, sondern nur ein Fitnessgerät für zuhause. Welche Muskeln du bei dem Ausdauer-Workout beanspruchst und welches die besten Rudergeräte sind, erklärt dieser Ratgeber.

Was trainiert ein Rudergerät?

Nach vorn rollen, Beine strecken, Arme strecken, am Ruder ziehen: Ein Rudergerät simuliert den Bewegungsablauf mit Paddeln in einem Boot. Die Füße stemmst du gegen Stützen, dein Sitz bewegt sich auf Schienen. Dabei führst du einen Seilzug oder zwei Arme vor und zurück. In jedem Fall arbeitest du gegen hohen Widerstand an – damit ermöglicht das Ruderergometer dir ein Ganzkörper-Workout und gehört zu den effektivsten Fitnessgeräten für daheim. 

Trainieren kannst du beim Rudern neben Kraft, Ausdauer und Koordination auch dein Herz-Kreislauf-System – und das gelenkschonend. Dein Körper verbrennt beim schweißtreibenden Training auf dem Rudergerät zudem Kalorien – wie viele, hängt von Dauer und Intensität ab. Um die 600 Kalorien können es pro Stunde durchschnittlich sein. Trainierst du mehrmals pro Woche effektiv auf deinem Rudergerät trainierst, kannst du auch abnehmen, etwa am Bauch. 

Welche Muskeln werden beim Rudergerät trainiert?

Ober- und Unterkörper gleichermaßen bringst du mit einem Ruderergometer in Schwung – 85 Prozent deiner Muskelgruppen beanspruchst du dabei:

  • Schultern

  • Arme mit Bizeps und Trizeps 

  • Rücken

  • Bauch und Brust 

  • Gesäß

  • Bein mit Ober- und Unterschenkeln, Knie und Waden. 

Die besten Rudergeräte für Zuhause im Vergleich

Getty Images / gilaxia

Hammer Rower Cobra: Schlichtes Rudergerät mit geringem Platzbedarf

 

HAMMER Sport AG

Anpassung des Widerstands in zwölf Stufen und eine dreifach verstellbare Aluschiene: Das bietet das Hammer Rower Cobra. Dank anpassbarer Neigung fokussierst du dein Training auf den Oberkörper oder kräftigst die Beinmuskeln. Das schlichte Rudergerät konzentriert sich auf die wichtigsten Aufgaben – und arbeitet dabei mit Auslegern und Hydraulikwiderstand.

Der am Sitz befestigte Computer zeigt auf dem LC-Display Distanz, Dauer, Kalorienverbrauch sowie Schläge insgesamt und pro Minute an. Holst du dir einen optionalen Brustgurt, siehst du auch die Herzfrequenz. Das Gerät kannst du einklappen und platzsparend verstauen.

Stärken und Schwächen des Hammer Cobra

+ Widerstand in zwölf Stufen
+ günstiger Preis unter 300 Euro
+ klappbar

- Hydraulikwiderstand

HAMMER SPORT 4536 "COBRA" Rudergerät, Silber

279.99
245.99
Zum Produkt

Sportstech WRX700: Stilvolles Wasser-Rudergerät mit App-Anbindung

SPORTSTECH

Aus echtem Eschenholz besteht das Sportstech WRX700 – und macht damit auch als Einrichtungsgegenstand eine gute Figur. Das Rudergerät mit Wasserwiderstand und Seilzug überzeugt mit hervorragender Ausstattung: Abwechslung beim Workout bieten 14 Programme. Herzfrequenz-Training ist zusätzlich mit einem Spezialprogramm möglich. Ein Brustgurt ist im Lieferumfang enthalten.

Wassergeräusche beim Rudern vermitteln den Eindruck, tatsächlich in einem Boot zu sitzen – genau wie die virtuellen Strecken, die sich in der kompatiblen Kinomap-App anzeigen lässt. Das WRX700 verbindet sich via Bluetooth mit Smartphone oder Tablet. Auf dem LC-Display liest du Parameter wie Zeit, Distanz, Geschwindigkeit, Ruderschlagzahl, verbrauchte Kalorien und Herzfrequenz ab. Der ergonomische Sitz auf kugelgelagerten Rollen und einstellbare Pedale sorgen für ein komfortables Training. Zum platzsparenden Verstauen klappst du die Maschine ein.

Stärken und Schwächen des Sportstech WRX700

+ viele Programme und App-Anbindung
+ Wasserwiderstand
+ Pulsgurt beiliegend

- höherer Preis

SPORTSTECH WRX700 Rudergerät, Mehrfarbig

Zum Produkt

Fitengine Rudergerät M-05: Wasserwiderstand und 

Fit-Engine

Holzrahmen, höhenverstellbare Fußauflagen und kugelgelagerter, ergonomischer Sitz: Mit diesen Ausstattungsmerkmalen punktet das Fitengine Rudergerät M-05. Durch die Wasserbremse passt sich der Widerstand automatisch deinem Körpereinsatz an, wenn du am Seilzug ziehst. Zu hören ist nur ein leises Plätschern. 

Auf dem LC-Display liest du Schlagzahl, Trainingszeit, Distanz und verbrauchte Kalorien ab. Über die Halterung befestigst du auf Wunsch Tablet oder Smartphone – per Bluetooth verbinden kannst du sie aber nicht.  

Stärken und Schwächen des Fitengine Rudergerät:

+ Wasserwiderstand
+ leiser Betrieb
+ günstiger als andere Wasser-Rudergeräte

- nicht klappbar

FITENGINE 09605 Rudergerät, mehrfarbig

Zum Produkt

Miweba Sports MR100: Rudergerät mit Magnetwiderstand 

Miweba

Magnetbremse mit sechs Widerstandsstufen und ein Seilzug: Das Miweba Sports MR100 ermöglicht effektives und bequemes Indoor-Training. Dank der leichtgängigen Aluminiumschiene gleitet der ergonomische Sitz geschmeidig hin und her. Mit dem pulverbeschichteten Stahlgerüst ist das Rudergerät außerdem sehr stabil.

Das LC-Display blendet abwechselnd Daten zur zurückgelegten Strecke, zur Zahl der Züge und zur zurückgelegten Zeit ein. Eine Besonderheit ist die Anzeige der Minuten pro 500 Meter Strecke. Klappbar ist die Rudermaschine zwar nicht – du kannst sie aber mithilfe der beiden Transportrollen platzsparend senkrecht aufstellen. 

Stärken und Schwächen des Miweba Sports MR100:

+ sechs Widerstandsstufen
+ Anzeige der Minuten pro 500 Meter
+ stabiles Stahlgerüst

- keine integrierten Programme

MIWEBA SPORTS Rudergerät MR100 Rudergerät, grau holz

Zum Produkt

Christopeit RW 500: Rudern mit integriertem Pulsmesser

Christopeit

Zehn Widerstandsstufen können beim Christopeit RW 500 eingestellt werden – und damit für jedes Training das passende Level. Dank Polsterung und kugelgelagerten Rollen bleibt der Sitz auch bei längeren Workouts bequem. Das Fitnessgerät punktet mit Pulsmesser, der in die Seilzugstange integriert ist. Deine Herzfrequenz liest du auf dem LC-Display ab – genau wie Zeit, Strecke, Ruderschläge gesamt und pro Minute sowie Kalorienverbrauch. 

Die Fußstützen kannst du an deine Schuhgröße anpassen. Brauchst du das Rudergerät gerade nicht, kannst du es einklappen und leicht verstauen

Stärken und Schwächen des Christopeit RW 500:

+ zehn Widerstandsstufen
+ integrierter Pulsmesser
+ günstiger Preis unter 500 Euro

- nur bis 120 kg Körpergewicht

CHRISTOPEIT 30-1960 RW500 RUDERZUGMASCH M. HANDPULSMESS. LÜFTU Rudergerät, Schwarz

749
319
Zum Produkt

Die besten Rudergeräte: Worauf solltest du beim Kauf achten?

Mann Rudergerät

Getty Images / fotostorm

Das beste Rudergerät für Anfänger – mit Seilzug oder Auslegern?

Ruderergometer verfügen über zwei Methoden, mit denen du das Rudern imitierst – per Seilzug oder mit zwei Auslegern. Beim weitverbreiteten Seilzug-System umfasst du den Griff mit beiden Händen und ziehst ihn gleichmäßig an dich heran. Das funktioniert intuitiv und der fließende Bewegungsablauf ist vorgegeben. Für Anfänger eignen sich diese Varianten darum besser.

Bei Ruderergometern mit Auslegern sind zwei Arme seitlich am Gerät befestigt. Diese führst du vor und zurück, ähnlich wie Paddel im Boot. Für einen gleichmäßigen Ablauf musst du beide Arme synchron bewegen – was für Einsteiger herausfordernder ist. Diese Modelle arbeiten mit Hydraulikwiderstand.

Bestes Heim-Rudergerät: Welches System für den Widerstand ist am besten?

Hydraulik, Wasser, Luft – die Fitnessgeräte sorgen auf jeweils andere Art für Widerstand. Aber welches Rudergerät solltest du kaufen? 

  • Hydraulikwiderstand: Bei der einfachsten Variante bremst ein ölgefüllter Zylinder die Bewegungen. Die Widerstandsstufen sind vorgegeben. Der Ablauf ist etwas weniger flüssig. 

  • Luftwiderstand: Während du ziehst, wird Luft angesogen. Je höher deine Schlagzahl, desto höher die Bremse. Diese Option erinnert an das echte Rudern.

  • Wasserwiderstand: In einem Wasserkanister sorgt ein Paddel für Widerstand. Je schneller du arbeitest, desto höher wird dieser – ähnlich wie beim Luftwiderstand. Das fühlt sich realistisch an.

  • Magnetwiderstand: Die Bremse funktioniert über den Abstand eines Magneten zur Schwungmasse. Reibung entsteht dabei nicht, die Geräte arbeiten leise. Diese Varianten sind am meisten verbreitet.