Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen
Markt auswählen

TV Karten

(18 Artikel)

Schauen Sie doch Fernsehen, wo immer Sie möchten – auch ohne TV-Gerät. Mit einer PC-TV-Karte nutzen Sie Ihren Computer als Abspielmedium.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile und Einsatzgebiete von TV-Sticks!

PC-TV-Karte für „Gernseher“ am Computer 

Ihr Rechner wird zur Medienzentrale: Mit einer PC-TV-Karte flimmert das Fernsehbild auf dem Notebook oder dem Monitor. 

Was ist eine PC-TV-Karte? 

Unter einer TV-Karte für den PC versteht man eine Erweiterung für Ihren Rechner, mit dem Sie Live-Fernsehbilder empfangen. Besitzen Sie keinen Fernseher, möchten Sie unterwegs flexibel TV schauen oder zu Hause eine zusätzliche Empfangsmöglichkeit nutzen, bieten sich die Karten an. Sie sind verhältnismäßig günstig zu haben und erlauben eine Vielzahl an Empfangs- und mitunter auch Aufnahmeoptionen. 

Welche Unterschiede gibt es bei den TV-Karten für den PC? 

Ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal der einzelnen PC-TV-Karten ist die Empfangsoption. In der Regel erfolgt dieser über digitales Antennenfernsehen (DVB-T2). Einige Karten unterstützen auch den Empfang über das Kabelnetz (DVB-C) oder über die Satellitenantenne (DVB-S). Darüber hinaus entscheiden Sie sich zwischen verschiedenen Bauweisen: Steckadapter bauen Sie je nach verwendetem System in den Computer ein, externe Elemente schließen Sie per USB an. 

Was ist ein TV-Stick und wie wird dieser genutzt? 

Ein TV-Stick bietet dieselben Nutzungsoptionen wie eine Karte, macht jedoch praktisch keinen Installationsaufwand. Sie verbinden ihn lediglich mit dem USB-Anschluss an Ihrem PC oder Notebook. Damit stellt er die einfachste und oftmals kostengünstigste Lösung dar, um Fernsehen auf Ihrem Rechner zu genießen. 

Was ist der Unterschied zwischen PC-TV-Karte und TV-Stick? 

Eine TV-Karte bauen Sie in den Computer ein. Dafür schrauben Sie das Gehäuse auf und brauchen einen freien PCI-Steckplatz. Der TV-Stick kommt mit einem USB-Anschluss aus. Er eignet sich aus diesem Grund besonders für die Nutzung mit einem Notebook. 

Was ist beim Kauf eines PC-TV-Sticks zu beachten? 

Besitzer eines Notebooks vereinfachen sich den Fernsehspaß mit einem Stick. Mehr Komfort bieten Steckkarten: Sie schließen daran einfach das Antennen-, Satelliten- oder DVB-C-Kabel an, der USB-Port bleibt frei. Allerdings erfordern sie Installationsaufwand im Vorfeld. 

Wichtig ist auch, welche Empfangsart möglich ist. DVB-T2 benötigt eine Anmeldung beim örtlichen Anbieter, Kabel-TV eine Freischaltung und einen Hausanschluss, Satellitenempfang eine Schüssel. Möchten Sie Sendungen aufzeichnen, stellen Sie sicher, dass die Karte beziehungsweise der Stick über eine Aufnahmefunktion verfügt. 

Wie wird die PC-TV-Karte eingebaut? 

Eine TV-Karte für den PC integrieren Sie auf dem Mainboard. Sie schrauben das Gehäuse Ihres Computers auf, suchen einen freien PCI-Steckplatz und klicken die Karte ein. Anschließend verbinden Sie die Kabel mit den entsprechenden Schnittstellen auf dem Board.  

Tipp: Die korrekte Vorgehensweise für die Verkabelung finden Sie in der Regel in der Bedienungsanweisung der Karte. Falls notwendig, schrauben Sie die Karte noch an den Ausgängen am Tower fest – fertig. 



Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?