• Kostenlose Retoure / Rücksendung

  • Punkte sammeln und sparen als myMediaMarkt-Mitglied

  • Online oder in über 250 Filialen shoppen

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen
Markt auswählen

Solarladegeräte

(8 Artikel)

Outdoorfans, die draußen auf ihre elektronischen Helfer nicht verzichten wollen, kommen auf langen Touren an einem Solarladegerät nicht vorbei. Bei Sonnenschein im richtigen Winkel aufgestellt sind die Akkus von Smartphone und Co ganz schnell wieder aufgeladen.

Smartphone und Tablet leer, aber keine Steckdose weit und breit? An Sonnentagen ist ein Solarladegerät für unterwegs genau das richtige. Stöbere in unserem Sortiment nach dem passenden mobilen Stromerzeuger!

Solarladegeräte online kaufen: Unterwegs stets mit Energie versorgt

Du bist gern draußen, willst aber auf deinen Wanderungen, Strandausflügen oder Radtouren nicht auf Smartphone, Digitalkamera oder Tablet verzichten? Dann wird ein Solarladegerät deine Abenteuer versüßen. Im richtigen Winkel in der Sonne aufgestellt, versorgt es deine elektronischen Geräte mit Sonnenstrom. Ganz einfach und umweltfreundlich noch dazu.

Was ist der Unterschied zwischen Solarladegeräten und Solarpowerbanks?

Ein Solarladegerät verbindest du über USB direkt mit dem Endgerät, das Strom benötigt. Die produzierte Sonnenenergie wird also in Echtzeit in Smartphone und Co eingespeist. Eine Solar-Powerbank hingegen stellst du in der Sonne auf, um den enthaltenen Akku aufzuladen. Auf die nachhaltig erzeugte Energie kannst du damit jederzeit, also auch in der Nacht, wenn keine Sonne scheint, zurückgreifen. Solarladegeräte hingegen sind nur nützlich, wenn die Sonne scheint. Allerdings können Solarladegeräte deutlich mehr Strom erzeugen als eine Solar-Powerbank. Um die Vorteile eines Solarladegeräts auch nutzen zu können, wenn nicht die Sonne scheint, lohnt es sich, zusätzlich eine herkömmliche Powerbank dabei zu haben. Diese kannst du bei schönem Wetter über das Ladegerät aufladen.

Wie sollte ein Solarladegerät am besten positioniert werden?

Für eine hohe Stromausbeute ist es wichtig, das Solarladegerät ideal auszurichten. Am besten ist es, wenn die Sonnenstrahlen rechtwinklig auf das Paneel treffen. Während du also in der Mittagssonne das Ladegerät auf den Boden legen kannst, solltest du es am Morgen gen Osten, am Abend gen Westen ausrichten. Manche Modelle verfügen über eine LED-Anzeige, die dir Aufschluss darüber gibt, welcher Winkel der ideale ist. Da das Gerät empfindlich auf Frost und Hitze über 50 Grad reagiert, solltest du es weder im Winter verwenden noch bei zu hohen Temperaturen der direkten Sonne aussetzen, da die Bauteile sonst Schaden nehmen können. Im schlimmsten Fall kann das Gerät sogar Feuer fangen.

Welche elektronischen Eigenschaften sollte ein Solarladegerät mitbringen?

Damit du deine Geräte anschließen kannst, solltest du darauf achten, ein Solarladegerät mit passenden USB-Anschlüssen zu wählen. Die meisten Modelle verfügen heute über USB-C-Standard. Bei manchen Solarladegeräten sind Adapter im Lieferumfang inbegriffen. So lassen sich auch ältere Smartphones mit USB-B-Anschluss laden. Je nach den Geräten, die du aufladen willst, sollte das Ladegerät über die passende Leistung verfügen. USB-Ladegeräte gibt es meist mit einer Spannung von 5 Volt. Das genügt, um Smartphones und Tablets aufzuladen. Umso mehr USB-Anschlüsse zur Verfügung stehen, desto mehr Geräte kannst du gleichzeitig aufladen. Jedoch reduziert sich dann die Stromstärke, die pro Gerät zur Verfügung steht und das Laden dauert länger. Wenn du Laptops oder Notebooks unterwegs mit Solarstrom versorgen willst, muss das Solarladegerät zwischen 12 und 20 Volt Spannung liefern.

Welche praktischen Eigenschaften sollte ein Solarladegerät mitbringen?

Ein praktisches Feature sind Karabinerhaken und Ösen, mit denen du das Solarladegerät an deinem Rucksack oder an deiner Tasche anbringen kannst. Manche Modelle verfügen außerdem über eine LED-Anzeige, über die sich die Stärke der Sonnenstrahlung ablesen lässt. Das erleichtert das Aufstellen des Paneels, da es manchmal schwierig ist, genau abzuschätzen, in welchem Winkel du die meiste Sonnenenergie aufnehmen kannst. Da Solarladegeräte draußen zum Einsatz kommen, ist es außerdem wichtig, beim Kauf auf die Wettertauglichkeit zu achten. Auf die Staub- und Wasserresistenz gibt die IP-Zahl Aufschluss. Geräte, die mit IP54 ausgewiesen sind, bieten einen zuverlässigen Staubschutz und sind gegen Spritzwasser geschützt. Wenn dein Solarladegerät gegen Strahlwasser geschützt sein soll, setze auf ein Gerät mit einer IP66-Auszeichnung.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?