Haushaltsgroßgeräte

Haushaltsgroßgeräte online kaufen & im Haushalt Großes leisten

Die Zeiten, als im Haushalt alles zeitaufwendig per Hand erledigt werden musste, sind längst vorbei. Heutzutage unterstützen dich kleine und große Haushaltsmaschinen im Alltag. Ohne Haushaltsgroßgeräte zum Beispiel hättest du beim Kochen, Waschen, Spülen und Trocknen keinerlei Komfort und würdest für die Haushaltsarbeit ewig brauchen – das muss nicht sein.

Ab wann gilt ein Gerät als Haushaltsgroßgerät?

Haushaltsgroßgeräte werden, wie der Name schon sagt, über ihre Größe definiert. In die Kategorie fallen alle Haushaltsgeräte mit einer Kantenlänge von mindestens 50 cm. Kaffeemaschinen, Bügeleisen, Staubsauger und andere kleine Haushaltshelfer mit Elektrobetrieb gelten analog dazu als Haushaltskleingeräte.

Welche Haushaltsgroßgeräte braucht man?

Als unverzichtbare Haushaltsgroßgeräte brauchst du neben dem Herd und der Waschmaschine vor allem einen Kühlschrank und einen Gefrierschrank. Letztere gibt es als Kühl-Gefrierkombination auch in kombinierter Ausführung, was meist einem normalen Kühlschrank mit Gefrierfach entspricht. Während kein Haushalt ohne die genannten Großgeräte auskommt, brauchst du andere große Haushaltsgeräte wie Trockner und Spülmaschinen nicht zwingend. Damit dein Haushalt funktioniert, kannst du Wäsche theoretisch auch auf einem Wäscheständer trocknen und dreckiges Geschirr manuell abspülen. Obwohl sie in der Theorie verzichtbar sind, verfügen die meisten Haushalte heutzutage trotzdem über die beiden Großgeräte, denn sie versprechen gewissen Komfort und erleichtern die Haushaltsarbeit bedeutend.

Welche Großgeräte für den Haushalt gibt es als Einbaugeräte?

Wenn du eine Küchenzeile besitzt, brauchst du Haushaltsgroßgeräte, die sich zum Einbau eignen. Als solche Einbaugeräte gibt es vor allem Herd und Backofen, Geschirrspüler und Kühlschrank oder Kühl-Gefrierkombination. Beim Kauf achtest du idealerweise genau auf die notwendigen Maße. Weil die meisten Küchenzeilen hinsichtlich ihres Aufbaus und ihrer Abmessungen konventionalisiert sind, ist die Auswahl an passenden Einbaugeräten in der Regel groß. Blind drauflos bestellen solltest du trotzdem nicht, denn nicht alle Gerätschaften haben die richtige Ausrichtung und Abmessung. Auch die Anschlussfähigkeit an vorhandene Leitungen wie Strom, Wasser und Abwasser ist nicht immer problemlos gegeben.

Worauf muss ich beim Kauf großer Haushaltsgeräte achten?

Wenn du Haushaltsgroßgeräte kaufen willst, spielt die Qualität eine besonders wichtige Rolle. Gerade bei Einbaugeräten ist der Austausch im Falle eines Defekts mit viel Aufwand und hohen Kosten verbunden. Deshalb setzen viele Menschen bei diesen Anschaffungen auf bekannte Markenhersteller wie Bosch, Siemens oder Samsung. Nicht nur die Verarbeitung und Qualität sind entscheidende Punkte beim Kauf großer Haushaltsgeräte. Auch die Reparaturfähigkeit bei Defekten ist relevant, damit Waschmaschinen, Geschirrspüler, Kühlschrank und Herd möglichst lange überleben. Abgesehen davon achtest du in Zeiten des Energiesparens am besten auf den Energieverbrauch. Denn Großgeräte für den Haushalt können echte Stromfresser sein. Fast 3.000 Kilowattstunden entfallen in einem dreiköpfigen Haushalt pro Jahr auf Haushaltsgeräte, was in etwa der Hälfte des Gesamtstromverbrauchs entspricht. Besonders ins Gewicht fallen Gefrierschränke, da sie ununterbrochen Strom benötigen, damit der Kühlkreislauf aufrechterhalten bleibt. Energiesparende Modelle sind bei der Neuanschaffung heutzutage Standard. Beim Kauf legst du daher am besten ein Augenmerk auf die Energiesparklasse.

Wie viel Strom verbrauchen gute Haushaltsgroßgeräte?

Haushaltsgroßgeräte der Energiesparklasse A+++ sind derzeit die sparsamsten Modelle. Durchschnittlich verbraucht der Elektroherd im Jahr rund 445 Kilowattstunden. Bei Kühlschränken sind es 330 und bei Waschmaschinen etwa 200 Kilowattstunden. Grundsätzlich gilt, dass einzelne Großgeräte der Energiesparklasse A+++ halb so viel Strom verbrauchen wie solche mit dem Label A+. So kannst du in einem Durchschnittshaushalt pro Jahr etwa 1.500 Kilowattstunden Strom und damit bares Geld einsparen.

Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?