Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

Kategorie
Marke
Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Besonderheiten
Farbe

Mehr anzeigen (4)
Markt auswählen

Wassersprudler

(24 Artikel)

Wassersprudler mit Kohlensäurezylinder verwandeln Leitungswasser auf Knopfdruck in erfrischendes Sprudelwasser. Sie sparen sich den Weg zum Supermarkt und das Wasser aus Pfandflaschen.

Lernen Sie die Funktion und Auswahlkriterien kennen!

Wassersprudler – eine prickelnde Angelegenheit

Leitungswasser unterliegt strengen Kontrollen, hat mindestens die Qualität von Wasser aus dem Supermarkt und kostet nur einen Bruchteil. Wassersprudler versetzen das stille Wasser für einen erfrischenden Geschmack mit Kohlensäure.

Wie funktioniert ein Wassersprudler?

Zum Wassersprudler gehören ein CO2-Zylinder und eine Karaffe aus Glas oder Plastik, die Sie bis zur Markierung mit kaltem Leitungswasser befüllen. Die Flasche wird im Aufsprudler platziert und fixiert. Die Art und Weise der Fixierung unterscheidet sich je nach Hersteller. Per Knopfdruck fügen Sie jeder Flasche in kurzen Stößen individuell nach Ihrem Geschmack die gewünschte Menge Kohlensäure hinzu. Im Anschluss an eine kurze Wartezeit von drei Sekunden entnehmen Sie die Wasserflasche. Der Kohlensäurezylinder ist der einzige fortlaufende Kostenfaktor. Aus den Wasserflaschen können Sie direkt trinken, diese mitnehmen oder im Kühlschrank kaltstellen.

Welche Unterschiede gibt es bei Wassersprudlern?

Die Sprudler unterscheiden sich in der Art der Halterung und Fixierung. Bei hochwertigen Geräten ist die Flasche zum Befüllen schnell fixiert und befüllt. Neben den günstigen Aufsprudlern aus Plastik bieten die Hersteller zum Beispiel edle Modelle aus poliertem Edelstahl an. Ein weiteres Auswahlkriterium betrifft die Trinkflaschen. Diese sind aus Glas oder PET hergestellt und haben ein Fassungsvermögen von etwa 0,6 bis 1,0 Liter. Glaskaraffen sind die hygienischere Lösung, PET-Flaschen werden meist nach ein bis zwei Jahren durch neue ersetzt. Die Karaffen und Flaschen sind als Zubehör verfügbar.

Worauf achten beim Wassersprudler-Kauf?

Wählen Sie den Sodamaker mit dem Design und Funktionsumfang für Ihren Bedarf aus. Schauen Sie beim Vergleich der Angebote nach Sets mit mehreren Flaschen. Für größere Haushalte sind mindestens drei Flaschen empfohlen; auf diese Weise kann immer eine im Kühlschrank bleiben und kühlen. Kinder freuen sich besonders über den speziellen Sirup für Wassersprudler, der in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Cola, Orange und Limonade erhältlich ist. Neben den beliebten Markengeräten von Sodastream bieten Hersteller wie Aarke und Isi stylishe Design-Sprudler an.

Wo bekommt man neue Kartuschen für Wassersprudler?

Die Zylinder zum Aufsprudeln von Leitungswasser halten je nach Gerät für bis zu 60 Liter Sprudelwasser. Eine 0,6-Liter-Karaffe lässt sich also 100-mal mit Kohlensäure anreichern. Bei zwei Trinkflaschen pro Tag reicht ein Zylinder für sechs Wochen. In Haushalten mit vielen Personen ist der Verbrauch entsprechend höher. Die leere Patrone bringen Sie zum nächsten Getränkemarkt oder Supermarkt und tauschen diese gegen eine gefüllte CO2-Kartusche um. In Deutschland bieten mehr als 14.500 Händler den Umtausch an.

Dürfen die Wassersprudler-Flaschen in die Spülmaschine oder wie werden sie gereinigt?

Zum Lieferumfang gehört in der Regel mindestens eine Wasserflasche. Diese besteht aus PET oder Glas. PET-Flaschen eignen sich meist nicht für die Reinigung in der Spülmaschine, die Glas- bzw. Tritanflaschen sind hingegen spülmaschinenfest. PET-Flaschen überstehen Stürze besser, was für Familien mit Kindern und beim Transport von Vorteil ist. Sie nehmen allerdings mit der Zeit Geschmack an und werden häufig nach ein bis zwei Jahren ersetzt. Glaskaraffen sehen schöner aus und bleiben dauerhaft hygienisch. Diese gehen jedoch eher kaputt, wenn sie auf den Boden fallen.

Wie gut ist das Wasser aus dem Wassersprudler?

Leitungswasser unterliegt in Deutschland regelmäßigen Kontrollen, die Grenzwerte sind strenger als beim teureren Wasser aus dem Supermarkt. Das aufgesprudelte Wasser ist daher von hoher Qualität und schmeckt frisch, viele genießen es am liebsten gekühlt. Die Sprudelstärke dosieren Sie nach Ihrem Geschmack und bereiten Ihr Wasser kinderleicht selbst zu. Wählen Sie den Wassersprudler für Ihren Bedarf aus und bestellen Sie jetzt günstig im MediaMarkt Onlineshop! Statt auf die Lieferung zu warten, können Sie das Gerät alternativ bei Verfügbarkeit selbst im Markt in Ihrer Nähe abholen.