• Mein Markt


TV Reiniger & Microfasertücher

(14 Artikel)
Markt wählen

TV-Reiniger sind speziell auf die Ansprüche eines empfindlichen Bildschirms abgestimmt. Losen Staub entfernen Sie mit einem Streich per Microfasertuch.

Marke

Preis

Kundenbewertung

(2)
& mehr (2)
& mehr (2)
& mehr (2)
& mehr (2)

Verfügbarkeit

Farbe

TV-Reiniger und Microfasertücher für den glasklaren Durchblick

Bildschirme neigen dazu, Staub anzuziehen. Dafür sind elektrostatische Effekte verantwortlich. Hochwertige Fernseher vertragen jedoch keine scharfen Reinigungsmittel. Mit TV-Reiniger und Microfasertuch sorgen Sie schonend und wirkungsvoll für eine glänzende Mattscheibe.

Darum lohnt sich der Kauf eines TV-Reinigers

Wenn sich Staub auf dem Bildschirm ablagert, beeinträchtigt das nicht nur die Bildqualität. Weit unangenehmer als ein feiner Grauschleier oder eine Fluse mitten im Bild sind Ablagerungen, die ins Geräteinnere dringen. Die Lüftungsschlitze auf der Geräterückseite sind solche Einfalltore – verstopfen diese, kann das Gerät überhitzen. Auch Tasten können durch festsitzenden Schmutz blockieren. LCD-Bildschirme (Flüssigkristall-Displays) sind wesentlich anspruchsvoller als die alten Röhrenbildschirme, bei denen die Anzeige durch eine feste Glasscheibe abgedeckt war. Statt nassem Fensterleder und Spülmittel sollten Sie spezielle TV-Reiniger verwenden.

Mit Microfasern jedes Staubkorn schnell aufnehmen

Das geringste Problem bei der Pflege des Fernsehers ist lose aufliegender Staub. Der indessen fühlt sich meist unwiderstehlich von der elektrisch aufgeladenen Bildschirm- und Gehäuseoberfläche angezogen. Um die Staubpartikel zu entfernen, benötigen Sie ein Tuch, das ihn nicht nur abstreift, sondern dazu in gewissem Maße festhalten kann. Das Besondere am Microfasertuch ist seine Oberflächentextur, die aus vielen kleinen Fasern besteht. Die Fäden sind viel feiner als bei einem Baumwolltuch. Zwischen ihnen setzt sich der Staub fest und kann bequem von der Oberfläche abgenommen werden. Zur Reinigung kommt das Tuch einfach in die Waschmaschine.

Warum ist ein spezieller TV-Reiniger besser als herkömmliche Reinigungsmittel?

Während sich Staub leicht abwischen lässt, sind hartnäckige Verschmutzungen wie Spritzer oder Fettflecken wesentlich problematischer. Hier genügt die Trockenreinigung nicht. Doch in vielen handelsüblichen Reinigungsmitteln sind Substanzen enthalten, die einen empfindlichen LCD-Fernseher nachhaltig beschädigen können. Zu diesen Stoffen gehören zum Beispiel Spiritus, Aceton und Chloride. Mit Alkohol sollte die Bildschirmoberfläche ebenfalls nicht in Kontakt geraten. Spezielle TV-Reiniger als Spray, Schaum oder Gel sind frei von Komponenten, die mit dem Bildschirmmaterial reagieren könnten.

Zerkratzen Microfasertücher den Bildschirm?

Microfasertücher haben eine Oberfläche, die entweder aus losen Fasern besteht, die einen Flor bilden, oder aus Schlingenmaschen. Außerdem gibt es Microfaser in unterschiedlichen Qualitätsstufen. Nicht jedes Tuch eignet sich für alle Materialien: Ist die Kunststofffaser zu grob oder haben sich Partikel von früheren Putzaktionen festgesetzt, können sie in der Tat auf Hochglanzoberflächen – auch auf Glas oder Displays – Kratzer hinterlassen. In Anwendungsbereichen wie Haushalt und Raumpflege ist die gröbere Struktur durchaus erwünscht. Für die Reinigung des Bildschirms kommen hingegen ultrafeine Fasertücher zum Einsatz, die absolut schonend zum Untergrund sind.

Wie reinigt man den Bildschirm am besten?

Trennen Sie den Fernseher zunächst vom Netz und gehen Sie dann Schritt für Schritt vor:

  • Entfernen Sie zuerst mit dem Microfasertuch den Staub von den Oberflächen.
  • Zur Reinigung von Spalten und Schaltelementen benutzen Sie einen Pinsel oder einen Blasebalg, etwa aus dem Fotozubehör.
  • Sind Flecken zu beseitigen, bringen Sie den TV-Reiniger nach Gebrauchsanweisung auf und lassen ihn einwirken.
  • Anschließend wischen Sie den Bildschirm mit einem weiteren Microfasertuch trocken.
  • Warten Sie mindestens eine halbe Stunde, bevor Sie den Apparat wieder an den Strom anschließen.

Kann man den TV-Reiniger auch für den PC-Monitor verwenden?

Natürlich verfügen auch Computermonitore über LCD-, Plasma- oder TFT(Thin-film transistor)-Displays. Diese Bildschirme sind ebenso von Staub und Flecken betroffen wie das TV-Gerät, mehr noch: Eine Säuberung des Computerbildschirms ist in der Regel häufiger nötig als beim Fernseher. Gut zu wissen: Die TV-Reiniger lassen sich ebenfalls für Computerbildschirme anwenden; die meisten Produkte eignen sich darüber hinaus sogar für weitere Geräte mit Bildschirmen oder transparenten Abdeckungen – etwa Scanner oder VR-Brillen.