MediaMarkt

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

MediaMarkt
Kategorie
Marke

Mehr anzeigen (10)
Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Kapazität von Geschirrspülern

Mehr anzeigen (3)
Besonderheiten

Mehr anzeigen (6)
Farbe
Energieeffizienzklasse
Wasserverbrauch (Liter/Jahr)

-


Nischenbreite
Höhe

-


Breite

-


Tiefe

-


Gewicht

-


Markt auswählen

Standgeschirrspüler

(66 Artikel)

Ein Standgeschirrspüler passt in jede Küche und lässt sich flexibel überall dort im Haus einsetzen, wo ein Wasseranschluss vorhanden ist.

Erfahren Sie jetzt mehr über die Vorteile einer Standspülmaschine.

Standgeschirrspüler für Ihren Haushalt: modern und effizient

Ein Standgeschirrspüler ist die individuelle Alternative für Modulküchen und optimal als Ergänzung zur bestehenden Einbauküche.

Der Standgeschirrspüler auf einen Blick

Ein Standgeschirrspüler zeichnet sich durch eine Abdeckung, einen Gerätesockel und eine Front in Gerätefarbe aus. Bei einigen Modellen lässt sich die Geräteabdeckung entfernen und Sie schieben das Gerät unter die Arbeitsplatte. In diesem Fall spricht man von einem Unterbaugeschirrspüler. Klassische Standgeschirrspüler lassen sich frei im Raum aufstellen und bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Außer in die Küche passen sie in Vorratsräume, Gartenhütten oder Lagerräume – eben überall dorthin, wo sie sich mit einem Wasser- und Stromanschluss verbinden lassen.

Ihre Vorteile mit dem Standgeschirrspüler

Der große Vorteil der freistehenden Geschirrspülmaschine liegt in der hohen Flexibilität. Nutzen Sie eine kleine Singleküche mit separaten Schränken, Standherd und -Spüle, bietet sich der Kauf eines Standgeschirrspülers an. Auch wenn Sie Ihre Teeküche im Büro nachträglich mit einer Spülmaschine ausstatten möchten, ist das Standgerät die ideale Lösung. Es kann durch die sichtbare Front Abwechslung ins Küchendesign bringen. Wählen Sie daher ein Gerät aus, das zu den Küchenmöbeln passt oder einen wohltuenden Kontrast bietet.

Macht die Wahl der Energieeffizienzklasse einen großen Unterschied beim Geschirrspülerkauf?

Moderne Spülmaschinen arbeiten mit hohen Energieeffizienzklassen. Klasse A+ ist seit 2014 das Minimum, die sparsamsten Geräte sind mit Klasse A+++ ausgezeichnet. Im Durchschnitt verbraucht eine solche Maschine maximal 237 kWh (Kilowattstunden) im Jahr, während es ein A±Gerät auf nicht mehr als 292 kWh bringt. Bei einem angenommenen Strompreis von 30 Cent pro Kilowattstunde ergibt sich ein Unterschied von rund 16 Euro im Jahr. Auf zehn Jahre gerechnet sind das 160 Euro.

Worin unterscheiden sich hochpreisige von günstigen Geschirrspülern?

Hochpreisige Standgeschirrspüler arbeiten oftmals energieeffizienter als günstige. Zudem bieten sie in der Regel eine große Programmvielfalt, wie etwa:

  • Schonprogramm für Gläser
  • Eco-Modus
  • Schnellprogramm
  • Startzeitvorwahl

Moderne Standgeschirrspüler im hochpreisigen Segment können Sie häufig ins Heimnetzwerk einbinden. Über eine App steuern Sie das Gerät dann sogar von unterwegs aus, lassen sich Warnmeldungen anzeigen, etwa wenn das Spülmaschinensalz oder die Reinigungstabs zur Neige gehen. Schließlich punkten viele Geräte in höheren Preisbereichen mit einer geringen Geräuschentwicklung als günstigere.

Für wen ist der Standgeschirrspüler die perfekte Wahl?

Ziehen Sie in eine Wohnung mit vorhandener Küche, in der keine Spülmaschine vorgesehen war, kommt der Standgeschirrspüler zum Einsatz. Auch wenn Sie eine zusätzliche Maschine in einem anderen Wohnbereich nutzen möchten, etwa im Partykeller, im Vorratsraum oder im Gartenhaus, bietet sich das flexible Gerät an. Eine Alternative zur klassischen Standgeschirrspülmaschine ist das Tischgerät: Ist weder unter noch neben der Arbeitsplatte Raum für ein weiteres Elektrogerät, stellen Sie es einfach auf die Fläche.

Welche unterschiedlichen Breiten gibt es und besser klein oder groß wählen?

Standgeschirrspüler erhalten Sie in zwei Breiten: Die Standardbreite beträgt 60 Zentimeter, die kompakte Alternative ist 45 Zentimeter breit. Welche Größe für Sie infrage kommt, hängt vom verfügbaren Platz in Ihrer Küche, der Personenanzahl in Ihrem Haushalt und Ihrem Geschirrverbrauch ab. Der Platz in einer Spülmaschine wird in Maßgedecken gemessen. Ein Standardgerät fasst zwischen 12 und 14 Maßgedecken und ist ideal für drei bis fünf Personen. In einem 45 Zentimeter breiten Modell ist Platz für acht bis zehn Gedecke – ausreichend für Ein- bis Zweipersonenhaushalte.

Was sagen die Dezibelzahlen bei Standgeschirrspülern aus? Wie laut ist das in etwa?

Ein leiser Standgeschirrspüler ist vor allem in offenen Küchen wichtig. Als extrem leise gelten Geräte, die Werte von bis zu 32 Dezibel erreichen. Das ist ungefähr so laut wie das Ticken einer Armbanduhr – also praktisch kaum hörbar. Als leise empfinden die meisten Menschen Geschirrspüler mit Werten um die 40 Dezibel, was buchstäblich flüsterleise ist. Ab 50 Dezibel wird es laut: Der Wert entspricht dem des normalen Straßenverkehrs.