MediaMarkt

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

MediaMarkt
Kategorie
Marke

Mehr anzeigen (9)
Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Paneltyp
Bildschirmdiagonale

-


Besonderheiten

Mehr anzeigen (2)
Farbe

Mehr anzeigen (2)
Energieeffizienzklasse
Reaktionszeit (ms)

-


Auflösung in Pixel
Bildverhältnis

PC Monitore 22.3 bis 26.9 Zoll

(77 Artikel)
Markt auswählen

PC-Monitore mit einer Bildschirmdiagonale von 22 Zoll bis 26 Zoll sind die bevorzugte Wahl zum übersichtlichen Arbeiten und Spielen.

Lernen Sie wichtige Auswahlkriterien kennen und kaufen Sie Ihren hochauflösenden Bildschirm!

22-Zoll-Monitor bis 26-Zoll-Monitor

22-Zoll-Monitore haben eine komfortable Größe für die Arbeit am Schreibtisch. Für Multitasking lohnen sich 24- oder 26-Zoll-Bildschirme besser, die zwei Fenster nebeneinander übersichtlich darstellen.

Was unterscheidet PC-Monitore voneinander?

Die Bildschirme unterscheiden sich in Größe, Format, Auflösung, Technik und Ausstattung. Um Grafikprobleme durch Synchronisationsfehler zu unterbinden, nutzen die Hersteller V-Sync, G-Sync oder Freesync. Die Auswahl des Monitors hängt von der verbauten Grafikkarte ab:

  • V-Sync ist die älteste Technik und limitiert die Anzahl der angezeigten Bilder passend zur Bildwiederholfrequenz des Anzeigegeräts. V-Sync funktioniert mit AMD und NVIDIA Grafikkarten.
  • G-Sync ist nur zu NVIDIA Grafikkarten kompatibel. Hersteller der Monitore zahlen für die Technologie eine Lizenzgebühr, die zertifizierten Geräte kosten im Allgemeinen mehr.
  • Freesync arbeitet in der Regel mit AMD Grafikkarten. Hersteller integrieren es ohne zusätzliche Gebühren, Käufer müssen weniger zahlen. Teilweise sind Freesync-Monitore auch zu NVIDIA Grafikkarten kompatibel.

Wie groß ist ein 22-Zoll- bzw. 26-Zoll-Monitor und welche Größe ist richtig?

Ein PC-Monitor mit 22 Zoll (ca. 56 cm) Bildschirmdiagonale und einer Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln eignet sich gut zum Arbeiten mit einem Programm. Wenn Sie zwei Fenstern nebeneinander anzeigen wollen, kaufen Sie besser einen 24-Zoll-Monitor (ca. 61 cm) mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel), die Anzeigefläche entspricht zwei DIN-A4-Seiten. Der PC-Monitor in 26 Zoll (ca. 66 cm) ist noch größer und bei Gamern bevorzugt, ab dieser Größe lohnen sich Displays mit mindestens QHD-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) oder UHD-4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel). Profis wie Fotografen arbeiten auch mit größeren Monitoren mit 30 Zoll (ca. 76 cm) und mehr.

Welche Besonderheiten bieten moderne PC-Monitore?

Teilweise gehören Lautsprecher zur Ausstattung, die Klangqualität kann jedoch aufgrund der geringen Bautiefe der Geräte meist nicht überzeugen. Für einen hochwertigen Klang kaufen Sie besser PC-Lautsprecher. Es gibt Curved-Monitore mit gekrümmtem Bildschirm, die das Arbeiten und Zocken komfortabler machen können. Für die schnelle Bedienung mit Fingern und Gesten stehen Modelle mit Touchscreen zur Auswahl. Die Verbindung mit dem PC erfolgt in der Regel per HDMI, zusätzlich gehören häufig ein DisplayPort- und ein VGA-Anschluss zur Ausstattung. Um die Augen zu schonen, verfügen PC-Monitore teilweise über einen Nachtmodus.

Warum ist die Reaktionszeit bei einem PC-Monitor wichtig?

Die Reaktionszeit gibt an, wie schnell ein Pixel seine Farbe wechselt. In früheren Jahren reagierten PC-Monitore teilweise etwas langsam, was zur Anzeige von Schlieren führte und den Spielspaß trübte. Heute reagieren die meisten PC-Monitore rasend schnell auf Bildwechsel und es kommt kaum zu Verzerrungen. Besonders Gamer achten beim Monitorkauf auf eine möglichst kurze Reaktionszeit von weniger als 12 Millisekunden.

Was ist der Paneltyp beim PC-Monitor?

Im Panel befinden sich kleine Kristalle, die durch Stromzufuhr ihre Ausrichtung ändern. Sie werden per LCD- oder LED-Hintergrundbeleuchtung angestrahlt. Zur Auswahl stehen die Paneltypen TN, IPS und MVA.

  • Monitore mit TN-Panel überzeugen bereits bei günstigen Preisen mit kurzer Reaktionszeit, als Nachteil gilt ein geringer Blickwinkel.
  • MVA-Panels trumpfen mit sehr guten Kontrasten und einer exzellenten Darstellung bei spitzen Blickwinkeln auf. Designer entscheiden sich häufig für diesen Typ.
  • Immer beliebter sind IPS-Panels, deren Kontraste nicht ganz an MVA-Panels herankommen. Vorteil der IPS-Technik ist die Reaktionsschnelligkeit, im Vergleich zu TN-Panels profitieren Anwender von einer höheren Blickwinkelstabilität und Bildqualität.
  • Noch besser sind Monitore mit AH-IPS-Panel.

Wie finde ich den richtigen PC-Monitor für meine Bedürfnisse?

Ein 22-Zoll-Monitor reicht fürs Arbeiten mit einem Programm aus, für Multitasking lohnt sich die Investition in einen größeren Monitor. 24-Zoll-Monitore mit Full-HD-Auflösung sind der Standard, Sie haben zwei Programme nebeneinander im Blick und müssen nicht hin- und herschalten. Ein 26-Zoll-Monitor ist bei Gamern eine beliebte Größe, zum Zocken mit maximaler Bildqualität brauchen Sie ein Top-Modell mit 4K-Auflösung und einen entsprechend leistungsstarken Gaming-PC. Vergleichen Sie die Angebote und bestellen Sie jetzt günstig im MediaMarkt Onlineshop!