• Mein Markt


Lautsprecher-Sets

(18 Artikel)
Markt wählen

Wenn Sie zu Hause Surround-Sound wie im Kino genießen möchten oder kristallklare Klänge wie im Konzertsaal, sollten Sie sich moderne Lautsprecher-Sets gönnen.

Marke

Mehr anzeigen (2)

Preis

Kundenbewertung

(7)
& mehr (12)
& mehr (12)
& mehr (12)
& mehr (12)

Verfügbarkeit

Aktionen

Besonderheiten

Farbe

Anschlüsse

Material

Lautsprecher-Sets: bester Klang im komfortablen Paket

Mit hochwertigen Lautsprecher-Sets gestalten Sie den optimalen Sound in Ihren Innenräumen.

Lautsprecher-Sets auf einen Blick

In der einfachsten Variante umfassen Lautsprecher-Sets zwei Lautsprecher für die reguläre Stereo-Wiedergabe. Stellen Sie Regallautsprecher rechts und links neben Ihrer Stereoanlage ins Regal oder in Ihre Multimediawand. Alternativen montieren Sie Wandlautsprecher an die Wände. Lautsprecher für Ihren Desktop-Computer und Monitor finden ihren Platz meist auf dem Schreibtisch. Größere Lautsprecher-Sets erlauben Ihnen die Gestaltung eines echten 5.1-Surround-Sounds mit mehreren über das ganze Zimmer verteilten Lautsprechern. Sie sind die perfekte Erweiterung eines Heimkino-Systems mit Soundbar und erzeugen eine Klangqualität, die fast an den Kinosaal heranreicht. Auch für die Beschallung von Partys sind sie eine gute Wahl.

Welche Vorteile bieten Lautsprecher-Sets und wie viele Lautsprecher benötige ich?

Je mehr Lautsprecher Sie installieren, desto umfassender ist das Klangerlebnis beim Fernsehen. Kaufen Sie am besten gleich ein ganzes Set aus einer Hand, das Sie dann nach Wunsch in Ihrem Zimmer verteilen.Am weitesten verbreitet sind heute 5.1-Soundsysteme für das Heimkino. Sie bestehen aus einer Soundbar, die Sie direkt vor Ihrem Fernseher installieren, einem Subwoofer zur Verstärkung der tiefen Töne und vier weiteren Lautsprechern, die Sie in den Zimmerecken verteilen. Genügt Ihnen das nicht, wählen Sie Lautsprecher-Sets mit insgesamt acht Boxen für ein 7.1-Soundsystem.

Was bedeuten Ausdrücke wie 5.1 und Dolby Atmos eigentlich?

Das 5.1.-Sound-System hat seine Wurzeln im Hollywood der 40er-Jahre, wurde jedoch erst 1987 eindeutig definiert. Die fünf Bestandteile des Lautsprecher-Sets sind:

  • drei Hauptlautlautsprecher vorne links, mittig und rechts
  • zwei Surroundlautsprecher hinten links und rechts
  • ein Tieftonlautsprecher (oder Subwoofer)

Damit dieses für Kinosäle gedachte System im Heimkino zusammen mit Ihrem eigenen Fernseher funktioniert, muss das Zimmer groß genug sein. Dem 5.1-System folgte zunächst das 7.1-System und 2012 das neue Dolby Atmos-System. Dieses erlaubt bis zu 128 einzelne Tonspuren und 64 separate Ausgangssignale. Damit können ganz neue Klangerlebnisse gestaltet werden, zum Beispiel gleichmäßig prasselnder Regen oder ein scheinbar über das Zimmer hinwegdonnernder Hubschrauber.

Worauf sollte man beim Lautsprecherkauf achten?

Achten Sie bei Lautsprecher-Sets auf drei Dinge: die Wattleistung, die Frequenzen und die Impedanz. Je mehr Watt Ihre Lautsprecher mitbringen, desto lauter und kräftiger wird der Klang. Die Frequenzen beschreiben die Klänge, die das menschliche Ohr wahrnehmen kann. Dies fängt bei ca. 16 Hertz für besonders tiefe Bässe an und endet in den Höhen bei rund 25.000 Hertz. Je größer die Bandbreite der Lautsprecher, desto besser hören Sie sowohl die tiefsten Bässe (zum Beispiel bei R‘n‘B-Stücken) als auch die höchsten Töne des klassischen Orchesters. Die Impedanz beschreibt den Widerstand der Lautsprecher. Sie liegt in der Regel bei 4 bis 8 Ohm.