MediaMarkt

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

MediaMarkt
Kategorie
Marke

Mehr anzeigen (5)
Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Kochfeldtyp
Druckertyp
Kapazität von Geschirrspülern
Besonderheiten

Mehr anzeigen (3)
Betriebsart
Farbe
Energieeffizienzklasse
Wasserverbrauch (Liter/Jahr)

-


Nischenbreite
Höhe

-


Breite

-


Tiefe

-


Gewicht

-


Kompaktgeschirrspüler

(17 Artikel)
Markt auswählen

Platz ist bekanntlich in der kleinsten Hütte – das gilt auch, wenn Sie einen Geschirrspüler in einer Mini-Küche integrieren möchten.

Erfahren Sie jetzt mehr über die Vorteile eines Kompaktgeschirrspülers.

Kompaktgeschirrspüler, Ihr praktischer Helfer zum Geschirrspülen

Wenig Platz in der Küche? Kompaktgeschirrspüler bieten auf kleinstem Raum viel Platz für die effiziente Reinigung von bis zu zehn Maßgedecken.

Der Kompaktgeschirrspüler auf einen Blick

Es gibt zwei Arten von Kompaktgeschirrspülern: platzsparende Auftischgeräte, die Sie auf die Küchenarbeitsplatte stellen, sowie extra schmale Stand-, Unterbau- oder Einbauspülmaschinen. Diese werden auch als Single-Spülmaschine bezeichnet. Sie sind in der Regel 45 Zentimeter breit und etwa 85 Zentimeter hoch. Damit passen sie unter die Arbeitsplatte in der Küche. Auftisch-Spülmaschinen messen ebenfalls 45 Zentimeter in der Breite, aber nur circa 55 Zentimeter in der Höhe und lassen sich auf die Arbeitsplatte in der Küche stellen.

Ihre Vorteile mit einem kompakten Geschirrspüler

Wer nur wenig Raum in der Küche hat und/oder kaum Geschirr verbraucht, profitiert mit einem Kompaktgeschirrspüler von einem platzsparenden Gerät mit geringem Energie- und Wasserverbrauch. Sie müssen kein Geschirr sammeln, bis eine große Maschine gefüllt ist, sondern reinigen kleine Mengen effizient und schnell. Dabei bieten die Mini-Spülmaschinen dieselben Funktionen wie ein 60 Zentimeter breites Gerät, beispielsweise Eco-, Schnell- und Schonprogramme. Single-Spülmaschinen integrieren Sie in Ihre Küchenzeile, für Auftischgeräte reservieren Sie einen Platz auf der Arbeitsplatte.

Auftisch- oder freistehendes Gerät?

Auftischgeräte sind ideal, wenn in Ihrer Küche kein Geschirrspüler eingeplant war und Sie auf keine Schränke oder bereits vorhandenen Untertischgeräte verzichten können. Die praktischen Spülmaschinen mit Mini-Maßen lassen sich auch in Büroküchen oder Tee-Ecken einfach aufstellen. Eine freistehende 45-Zentimeter-Spülmaschine passt neben die Arbeitsplatte oder lässt sich mit abnehmbarer Abdeckplatte als Untertischgerät in die Küchenzeile integrieren. Sie nutzen den Raum auf Ihrer Arbeitsplatte vollständig aus, benötigen allerdings Platz unter der Arbeitsplatte. Dafür bietet die klassische Single-Spülmaschine mehr Volumen.

Wie viel passt in einen Tischgeschirrspüler?

Auftisch-Kompaktgeschirrspüler bieten üblicherweise Platz für circa sechs Maßgedecke. Ein Maßgedeck entspricht einer von der EU genormten Menge an Tellern, Gläsern, Tassen und Besteck und umfasst jeweils einen Suppen-, Ess- und Dessertteller, eine Untertasse, eine Tasse, ein Glas sowie eine Gabel, einen Tee-, einen Dessert- und einen Suppenlöffel sowie ein Messer. Der Single-Geschirrspüler mit 45 Zentimetern Breite hat modellabhängig ein Volumen für neun bis elf Maßgedecke. Selbst kompakte Tischgeräte bieten darüber hinaus Platz für Pfannen und Töpfe.

Welche Anschlüsse sind für den Kompaktgeschirrspüler notwendig?

Für den Betrieb eines Kompaktgeschirrspülers als Auftischgerät stehen meist verschiedene Optionen zur Verfügung. Da diese Varianten auch mobil betrieben werden und dort zum Einsatz kommen können, wo kein Wasseranschluss vorhanden ist, verfügen sie über einen Anschluss für den Küchen-Wasserhahn. Der Wasserablauf erfolgt über das Spülbecken. Darüber hinaus ist es möglich, das Auftischgerät wie eine herkömmliche Spülmaschine an den Wasseranschluss anzuschließen. Dieser Anschluss ist ebenfalls für eine 45 Zentimeter breite Single-Maschine als Stand-, Einbau- oder Untertischgerät notwendig.

Muss den Kompaktgeschirrspüler ein Fachmann anschließen?

Ein Auftischgerät für den Wasserhahnanschluss lässt sich mit ein wenig handwerklichem Geschick selbst anschließen. Den Geräten liegen häufig passende Adapter bei oder sie lassen sich als Zubehör nachkaufen. Für den Anschluss eines Stand-, Einbau- oder Tischgeräts mit Festwasseranschluss sollte ein Profi hinzugezogen werden. Die Zu- und Ablaufschläuche müssen mit dem Siphon verbunden werden, unter Umständen ist ein neuer Siphon notwendig. Damit es nicht zu einem Wasserschaden kommt, sollten Sie diese Arbeiten einem erfahrenen Handwerker überlassen.

Worauf achten beim Kauf eines kompakten Geschirrspülers?

Entscheiden Sie sich für einen Kompaktgeschirrspüler, ist es ratsam, außer auf die verfügbaren Maßgedecke auch einen Blick auf das Design zu werfen: Passt die Frontfarbe zu Ihrem Küchendesign, integrieren Sie ihn stilvoll in das Ambiente. Der Energieverbrauch ist ein weiteres Kaufkriterium: Energieeffizienzklasse A+++ benötigt am wenigsten Strom und Sie sparen langfristig Geld. Ein geräuschvoller Geschirrspüler kann vor allem in offenen und Büroküchen stören. Als leise gelten Geräte, die weniger als 40 Dezibel erreichen.