MediaMarkt

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen

Noch nicht registriert?

Jetzt registrieren, auf Wunsch Clubmitglied werden und viele Vorteile genießen.

MediaMarkt
Kategorie
Marke

Mehr anzeigen (20)
Preis

-


Verfügbarkeit
Kundenbewertung
Aktionen
Kochfeldtyp
Besonderheiten
Farbe
Smart Home Bereich
Nischenbreite
Tiefe

-


Induktions-Kochfelder

(139 Artikel)
Markt auswählen

Das Induktionskochfeld erzeugt die Hitze elektromagnetisch direkt am Topf- und Pfannenboden – sie entsteht sofort und verschwindet nach dem Ausschalten genauso schnell wieder.

Erfahren Sie jetzt mehr über die Funktion und Auswahlkriterien!

Induktionskochfeld für schnelles und komfortables Kochen

Die Induktionskochplatte erwärmt sich beim Kochen kaum, daher verbrennen sich Kinder an den Platten nicht die Finger und der Stromverbrauch sinkt. Selbst Profi-Köche wechseln vom Gaskochfeld zum Kochfeld mit Induktion.

Was ist ein Induktionskochfeld?

Induktionskochfelder sind autark mit Touch-Bedienung in die Einbauküche integriert oder Teil eines frei stehenden Elektro-Standherds. Sie sehen oberflächlich aus wie die altbekannten Glaskeramikkochfelder mit Wärmeleitung beide Kochfeld-Typen haben eine glänzende Glaskeramik-Oberfläche. Unter der Herdplatte unterscheidet sich die Technik jedoch grundlegend vom klassischen Cerankochfeld. Aufgrund der Vorteile gegenüber den Alternativen entscheiden sich heute immer mehr Käufer für das moderne Induktionsfeld. Selbst viele ambitionierte Köche begeistert die präzise Technik, die direkte Temperaturwechsel wie beim Kochen über offener Gasflamme ermöglicht.

Wie funktioniert ein Induktionskochfeld?

Klassische Elektroherde mit Cerankochfeldern erhitzen die Kochplatten mit Heizspiralen oder Infrarot-Heizelementen. Diese Hitze wird von der Herdplatte auf den Kochtopf übertragen. Dies verhält sich bei einem Kochfeld mit Induktion anders: Kleine Kupferspulen erzeugen ein elektromagnetisches Wechselfeld. Das Magnetfeld wird durch die isolierende Glaskeramikplatte hindurch in den Boden von Topf und Pfanne übertragen und in Wärme umgewandelt. Für die Hitzeübertragung brauchen Sie geeignetes Kochgeschirr mit ferromagnetischem Boden. Veränderungen der Temperatur kommen sofort im Topf an. Insbesondere, wenn Sie nur kurz kochen oder braten, ist die Energieersparnis enorm, da die Kochplatte nicht erhitzt.

Welche Vorteile bietet ein Induktionskochfeld?

Im Vergleich zu Masse- und Glaskeramikkochfeldern mit Wärmeenergie hat die Induktionskochplatte viele Vorzüge:

  • Pfannen und Kochtöpfe erhitzen schneller. Ein Liter Wasser kocht nach gut drei Minuten, das klassische Cerankochfeld braucht mehr als doppelt so lange.
  • Temperaturwechsel erfolgen sofort. Die Hitze im Kochgeschirr verändern Sie so schnell wie mit einem Gaskochfeld.
  • Der Stromverbrauch ist gering. Induktionskochfelder verbrauchen weniger Energie als Glaskeramik- und Massekochfelder.
  • Nur der Kochtopf erhitzt, die Induktionsplatte wird lediglich warm. Das schützt Kinder vor Verbrennungen und verhindert das Einbrennen von Essensresten auf der Oberfläche.
  • Wenn etwas überzukochen droht, können Sie die Temperatur herunterdrehen und müssen den Topf nicht von der Kochstelle nehmen.

Wie reinigt man ein Induktionskochfeld?

Die Kochfelder erhitzen kaum und Essensreste brennen nicht ein. Der Aufwand für die Reinigung und Pflege ist daher gering und zählt zu den Vorteilen. Wischen Sie den Herd nach dem Kochen mit einem feuchten Tuch ab.

  • Durch die Reinigung mit Glasreiniger erscheint die Oberfläche in neuem Glanz.
  • Fettschlieren lassen sich mit Schwamm und Spülmittel leicht beseitigen.
  • Für die Reinigung mit Haushaltsmitteln verwenden Sie warmes Wasser mit einigen Spritzern Zitronensaft oder Essig.
  • Eingetrocknete Essensreste entfernen Sie vorsichtig mit einer Rasierklinge oder speziellem Ceranfeldschaber.

Worauf ist beim Kauf eines Induktionskochfelds zu achten?

Die angebotenen Geräte unterscheiden sich in Größe, Preis und Ausstattung. Für den großen Bräter sollte eine Kombi-Zone integriert sein, die zwei Kochzonen zusammenschaltet. Booster erhitzen das Kochgeschirr noch schneller. Sind Sensoren zur Erkennung der Größe und Position integriert, können Sie das Induktionskochfeld maximal flexibel nutzen. Wenn Induktionskochfeld und Dunstabzugshaube miteinander kompatibel sind, schaltet das Kochfeld automatisch die Beleuchtung ein und regelt die Abzugsleistung. Top-Modelle integrieren einen Überlaufschutz. Dieser schaltet die Herdplatten ab, sobald Flüssigkeit auf das Bedienfeld gelangt.

Induktionskochfeld bei MediaMarkt kaufen

Wählen Sie die Induktionsplatte nach Ihren Anforderungen aus und bestellen Sie bequem online. Die Bezahlung erfolgt einfach und sicher unter anderem per Kreditkarte oder PayPal. Auch die komfortable Finanzierung ist möglich. Dauert Ihnen der Versand zu lange, wählen Sie bei der Online-Bestellung einfach die Selbstabholung im Markt in Ihrer Nähe aus. Das Altgerät können Sie mitbringen und wir entsorgen es. Damit Sie garantiert lange Freude am neuen Induktionskochfeld haben, können Sie die PLUSGARANTIE Versicherung abschließen.