Wählen Sie einen Markt
Alle Märkte anzeigen
Markt auswählen

Babykostwärmer & Zubereitung

(24 Artikel)

Ob Sie Milchnahrung verwenden oder stillen, mit einem Babykostwärmer bringen Sie die Mahlzeit auf Trinktemperatur.

Auch Babygläschen lassen sich so schonend erwärmen. Lesen sie hier, welcher Flaschenwärmer zu Ihnen passt!

Babykostwärmer für die schonende Zubereitung 

Flaschenwärmer bringen Milchnahrung, abgepumpte Muttermilch oder Brei schnell auf die ideale Verzehrtemperatur und schonen die empfindlichen Inhaltsstoffe. 

Was ist ein Babykostwärmer? 

Ein Flaschenwärmer ist ein Gerät, das Babykost in wenigen Minuten von Zimmer- oder Kühlschranktemperatur auf Körpertemperatur erwärmt. Die Babykostwärmer eignen sich zum schnellen Aufheizen von abgepumpter Muttermilch, Milchnahrung und Babybrei (aus dem Glas oder selbst zubereitet). Es sind sogar Ausführungen erhältlich, die ohne Wasser und am 12-Volt-Anschluss jedes Autos funktionieren. So bereiten Sie den Kleinsten in kurzer Zeit eine bekömmliche Mahlzeit zu. Die meisten Modelle erhitzen normale Babyfläschchen, breitere Weithalsflaschen, Gläschenkost und Babybrei in passenden Vorratsdosen. 

Welche Vorteile bietet die Verwendung eines Babykostwärmers bzw. Flaschenwärmers? 

Babykostwärmer ermöglichen das Auftauen und Erwärmen von Babynahrung. Anders als bei einer Mikrowelle, die die Speisen von innen heraus erhitzt, arbeiten Flaschenwärmer schonender und verhindern, dass die Mahlzeit des kleinen Erdenbürgers zu heiß wird. Dazu erzielen die Geräte schnellere Ergebnisse als fließendes Wasser. Sie sind energieeffizient, mit einer Abschaltautomatik ausgestattet und bieten eine Temperatureinstellung. So gelingt die Zubereitung der nächsten Glas- oder Flaschenmahlzeit zuverlässig in kurzer Zeit, auch wenn Sie als Elternteil gerade unter starkem Schlafmangel leiden. 

Welche Unterschiede gibt es bei Babykostwärmern? 

Klassische Flaschenwärmer arbeiten mit einem Wasserbad. Das erhitzt die Nahrung durch die moderate Wärme besonders schonend. Moderne Geräte sind effizient und überschreiten den Wert von 40 °Celsius nicht. Allerdings dauert das Erwärmen hier ein wenig länger. Innovative Modelle mit einer Aufheizung durch Wasserdampf erreichen die gewünschte Temperatur schneller, denn Sie werden heißer und die Wärme umströmt den gesamten Milch- oder Breibehälter. Dabei steht dieser nicht im Wasserbad, sondern wird bei dieser Variante unter einem Deckel komplett vom Dampf eingehüllt. 

Wie gut bleiben Vitamine und Nährstoffe bei der Zubereitung im Babykostwärmer erhalten? 

Die ideale Trinktemperatur von Milch liegt bei einem Baby bei 37 °Celsius. Das ist genau der Wert, den Muttermilch beim Stillen hat. Moderne Babykostwärmer erhitzen die Milch- und Breinahrung besonders schonend. Niedrige Temperaturen und kurze Erwärmungszeiten bewahren die empfindlichen Vitamine und Inhaltsstoffe. So verliert selbst die wertvolle Muttermilch beim Auftauen und Aufwärmen kaum an Nährstoffen. Flaschenwärmer stellen Sie einfach so ein, dass die menschliche Körpertemperatur nicht überschritten wird. 

Was kann ein Babynahrungsbereiter besser als andere Geräte? 

Sobald Ihr Nachwuchs nicht mehr allein von Muttermilch oder Milchnahrung satt wird, ist ein Babykostbereiter die ideale Ergänzung zum Flaschenwärmer. Diese kleinen Alleskönner speziell für junge Eltern können Dampfgaren, Mixen, Auftauen und Erwärmen. Anders als in großen Küchenmaschinen mit Kochfunktion bereiten Sie hier mühelos die Mahlzeiten für Kinder ab etwa sechs Monaten zu. Garen Sie Obst oder Gemüse sowie Fleisch schonend im Dampf und pürieren Sie das Essen im Anschluss zu einem Brei in der gewünschten Konsistenz. Die Reinigung der Komponenten übernimmt der Geschirrspüler für Sie. 

Worauf achten beim Kauf eines Babykostwärmers? 

Der ideale Flaschenwärmer erfüllt alle Ihre individuellen Anforderungen. Insbesondere Neugeborene trinken oft in Etappen mit kleinen Pausen dazwischen. In diesem Fall ist ein Babykostwärmer mit Warmhaltefunktion empfehlenswert. Möchten Sie das Gerät dagegen erst für Beikost nutzen, ist diese Funktion weniger wichtig. Achten Sie darauf, dass sich Ihr Wunschmodell leicht reinigen und intuitiv bedienen lässt. Dann gehen Sie mit dem Wärmegerät auch in harten Nächten im wahrsten Sinne des Wortes „im Schlaf“ um und müssen sich nicht angestrengt auf die Einstellungen konzentrieren, während Sie Ihren Nachwuchs beruhigen.  



Hallo

Wie können wir Ihnen helfen?