• Mein Markt


Arbeitsspeicher DDR3

(25 Artikel)
Markt wählen

Marke

Preis

Kundenbewertung

(13)
& mehr (16)
& mehr (16)
& mehr (16)
& mehr (16)

Verfügbarkeit

Aktionen

Arbeitsspeicher

Arbeitsspeicher DDR3

Finden Sie in unserer Auswahl an Arbeitsspeicher DDR3 den für Sie richtigen RAM. Wir versenden den Speicher in kürzester Zeit und zum einfachen Einbau.

Was leistet der DDR3-Arbeitsspeicher?

Für die schnelle Verarbeitung von Daten ist ein leistungsfähiger DDR3-Arbeitsspeicher Pflicht. Mit einem Speichertakt von 400-1066 MHz und einer Transfer-Rate von 800-2133 MT/s stellt der Arbeitsspeicher DDR3 die dritte Generation dar, welche heute überall Anwendung findet und einen schnellen Datenaustausch garantiert. Er ist nahezu doppelt so schnell wie der gewöhnliche SDRAM und bietet, je nach Modul, Übertragungsraten zwischen 6 und 17 Gigabit pro Sekunde.

Da der Arbeitsspeicher das Kurzzeitgedächtnis Ihres Rechners ist, können Sie somit auch anspruchsvolle Software mit einer zuverlässigen Geschwindigkeit ausführen. Zudem ermöglicht ein zeitgemäßer RAM-Baustein, eine Vielzahl von Programmen simultan laufen zu lassen, ohne dass es zu Beeinträchtigungen kommt.

Worauf bei einem neuen DDR3-Arbeitsspeicher Kauf achten?

Bei der Auswahl des richtigen DDR3-Arbeitsspeichers kommt es vor allem darauf an:

  • Der Arbeitsspeicher in GB gibt die maximale Datenmenge an, die auf einem RAM-Modul gespeichert werden kann. Für einfachste Anwendungen im Büro genügen für gewöhnlich bereits 4 GB. Anspruchsvollere Programme wie Videospiele oder Filmbearbeitung verlangen häufig 16 GB.
  • Die Taktfrequenz in MHz ist letztlich gleichbedeutend mit der Geschwindigkeit des RAMs. Er gibt an, wie viele Datenpakete pro Sekunde versendet werden können. Achten Sie darauf, dass DDR3-Module mit einer geringeren Taktrate jene mit einer höheren Frequenz ausbremsen können.
  • Bei der elektrischen Spannung ist vor allem der Unterschied zwischen der geläufigen Standard-Spannung und sogenannten Low-Voltage-Modellen wichtig. Der normale Wert beträgt für gewöhnlich 1,5 Volt. Im Bereich zwischen 1,25 und 1,35 Volt befindet sich das Low-Voltage-Konzept. Diese Exemplare ermöglichen einen geringeren Stromverbrauch und eine längere Lebensdauer des RAM.
  • Die allgemeine Kompatibilität stellt sicher, dass der DDR3-Arbeitsspeicher auch mit allen anderen Komponenten harmoniert. Kontrollieren Sie deshalb, ob die Steckplätze den nötigen Raum für die Module bieten und vergewissern Sie sich, dass Ihr Mainboard den jeweiligen RAM auch unterstützt. Bei mehreren verbauten Modulen ist es empfehlenswert, dass Spannung und Taktrate gleich sind.

Wie wird der DDR3-Arbeitsspeicher ausgetauscht?

Die Installation des Arbeitsspeichers DDR3 ist ohne große Vorkenntnisse und mit wenigen Handgriffen möglich. Öffnen und entfernen Sie dazu das Gehäuse Ihres Rechners, nachdem Sie diesen ausgeschaltet und vom Strom genommen haben. Finden Sie das Mainboard und die an diesem angebrachten Steckplätze für die RAM-Module. Beachten Sie dabei die Hinweise im Handbuch für die entsprechende Platine.

Im Normalfall befinden sich an den Seiten jedes Steckplatzes kleine, weiße Hebel, die mit wenig Druck umgelegt werden können. Diese sollten bei einem neuen Einbau geöffnet sein. Ziehen Sie im Falle eines Austausches das bestehende Modul heraus, möglichst ohne Gewalt anzuwenden und ohne die anderen Komponenten zu berühren. Achten Sie darauf, dass der DDR3-Arbeitsspeicher richtig herum positioniert ist und halten Sie das Modul möglichst nur an den Seiten, ohne die Kontakte anzufassen. Fügen Sie das Modul ein, bis es klickt und einrastet. Auch die weißen Hebel sollten dann wieder in die ursprüngliche Position gebracht werden. Im Anschluss können Sie das Gehäuse wieder befestigen und den Rechner mit dem neuen DDR3-Arbeitsspeicher in Betrieb nehmen.