Die Seite kann erst ab Internet Explorer 10 dargestellt werden.
  • Panasonic

    Flexibel, dynamisch, kraftvoll – die AllPlay™-Lautsprecher von Panasonic.

    Panasonic

  • harman/kardon

    Erleben Sie bombastischen Sound mit dem HD-Audiosystem von harman/kardon.

    harman/kardon

  • Bose

    Musikgenuss einfacher und komfortabler als je zuvor – Bose SoundTouch™ Serie II.

    Bose

  • Sonos

    Das Wireless HiFi System von Sonos füllt Ihr Zuhause mit Musik – kabellos und zuverlässig.

    Sonos

  • Yamaha

    Das weltweit erste umfassende Multiroom-Ensemble – Yamaha MusicCast.

    Yamaha

  • Philips

    Ein Knopfdruck, um Musik in jedem Raum abzuspielen – Philips IzzyLink.

    Philips

  • Libratone

    Glasklarer Sound für Zuhause und Unterwegs – Libratone Zipp

    Libratone

  • Samsung

    360° Sound auf Weltklasseniveau. Das Samsung Wireless Audio 360 System.

    Samsung

Multiroom

  • Was ist Multiroom?

    Was ist Multiroom?

    Multiroom – das ist Musik hören in einer neuen Generation. Denn Multiroom-Systeme ermöglichen Ihnen die Wiedergabe Ihrer Musik- und Audio-Quellen in allen Zimmern – wahlweise kabelgebunden oder kabellos. Sie bestehen aus einem oder mehreren Lautsprechern, die in jedem Raum ihrer Wohnung installiert werden können. Dabei wird die Musik, die aus Internet-Quellen oder der eignen digitalen Sammlung bestehen kann, mithilfe eines Tablet oder Smartphone über das hauseigene WLAN-Netzwerk gesteuert. Sie entscheiden selbst, ob Sie Ihr aktuelles Lieblingslied in der gesamten Wohnung synchron abspielen oder jeden Raum mit einem anderen Song beschallen.

  • Woher kommt die Musik?

    Woher kommt die Musik?

    Um Musik frei und sprichwörtlich ungebunden genießen zu können, benötigen Sie lediglich einen aktiven Internetzugang, einen WLAN-Router sowie eine Audio-Quelle, etwa Streaming-Dienste wie Spotify, Juke, Deezer & Co oder Ihre Musik-Bibliothek auf dem eigenen Rechner oder NAS. Ein solches Multiroom-System ist dank DLNA leicht einzurichten und zu steuern. Es reichen wenige Handgriffe am Lausprecher sowie in der jeweiligen App, die es in der Regel sowohl für mobile Android- als auch iOS-Endgeräte gibt, aus. Praktisch: Die meisten Multiroom-Systeme können sogar vorhandene Playlists importieren, etwa aus iTunes, WinAmp oder dem Windows Media Player.

  • Musik, wo immer Sie wollen.

    Musik, wo immer Sie wollen.

    Für jede Laune die richtige Musik – in jedem Raum. Mit der App Ihres Multiroom-Systems können Sie selbst entscheiden, wo in Ihrer Wohnung welcher Song läuft: fetziger Pop in der Küche, gediegener Jazz im Bad und romantische Klassik im Schlafzimmer. Oder Sie spielen Ihr aktuelles Lieblingslied kabellos in der gesamten Wohnung ab. Dabei dürfen Sie die Lautstärke individuell an jeden Raum anpassen – falls es zum Beispiel im Kinderzimmer etwas wilder zugehen darf. Und in Verbindung mit einem Streaming-Dienst wie JUKE stehen Ihnen dafür Millionen von Songs zur freien Auswahl. Einfach die Zugangsdaten im Multiroom- System hinterlegen und der grenzenlosen Audio-Wiedergabe steht nichts mehr im Wege.

  • Vielfältige Systeme.

    Vielfältige Systeme.

    Es gibt eine Vielzahl von Herstellern, die Multiroom-Systeme anbieten. Grob kann man sie in zwei Typen aufteilen: offene und geschlossene Systeme. Der Unterschied: Offene Systeme erlauben den „gemischten“ Einsatz von Lautsprechern unterschiedlicher Hersteller. Solche Sound-Landschaften basieren auf Techniken wie der Caskeid- oder AllPlay™- Technologie und lassen sich über eine universelle Multiroom-App steuern. Doch egal, ob Sie sich nun für ein offenes oder geschlossenes Multiroom-Audio-System entscheiden, dürfen Sie aus einer großen Produktpalette wählen – von handlichen Einsteiger-Modellen bis hin zu klanglich herausragenden Profi-Lautsprechern.

  • Das richtige Netzwerk.

    Das richtige Netzwerk.

    Ein eigenes Heimnetzwerk wird entweder kabelgebunden oder kabellos installiert. Verwenden Sie beispielsweise die kabellos Übertragung mittels WLAN erhalten Sie ein Höchstmaß an Flexibilität. Ein kabelgebundenes Netzwerk hingegen garantiert eine stabile Verbindung und die Nutzung von HD-Audio-Dateien. In jedem Fall erfolgt die Einrichtung dank DLNA schnell und einfach. Alle Lautsprecher können anschließend auf einem Streaming-Dienst Ihrer Wahl oder die Musiksammlung des Computers oder einer Netzwerkplatte, dem sogenannten NAS, zugreifen, wodurch dem perfekten Multiroom-Audio-Genuss nichts mehr im Wege steht.

  • Internetradio & Musikdienste.

    Internetradio & Musikdienste.

    Unbegrenzter Musikgenuss, und das sogar kostenlos. Streaming-Dienste wie Spotify, Juke, Deezer oder Ampya bieten mehrere Millionen Songs aus aller Welt. Verteilt über alle Genres und organisiert in tausenden Playlists ist für jede Stimmung garantiert das Richtige dabei. Egal ob auf dem PC, Smartphone oder Tablet, Ihre eigenen Song-Listen können überall zusammengestellt und bequem auf dem Multiroom-System genossen werden. Darüber hinaus erhalten Sie anhand Ihrer gehörten Musik automatisch weitere Empfehlungen, passend für Ihren Musikgeschmack. Die ideale Ergänzung eines Multiroom-Audio-Systems.

  • Verbindungsmöglichkeiten.

    Verbindungsmöglichkeiten.

    Neben der kabellosen WLAN-Übertragung gibt es mit Standards wie Bluetooth, NFC (Near Field Communication) und AirPlay noch weitere Möglichkeiten Musik kabellos zu übertragen. Im Vergleich zur WLAN-Technik, auf die Multiroom-Systeme in der Regel setzen, ist aber beispielsweise bei Bluetooth keine Übertragung in mehrere Räume möglich, und NFC erlaubt lediglich kurze Distanzen zwischen Ausgabegerät und Lautsprechern. Derartige Audio- Systeme eignen sich daher nur für kleine Wohnungen, draußen oder wenn Sie maximal einen Raum beschallen wollen – wirkliche Flexibilität erhalten Sie nur mit einem aufeinander abgestimmten Multiroom-Audio-System.

  • Wie funktioniert AirPlay?

    Wie funktioniert AirPlay?

    AirPlay ist eine Apple-spezifische Technologie die eine simple wie intuitive Übertragung aller Audio-Signale vom iPhone, iPad oder der iTunes-Mediathek hin zum Lautsprecher ermöglicht. Einfach in der entsprechenden App auf das AirPlay-Symbol tippen und schon hören Sie wie bei einem Multiroom-System Ihre Musik aus dem Lautsprecher. Im Vergleich zur Bluetooth-Technik erfolgt die Übertragung mittels WLAN verlustfrei. Voraussetzung: Um die Musik in allen Räumen hören zu können wird das bestehende WLAN, ein iOS-Gerät oder Computer mit iTunes als Audio-Quelle sowie einer oder mehrere AirPlay-kompatible Lautsprecher benötigt.

  • Wieso nicht Bluetooth?

    Wieso nicht Bluetooth?

    Bluetooth ist eine Technik, um Daten wie Bilder, Videos oder Audio-Signale kabellos vom eigenen Smartphone oder Tablet auf ein Bluetooth-kompatibles Ausgabegerät zu übertragen. Die Reichweite beträgt bis zu 10 Meter und eignet sich daher nicht für die Musik-Übertragung in alle Räume wie mit einem echten Multiroom-System. Wenn Sie aber im Garten, am Strand oder im Urlaub kabellos Musik hören möchten, ist die Bluetooth-Technologie ideal. Einfach am Lautsprecher und im Smartphone oder Tablet aktivieren, die Geräte verbinden und schon kann Sound starten.

  • Was bedeutet DLNA?

    Was bedeutet DLNA?

    Die Abkürzung DLNA bedeutet „Digital Living Network Alliance“ und steht für eine internationale Kollaboration von Herstellern aus den Bereichen Smartphones, Entertainment und Computer. Das Ziel: ein Höchstmaß an Kompatibilität zu erreichen. Geräte mit DLNA-Standard ermöglichen eine einfache Übertragung und Wiedergabe von Musik über das heimische Netzwerk. Ohne dass Sie dafür eine Vielzahl unterschiedlicher Apps benötigen oder auf Geräte nur eines Herstellers zurückgreifen müssen ermöglicht Ihnen dieser Standard die kinderleichte Installation eines Multiroom-Audio-Systems.

Unsere beliebtesten Streaming-Lautsprecher

Alle Multiroom-Themen in der Übersicht: